Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Kardanwelle klackert

Erstellt von Berte, 17.06.2013, 16:02 Uhr · 26 Antworten · 4.816 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #21
    Hi
    Freut mich das Dir der Tip wenigstens ein wenig geholfen hat.

  2. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #22
    Hai,
    also bei uns im regenerischen Kölle gibt es zum beispiel die Firma

    ELBE - Technik für Nutzfahrzeuge und Industrie - Gelenkwellen

    Elbe (wie der Fluss) und die machen Kardanwellen in allen Formen Farben und Geschmacksrichtungen - auch Reparaturen etc. ahbe da mal den Kardan meiner R 100 Gs überholen lassen. ...
    Mich würde das wundern, wenn die nicht auch den 1200 ér Kardan wieder flott kriegen ...

    Grüße und viele Erfolg ..

    Michael

  3. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #23
    Heute kam meine Welle zurück - geht nicht zu reparieren, mehrere Verfahren geprüft. Ich kann mir vorstellen, dass andere es auch schon erfolglos versucht haben - der Markt dafür ist ja sehr groß.

    Gruß Bert

  4. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #24
    Hallo Berte,

    Danke für Deine Info und Deinen Aufwand!

    Leider bis jetzt ohne positives Ergebnis!

    Prüfe wenigstens regelmäßig die Kardanwelle. Ich habe es hier irgendwo im Forum schon einmal beschrieben:

    Bike auf Hauptständer, Leerlauf drin. Schwimmbremssattel von der Hinterradbremse etwas zurückschieben, damit die Bremsbeläge beim Rad durchdrehen nicht mehr schleifen. Nun gleichmäßig langsam das Rad von Hand drehen. Es sollte sich gleichmäßig leicht durchdrehen lassen. Stellt man pro Radumdrehung ca 2 schwergängige Stellen fest, dann "frißt" wohl ein Kreuzgelenk. Nun hat man noch knapp 3.000 Km Zeit, sich eine neue Welle zu besorgen.
    Aber Vorsicht: Wenn das Kreuzgelenklager "ausgeglüht" ist, dann läßt sich das Rad kurzfristig wieder gleichmäßig durchdrehen, ...doch bald danach ist dann endgültig Schluß !!

    Gruß

    der Kurze

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #25
    Hallo zusammen,

    kurze Info, was bisher geschah:

    Nachdem Hr. Mattern sagte, dass er die Gelenke nicht selbst verstemmen kann, dies aber ggf. weitergeben würde, habe ich es bei einem großen regionalen Gelenkwellenservice versucht. Der Chef war sehr nett, hat mir aber erklärt, dass sie verstemmte Gelenkwellen nicht überarbeiten würden. Das würden sie nicht fachmännisch hinbekommen (verschweissen, verpunkten oder händisch verstemmen ist nicht fachmännisch). Auf mein Nachfragen würde er mir aber die Gelenkkreuze verkaufen, ca. 15 € plus Mwst.

    Daraufhin habe ich die Gelenkkreuze selbst demontiert (Verstemmung abschleifen, auspressen) und wollte dann neue Gelenke montieren. Hierbei kamen mir aber Zweifel bzw. Sicherheitsbedenken:
    - Mangels Vorrichtungen war die Demontage recht grobschlächtig mit Schraubstock, verschiedenen Hülsen und Fäustel
    - der Dremel hatte in den Buchsen einige Schleifspuren hinterlassen
    - unklar, wie ich die präzise spielfreie Montage und Kreuzzentrierung hinbekommen will
    - unklar, ob meine geplante Sicherungsmethode "Schutzgasverpunkten" Schäden an den Gabeln und Lagerbuchsen zurücklässt
    - Standardgelenkkreuz wäre 19x48, das der BMW ist aber 19x49
    Aus diesen Gründen habe ich es bleiben lassen.

    Zwischenzeitlich hatte ich von WÜDO die Info bekommen, dass sie auch 12er Kardanwellen überholen - 169 € pro Kreuzgelenk. Da meine Gelenke zu dem Zeitpunkt aber schon demontiert waren und die Welle im Elastomer zudem ca. 7 ° verdreht ist, habe ich von dieser recht teuren Reparatur abgesehen.

    Ich habe bei ebay zwei weitere Wellen ersteigert, eine habe ich zurückgeschickt, weil in schlechtem Zustand, die zweite war ganz ok und liegt jetzt als Reserve da. Inzwischen habe ich nun 4 Wellen in der Hand gehabt - alle hatten in beiden Kreuzgelenken Spiel und alle hatten mehr oder weniger stark ausgeprägte Schwergängigkeiten gehabt.

    Ich denke inzwischen, dass ich überreagiert habe und mit meiner Welle noch eine Weile hätte fahren sollen. Nichtsdestotrotz für mich ein großer Minuspunkt für das Thema BMW-Boxer/Kardan.

    Gruß Berte

  6. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #26
    Hi
    Schade das es mit der Überholung nix geworden ist.
    Betr. Deiner Meinung zum Thema Kardan gebe ich Dir uneingeschränkt recht.
    Meine Meinung ist, wenns die 12er Q mit Kette gäbe
    würde ich das bevorzugen aber leider ....

    das Du das mit dem selber Tauschen versucht aber aus Sicherheitsgründen
    abgebrochen hast spricht für Dich ;-)

    Ich habe vor ca. 5 Jahren für Opel eine Vorrichtung
    für das Pressen der Antriebswellengelenke neu eingerichtet.
    das war ne Verlagerung der Anlage zu uns (Ersatzteilfertigung)
    das war ein echtes Drama bis alle Toleranzen u.s.w. passten.

  7. Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #27
    Hallo,
    beim Lagerwechsel an der Schwinge meiner 1100 Gs, hab ich festgestellt, dass auch das Kreuzgelenk vom Kardan nicht mehr so gut ist.
    Will das Kreuzgelenk überholen lassen und hab ein Angebot bekommen für ca 120,- Euro + MwSt.
    Ist das ein guter Preis?
    Ich hab da keine Vorstellung, ...

    Allzeit gute Fahr!

    Andreas


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. GS 1150 klackert
    Von Rene` im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 23:36
  2. Motor Nagelt, Klackert
    Von Langerr im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 00:06
  3. Motor klackert
    Von Langerr im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 12:18
  4. Die Q klackert, woran kann das liegen.
    Von mar1kus im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 22:49
  5. kupplung klackert
    Von rain in may im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 20:42