Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kardanoel in Sarmakand

Erstellt von ATW, 27.07.2011, 16:44 Uhr · 9 Antworten · 1.304 Aufrufe

  1. ATW
    Registriert seit
    26.03.2011
    Beiträge
    13

    Standard Kardanoel in Sarmakand

    #1
    Hi Leute!
    Ich bin grad unterwegs ud versuch mein Glueck einmal rund um die Welt zu kommen. Zurzeit bin ich in Turkmenistan und hab ein Problem mit dem Kardan: Der Wellendichtring leckt! Lasse mir den Dichtring nach Almaty schicken, hoffe das Oel tropft die naechsten 2000Km langsam (laut Mechaniker kann das Gut gehen).Vorsichtshalber moechte ich Oel nachfuellen.

    Weiss wer was ich anstatt des orginall Getriebeoels reintun kann. Wuerd es gern in Samarkand wechseln!

    Danke fuer eure Hilfe
    Gruesse aus Turkmenistan Wolfgang

  2. Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    319

    Standard Normales Achs Öl

    #2
    Hallo Wolfgang
    wenn du nichts anderes bekommst nimm einfach stink normales Achsenöl / Hypoidöl vom Auto. Da passiert nix lieber etwas dicker da es bei dir wärmer ist und es dann nicht zu dünnflüssig wird und etwas länger drin bleibt.
    Gute fahrt Peter

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #3
    Hi
    Irgendein Hypoidgetriebeöl mit SAE 90 oder ein Mehrbereichsöl innerhalb der Spanne 75 / 140
    gerd

  4. Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    60

    Standard

    #4
    Meine mich erinnern zu können, dass Hypoidöl Gummidichtungen angreift und deshalb bei solchen Getrieben geeignete Dichtungen verwendet werden.
    Dann doch lieber normales Getriebeöl!


    LG
    T

  5. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #5
    motoröl geht auch.

    ich kannte ende 80er jahre einen reisebusunternehmer, der die getreibe und hinterachsen seiner gesamte flotte mit motoröl befüllte. ( die motoren natürlich auch )
    die busse hatten alle mehrere 100tkm / bis über 1 mio km auf der uhr.

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #6
    Bevor ich Motoröl einfülle, würde ich versuchen, zumindest ein ATF-ÖL nach Dexron II oder III zu bekommen. Am besten bleibt jedoch immer noch ein Getriebeöl nach API GL5. Ein SAE 90 sollte überall zu bekommen sein. Wenn nicht, dann ein Getriebeöl SAE 80 nach API GL4 verwenden, wie es früher für die 2V-Motoren vorgeschrieben war.

    CU
    Jonni

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #7
    Hi
    Weshalb sollte man kein Hypoidöl einfüllen? BMW meint es wäre gut und schreibt API GL5 vor (auch für's Schaltgetriebe). Bei der 1200 für's HAG Castrol SAF-XO (Vollsynth Mehrbereichsöl 70W90)
    Schliesslich ist im HAG eine Hypoid-Verzahnung und dafür ist das Zeug entwickelt worden.
    Wikipedia:
    >>>API GL-5, Öle für raue Bedingungen. Die Öle enthalten bis zu 6,5 % an wirksamen, verschleißmindernde Additive. Zur Schmierung von Kegelrad- und Hypoidgetrieben mit großem Achsversatz. Als Universalöl für alle Differentialgetriebe außer Gangschaltungs-Getrieben. Manche dieser Öle weisen besondere Herstellerfreigaben auf, welche dann nur zur Schmierung der zugehörigen Gangschaltungs-Getriebe verwendet werden können.<<<

    Diese Zahnradpaarungen haben, im Gegensatz zu den Zahnrädern des Schaltgetriebes, keine linienförmige Berührungsstelle die über die Zahnradflanke wandert, sondern einen Berührungspunkt der auf einer Linie wandert. Folglich ist die Flächenpressung höher und deshalb gibt's spezielle Öle.
    Wenn der Busmann Motoröl einfüllt ist das Getriebe entweder dafür ausgelegt (vermutlich) oder er ist ein Idiot. Motoröl ist mit Additiven für den Betrieb in heisser Umgebung optimiert und relativ dünnflüssig um dynamische Gleitflächen aufbauen zu können. Getriebeöl muss stabiles Gleiten auf schmalen Streifen unter hohen Flächendrücken ermöglichen.
    Was hat derzeit die höchsten Ansprüche an Schmierung? Formel 1? Falsch, es sind moderne Traktoren!
    gerd

  8. Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    60

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Weshalb sollte man kein Hypoidöl einfüllen? BMW meint es wäre gut und schreibt es auch vor. Schliesslich ist im HAG eine Hypoid-Verzahnung und dafür ist das Zeug entwickelt worden.
    Diese Zahnradpaarungen haben, im Gegensatz zu den Zahnrädern des Schaltgetriebes, keine linienförmige Berührungsstelle die über die Zahnradflanke wandert, sondern einen Berührungspunkt der auf einer Linie wandert. Folglich ist die Flächenpressung höher und deshalb gibt's spezielle Öle.
    Wenn der Busmann Motoröl einfüllt ist das Getriebe entweder dafür ausgelegt (vermutlich) oder er ist ein Idiot.
    gerd
    Wenn die BMW ein Hypoidgetriebe hat dann gehört natürlich auch dementsprechendes Öl rein das wusste ich nicht.

    Hypoidgetriebe haben beständigere Dichtungsmaterialien weil das Öl Agressiv ist.

  9. ATW
    Registriert seit
    26.03.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #9
    Hey Leute,
    danke fuer eure zahlreichen Antworten. Die werden mir bestimmt weiterhelfen. Ich hoffe ich kann meine Reise somit bis Almaty fortsetzen!

    Gruesse aus Bukhara
    Wolfgang

  10. Lisbeth Gast

    Standard

    #10
    ich hab zwar keine ahnung vom öl, aber hiermit seien dir voll neidische grüße nach bukhara geschickt. seufz. sowas möchte ich auch machen. aber ich trau mich nicht, von zeit und geld ganz zu schweigen.