Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Kaufberatung für GS-Neuling

Erstellt von Volker.T, 07.02.2016, 15:25 Uhr · 14 Antworten · 2.406 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard Kaufberatung für GS-Neuling

    #1
    Hallo,

    wie schon im Vorstellungsthread geschrieben, möchte ich nach einigen Jahren der Motorradabstinenz den Wiedereinstieg mit einer R1200GS starten.

    Als Budget für das neue Motorrad plane ich ca. 9K€ ein.
    Ich habe auch schon hier im Forum das ein oder andere gelesen und bin mir nicht sicher ab welchem Bj. die neue GS sein soll und ob es eine MÜ oder gleich eine TÜ werden soll?

    Wenn man sich die Onlinebörsen so anschaut ist man mit ca. 9k€ etwa im Bereich des BJ. 2010 und bekommt schon die ersten TÜ mit ca. 45.000 km Laufleistung angeboten.

    Was würdet ihr empfehlen, ein MÜ oder eine TÜ?

    Hat ggf. jemand eine abzugeben?

    Ich selber bin eher der Schönwetterfahrer und hoffe in Zukunft etwas mehr Zeit auf dem Bike zu verbringen als in der Vergangenheit als es berufsbedingt nicht möglich war (Zeitmangel).
    Jetzt musste ich mir aber berufsbedingt eine Zweitwohnung leisten in der ich unter der Woche bin (Wochenendpendler) und möchte die freien Abende nutzen um nicht sinnlos in der Wohnung zu sitzen sondern die schöne Umgebung zu genießen.

    Freue mich auf alle Vorschläge um final die richtige R1200 GS zu finden.

    Gruß Volker

  2. Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    843

    Standard

    #2
    Hallo Namensvetter,
    ich kann nur für mich sprechen.
    Von einer 1150 GS ADV auf eine R1200 GS Ez. 2011 umgestiegen und habe es bisher nicht bereut.
    Letzte luftgekühlte war eben die TÜ und am ausgereiftesten meiner Meinung nach.
    Wenn Du 1.000,- drauflegst bekommst Du eine 2010er mit 20-30.000 KM in Vollausstattung.
    Das wäre mein Tipp für Dich, einfach aus der Erfahrung heraus mit meiner TÜ.

    Viel Erfolg bei der Suche nach "deiner" GS,

    Gruß Volker

  3. Registriert seit
    02.12.2015
    Beiträge
    30

    Standard

    #3
    Hallo Volker,
    hätte eventuell eine zu verkaufen, geht aber erst ab 2. Aprilwoche.
    Meine neue ist für diesen Termin avisiert.
    Gruß H.W.

  4. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #4
    Hallo Namensvettern (),
    ich habe meine 1150GS gerade verkauft und bin aktuell auch auf der Suche nach einer 1200er. Ich bin eigentlich offen, ob es ein 98PS Modell, eine MÜ oder TÜ sein soll. TÜ liegt aller Wahrscheinlichkeit außerhalb meines Budgets, mir steht etwas weniger zur Verfügung, als dem TE.
    Ich bin inzwischen hin und her gerissen, ob ich ein ESA Fahrwerk brauche, oder nicht. Gerade heute habe ich eine gepflegte 2006er GS ausprobiert, die mit dem normalen Fahrwerk auch gut auf der Straße lag. Auch die oft verschrieene Bremse war an diesem Motorrad tadellos. Am Dienstag schaue ich mir noch ein paar andere Motorräder an, darunter auch 2 MÜ. Beide mit ESA. Was ich dann wirklich kaufen werde, weiß ich noch nicht, werde aber einfach nach dem Gefühl beim Fahren entscheiden. Wenn da alles passt, ist es für mich ok. Vielleicht sollte noch ein vollständiges Scheckheft dabei sein, das hat die von heute aber nicht gehabt und war trotzdem mechanisch top.
    Im Herbst habe ich eine 2006er GS Probe gefahren, deren Besitzer seit 9 Jahren alles selbst an dem Motorrad gemacht hatte. War alles sauber dokumentiert, trotzdem hat dieses Motorrad komische, mahlende Geräusche aus dem Kardan Bereich gemacht. Und es hat so richtig aus dem Gelenk geklackt beim Lastwechsel. Die habe ich dann trotz attraktiven Preises lieber stehen gelassen. Bin halt kein Selbstschrauber. Aber auch das habe ich aus dem Bauch heraus entschieden.

    Volker, Dir wünsche ich viel Erfolg bei Deiner Suche!

  5. Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    843

    Standard

    #5
    Ich dachte immer mein Name sei selten

    Natürlich hast Du recht, das Bauchgefühl muß stimmen.
    Sonst ist jedes angebotene Möp nichts.........

    ESA war mir auch egal. fahre immer alleine und quasi nur Straße.
    Aber jetzt wo ich es habe weiß ich es sehr zu schätzen.

    Gruß ....., na ihr wisst schon

  6. Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    832

    Standard

    #6
    Hi.

    Ich heiße zwar nicht Volker ;-) rate Dir aber zur TÜ. Ist die ausgereifteste GS und hat den eindeutig besten LuFti Motor mit 110 PS.

    Ich möchte gerade meine TÜ Adventure mit Vollausstattung und nigelnagelneuem ESA Fahrwerk (mit Garantie hierfür), Alukoffern, Navi, Wunderlichscheibe, einem Satz neuer Tourance Next Reifen, lückenlosem Scheckheft, BMW LED-Zusatzscheinwerfern, Baehr-Sitzbank und 63tkm verkaufen. Die GS ist ohne Mängel und läuft super.
    Bei Interesse PN.
    Gruß Daynie.


  7. Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #7
    Hallo Volker,
    ich habe jetzt seit 5 Jahren die 110PS GS...vorher die 78PS und die 98PS Version gefahren...eindeutig die 110PS ist das beste was ich jeh gefahren habe...ohne Esa, da ich zu 99% nur Strasse fahre. Federbein auf dein Gewicht eingestellt...fertig! Egal was+wie du fährt, daß Fahrwerk und der Motor ist TOP...wenn meine Maschine die nötige Oeltemperatur erreicht hat, rufe ich oft heftige Leistung ab...auch in Grenzbereichen wie Kurven, ABS muß regeln, schalten in Schräglage...alles kein Problem und die 110PS hat genug bums!

  8. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard

    #8
    Hallo,

    danke für die vielen Info's. Die Tendenz geht ja klar in Richtung TÜ.
    Werde mich dem wohl anschließen.

    So wie es aussieht sind Daynie und ich uns einig geworden.

    Gruß Volker

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #9
    hallo volker,

    ich würde hier weniger auf MÜ o. TÜ wert legen (sind beide ausgereift und auch gut, und ob 105 o. 110ps ist letztendlich auch wurscht) sondern mehr auf kilometerleistung achten, alle wartungsinterv. durchgef., rückrufe, optischer zustand, zubehör, garagenfahrz., und zu guter letzt natürlich nach einer intensiven probefahrt entscheiden, der erste eindruck vom verkäufer kann auch manchmal mit entscheidend sein? viel glück


    ubs: zu spät hat sich ja schon erledigt, trotzdem glückwunsch

  10. Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    843

    Standard

    #10
    Hallo Volker, Hallo Daynie,

    tja......., so schnell kann das gehen!!

    Viel Spaß, wenn denn die oder welche TÜ es wird!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung 1100 GS für GS Neuling
    Von GSlouis im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 22:08
  2. Tipps / Empfehlung für Boxer-Neuling (1200 GS ADV)
    Von SkifahrerNRW im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 09:10
  3. Kaufberatung für GS-Neuling ;)
    Von CloudStrife28492 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 10:18
  4. Technische Checkliste für Kaufberatung 1150 GS
    Von Wartburg 311 QP im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 23:58
  5. Kaufberatung für 3 versch. GS
    Von reite1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 15:41