Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Kat raus nach Leistungssteigerung?

Erstellt von Kuhmelker, 29.07.2013, 20:40 Uhr · 16 Antworten · 1.765 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    100

    Standard Kat raus nach Leistungssteigerung?

    #1
    Abend, sorry für die Störung.

    hab ne 12er GS 2006, jetzt mit Sporttopf, Sportluftfilter und einem "schwarzen Kästchen", welches in die Steuerung eingreift. Die Leistung ist am HiRad vorher 88,5 PS gewesen und jetzt 98,5. Leistung von unten und oben raus ist o.k., aber das Loch bei ca.5000n/min ist jetzt fast spürbarer geworden als vorher( sehe ich auch am Leistungsdiagramm). Mein Tuner sagt es liege jetzt am Kat.???

    Hilfe!!! Wer kennt sich aus???

    Bitte kein Bla, macht Motor kaputt, ist verboten, usw. Bitte konstruktive Vorschläge.

    Vielen Dank für Eure Mühen im Voraus.

    Grüsse
    Thomas


    HOC VOLO SIC IUBEO, SIT PRO RATIONE VOLUNTAS

    So will ich, so befehle ich, es gelte statt aller Vernunft mein Wille.

  2. Registriert seit
    26.10.2012
    Beiträge
    16

    Standard

    #2
    Da hat er Recht. Bei meiner 2008er hab ich den offenen Krümmer drauf ,alles sauber abgestimmt und die Löcher beim Beschleunigen sind verschwunden. Natürlich nur für Sportzwecke.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #3
    Es gibt so einige GS mit 120 PS, die den Kat noch drin haben. Auch an Löchern im Leistungsdiagramm muss der Kat nicht schuld sein.

  4. Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    100

    Standard

    #4
    Ja logisch, nur "ausschließlich" für den Sport auf abgesperrten Strecken.

    Danke

  5. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #5
    Hallo,

    welcher Sportauspuff ist verbaut?

    Die ersten 12-er Boxermotoren (2004 bis 2007) sind nicht so hoch verdichtet, wie die Folgegenerationen. Eigentlich haben aber die Boxer vor dem DOHC-Kopf (TÜ ab Modelljahr 2010) eher untenrum eine Art Turboloch, so bis ca. 3.000 bis 3.500 U/Min. Ab dieser Drehzahl generieren sie eigentlich gute Leistung (mit dem boxertypischen welligen Drehmomentverlauf). Dein Boxer bräuchte ggf. hoher verdichtete Kolben, dann ginge er noch besser.
    Ich habe eine MÜ-GS mit ner Komplettanlage von SR-Racing (inkl. Kat). Der Motor geht nach Optimierung der Gemischaufbereitung ab ca. 3.000 U/Min richtig gut (130 NM, 118 Pferdchen an der Kurbelwelle). Ein Drehmomentloch, wie von dir beschrieben, hat der definitiv nicht mehr.
    Wichtig scheint auch zu sein, dass man den richtigen Spezialisten findet, der einen zu den umsetzbaren Möglichkeiten berät (auch Unterschiede zu den Zubehörauspuffanlagen aufzeigt usw.). Ich war beim Andreas Reh, der auf dem Boxertuninggebiet wohl die Referenz bildet (sicherlich aber nicht unbedingt alleine).

    Den Kat würde ich eher drinnen lassen, wobei es soweit ich weiß u. U. sogar erlaubt wäre, ihn bei bestimmten Baujahren auch wegzulassen.

    Hoffe, du findest noch eine Lösung zu deinem "Problem".

    Gruß

    Martin

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi
    Kat raus = mehr Leistung lässt sich so pauschal nicht sagen. Einlasstrakt, Motor und Abgasanlage bilden insgesamt ein Schwingungssystem. Grad' dieses hat grossen Einfluss auf das Drehmomentloch.
    Am Beispiel der 1150: Es gibt Tuner die die 1150 GS mit wenigen Teilen auf die Mehrleistung der RT umbauen und somit das versprechen "mehr Leistung" erfüllen. Bemängelt dann der werte Kunde, dass "unten" weniger "geht", hat er das vollkommen richtig erkannt. Der "Tuner" hat die Resonanzfrequenz des Gesamtsystems nach oben verlegt (dessen ist er sich meist gar nicht bewusst) und so dort, zu Lasten des Drehmomentes in der Mitte, mehr Leistung erreicht.
    Das nächste Argument ist dann der Auspuff. Wird eine Tröte verschraubt wird das Ziel erreicht. Allerdings meist nur vermeintlich. In erster Linie gibt's Krach, in zweiter oft sogar weniger Leistung (weil schon wider der Resonanzeffekt gestört ist.)
    Merke: Es gibt Tuner und "Tuner"
    Über Legalität wollten wir nicht reden, doch ist ein Kat bei den 1200 generell Pflicht (ist Serie und es gibt keine 1200 die alt genug sein kann um "wahlweise" realisieren zu können). Wobei es natürlich auf den "nicht-Kat" nicht mehr ankommt. Das Tuning ist ja bereits illegal :-)
    gerd

  7. Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    100

    Standard

    #7
    Danke für die Info`s. Der Topf ist ein BOS, der Luftfilter ein K&N und die Motorsteuerung übernimmt ein PC 3 mit selektiver Zylinderabstimmung. Sie geht scho ordentlich, meine aber nur das das "Loch" bei ca 5000rpm spürbarer ist als vorher. Bei Volllast kriegt der Kat ja auch das alte Gemisch raus, also warum nicht "mittendrin"? Kolben, klar, ne weitere Lösung, aber wollte eigentlich mal die "Technik" testen, klassisch tunen bringts sowieso, schon klar.

    Nochmals Danke für die Info`s.

    Gerne weiter so.

    Grüsse
    Thomas

  8. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #8
    Der grobe Kat der 12er hat keinen Einfluss auf Drehmomemt oder Leistung ( 1,5 PS)

    Das Motorrad ist in dem von Dir bemerkten Bereich bei der DK Stellung einfach zu mager, also die Öffnungszeit der Einspritzventile ist zu gering.

    wenn du den POwercomander hast und die CD dazu, in dem Bereich die dort hinterlegten Werte um 5% mal erhöhen.

  9. Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    100

    Standard

    #9
    Muss ich mal versuchen, besten Dank. Versuche mal an die Daten und den Rest ranzukommen und versuche dann weiterhin es hier mal einzustellen.

    Habe Sie gestern mal ordentlich (flott) zur Brust genommen und die Gänge mal fast ausgedreht, da schiebt die Gute schon, 160 im 5. ohne Vollgas ist schon ok. Wenn ich permanent anziehe, in nem Bereich ab 5000rpm, klappt das schon. Auch untenrum( unter 4000) ist die Dicke agil. Mal schauen ob ich nicht doch noch den Kat raushau, sollte ja auch etwas die Musik ändern, oder?

    Grüsse aus dem heute trübem Mittelfranken

    Thomas

  10. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Kuhmelker Beitrag anzeigen
    Habe Sie gestern mal ordentlich (flott) zur Brust genommen und die Gänge mal fast ausgedreht, da schiebt die Gute schon, 160 im 5. ohne Vollgas ist schon ok. Wenn ich permanent anziehe, in nem Bereich ab 5000rpm, klappt das schon. Auch untenrum( unter 4000) ist die Dicke agil. Mal schauen ob ich nicht doch noch den Kat raushau, sollte ja auch etwas die Musik ändern, oder?
    Da würde ich nicht anfangen rumzuexperimentieren. Hier im Nachbarforum gibt es Anregeungen, wie du deine Q ans Laufen kriegst: Boxer-Speed-Forum - Das Tuning Forum fr den Boxer ...
    Was anscheinend zielführend ist, wäre die Verdichtung zu erhöhen. Geht wohl über flachere Zylinderkopfdichtungen oder über gebrauchte Kolben einer MÜ-GS. Dann noch richtig abstimmen lassen und dann sollte es passen. Weiß allerdings nicht, ob es dann nicht doch nen anderen Auspuff a la SR-Racing bräuchte um die GS richtig flott zu machen...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungssteigerung bei R 100 GS / PD
    Von Jusuf im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 18:17
  2. Leistungssteigerung bei der 800 GS
    Von grimmmly im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 01:16
  3. Leistungssteigerung
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 23:42
  4. Leistungssteigerung MM
    Von Pitzek im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 15:17
  5. leistungssteigerung
    Von Hitter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 18:38