Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Kaufberatung Adventure 2008

Erstellt von Strong, 10.12.2012, 12:30 Uhr · 20 Antworten · 2.447 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
    Wenn man wie ich den 2010er Mortor nicht mag,
    Warum?

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
    Die 2008er kannst du ohne Probleme kaufen! Die Mänge der Baureihen 2004-2007 sind abgestellt und neue gibt es nahezu keine. Wenn man wie ich den 2010er Mortor nicht mag, findet man in den Bj. 08-09 die perfekte GS. ;-)
    Die 2007er war perfekt und hatte keine Mängel.

    Außerdem war sie kürzer übersetzt und kam besser aus den Ecken.

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Warum?
    Das frage ich mich auch!



    Würde ich an Deiner (Mike) Stelle auch mal in Betracht ziehen. Also eine 2007er .....

    Bei der 2008er ADV ist das Showa ESA verbaut. Der einzige Schwachpunkt - aber das wurde ja schon geschrieben.

    Abhilfe schafft hier die Umrüstung auf ein konventionelles Fahrwerk oder Überarbeitung durch einen Fahrwerkspezialisten.

    Ansonsten machst Du mit ner GS oder GS ADV niGS verkehrt.

  3. Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    223

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Warum?
    Jo, würd mich auch interessieren.

    Bei mir war´s umgekehrt.
    2010er agiler, daher kein Schritt zurück...

  4. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #14
    Wenn du eine 2008er NACH, gebaut nach den Sommerferien, kaufst, hast du sogar Modelljahr 2009

    Gruß

    Snake28

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #15
    Pass aber auf, die GSA hat nicht gerade viel Zuladung. Wenn du selbst mit Ausrüstung schon bei 125 kg bist , dann bleiben dir noch max. kg für Sozia und Gepäck.
    Zulässiges Gesamtgewicht

    Und wenn du in engeren Kehren nicht immer runter schalten willst, dann nimm einen Dreizylinder aus der selben Klasse .
    Aber wenn sie einem gefällt, ist der Kugelfisch-Pottwal (wie es einem beliebt ) ein gutes Mopped.

  6. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #16
    Hallo Mike,

    eine MÜ-GS (Modelljahre 2008 bis einschließlich 2009), wie du sie suchst, ist schon ganz gut. Der Endantrieb ist auch kürzer üebrsetzt als bei den Modelljahren 2004-2007. Optisch wurde sie etwas überarbeitet, was aber bei der Adv. nicht so sehr auffällt.
    Aber den MÜ-Motor kann man kaum mit dem TÜ-Motor vergleichen. Die TÜ-Motoren (also die Modelljahre 2010 bis 2012 mit DOHC-Kopf) haben im unteren Drehzahlbereich nochmals wesentlich mehr Punsch als die älteren Motoren. Die älteren Motoren der 12-er GS haben meiner Meinung nach ein kleines Turboloch unter 3.300 U/Min. Das hat der TÜ-Motor überhaupt nicht mehr (dafür geht der TÜ-Motor in der Mitte etwas schlechter). Aber das ist Jammern auf hohem Niveau und du als Vara-Fahrer kannst u. U. erst recht das Lied vom schwachen Drehmoment anstimmen.

    In den Alpen (und woanders sicherlich auch) gibt es aber Spitzkehren, die man im ersten Durchfahren "muss". Diese ganz, ganz engen Kehren, die man mit weniger als 25 Km/h durchfährt, machen das manchmal notwendig (die Kehren gibt es ralativ selten, aber auch am Stilfserjoch). Ansonsten kann man eigentlich ganz gut mit dem 2. Gang durch die Spitzkehren fahren.
    Am besten, ihr macht mal eine Probefahrt und versucht ggf. mal die Geschwindigkeiten einer Spitzkehre zu simulieren.

    Zuletzt sei hier auch nochmal erwähnt, dass mit der MÜ (ab MJ 2008) noch einiges andere überarbeitet wurde in optischer und technischer Hinsicht: z. B. das dann besser zu schaltende und verstärkte Getriebe, LED-Rücklicht, usw.

    Gruß

    Martin

  7. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #17
    Wichtig, wenn man Inspektion selber macht: bis einschl. 2009 kann man Ventile noch ohne die Hütchen (ab 2010 TÜ) einstellen.
    Meine mit Bremsflüssigkeit wechseln war ab 2010 auch irgendwas.

    Wenn das aber, wenn man alles machen läßt, eher sekundär ist...

    PS: Habe eine 2009 und bin im Sommer einen Vorführer (2012, mit 700 km auf der Uhr) gefahren. Meines Erachtens habe beide Motore ihre Vor- und Nachteile (s.o.). Aber von Vor- und Nachteilen zu sprechen ist WIRKLICH jammern auf sehr hohem Niveau.

    Das sind ausgereifte und sehr gut funktionierende Produkte.

    Gruß

    Snake28

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Strong Beitrag anzeigen
    Aber, trotz Suchfunktion, finde ich keinen Bericht, der mir veranschaulicht, ob dieses Moped mich, meine Frau und volles Gepäck ohne zu stottern oder dass ich wieder in den ersten Gang runterschalten muss, hoch oben (in dünner Luft) eben druckvoll aus Kurven rausbeschleunigen kann.
    hi
    ja geht im 1ten & 2ten gang, .. die dünne luft ist der gs egal..

    mfg

  9. Registriert seit
    30.01.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    #19
    Hallo kann mich dem ganzen nur anschließen...... Fahre selber eine 1200 ADV von 2008 und bin hellauf begeistert. Habe vorher auch schon von Kawasaki ,Yamaha und und und alles mögliche an Mopeds gefahren , auch eine Honda Africa Twin(tolles Motorrad) und auch eine Varadero. Habe auch eine 2010 GSgefahren und muß sagen , ICH bin mit der 2008 super zufrieden.
    Bin 187 cm klein und hab 105 kg ,fahre oft mit meiner Regierung und gepäck und brauche in engen Kehren nicht immer runterschalten, der 2te oder 3te gang geht eigentlich immer......
    Bei mir muß es nur noch meine Q sein - nix anderes mehr.
    Bis dahin
    Tom

  10. Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    23

    Standard

    #20
    Hallo Strong,

    kenne dich aus dem varadero-forum.at, habe selber im März 2008 von der Varadero 03 auf die R1200 GSA 08 MÜ mit ESA, ABS,.., gewechselt, kann nur sagen, war die beste Entscheidung, fährt sich wie ein "Moped", bin sehr oft mit Sozia und den dazu notwendigen Koffern (Jeweils 42l Seitenkoffer 52l Topcase von Givi) unterwegs, sobald die Quh rollt spürst du das Gewicht nicht mehr egal ob Spitzkehre oder Vollgaskurve, ob Asphalt oder Schotter, das einzige was ich nach den ersten Regen- und Schlammfahrten gemacht habe war der Innenkotflügel / Spritzschutz von Wunderlich da wir ohne diesen richtig "eingsaut" wurden, jetzt ist es aber o.k.;

    noch was, habe mir auch die ADV-Sitzbank auf unsere Bedürfnisse beim "Autosattler B....r Wien" anpassen lassen,

    LG
    Albert


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung R 1200 GS Adventure
    Von Tiger123 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 22:23
  2. Kaufberatung R 1150 GS Adventure – was meint Ihr dazu?
    Von Pusenmeyer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 13:13
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 21:40
  4. Suche GS Adventure ab 2008
    Von reigele im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 14:40
  5. ASC bei der R1200GS Adventure 2008
    Von Adventure-Ray im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 20:21