Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Kaufberatung für GS-Neuling

Erstellt von Volker.T, 07.02.2016, 15:25 Uhr · 14 Antworten · 2.405 Aufrufe

  1. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    615

    Standard

    #11
    Moin,

    dann gratuliere ich mal zum Kauf von Daynies Adv. Damit wirst Du sicherlich sehr zufrieden sein, denn es ist 'n tolles Mopped. Hier im Forum findest Du viele Infos dazu.

    Die Volkers wissen eben, was gut ist.

  2. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    129

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Volker.T Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wie schon im Vorstellungsthread geschrieben, möchte ich nach einigen Jahren der Motorradabstinenz den Wiedereinstieg mit einer R1200GS starten.
    Was würdet ihr empfehlen, ein MÜ oder eine TÜ?
    Hallo Volker,

    Im Prinzip kann ich mich nur den Vorrednern anschließen. Mein Weg:

    2001:R1150GS, die mit dem kurzen 6.Gang (44000km)
    2007: R1200GS, die letzte mit 98PS und 1. mit der Conti Teves Interalbremse (ohne Bremskraftverstärker) (41000km)
    2012: R1200GS, die letzte Luftgekühlte mit 110PS, die beste Luftgekühlte ohne Rückrufe und Probleme (38000km)
    2015: R1200GS LC, bisher 3400km mit ESA

    Tip 1: Eine R1200GS ab 2007 bis 2009 mit "wenig" km und günstig im Preis; ohne ESA (taugt erst bei der LC wirklich richtig). Mit dem übrigen Geld ein Öhlins- oder Wilbers-Fahrwerk an Dich angepaßt einbauen (hatte von 2007 bis 2015) ein Öhlins, 20mm tiefer, hinten weichere Feder; das beste was es gibt.

    Tip 2: Eine R1200GS ab 2010; die TÜ. Der beste Motor der Luftgekühlten, dreht toll hoch, läuft sehr frei (man merkt, daß die bei BMW in den "Innereien" etwas verbessert haben). Kleines Manko: läuft mit Super Plus (o.k. geht auch Euro 95), mit Super+ fand ich läuft sie vibrationsfreier.

    Für die Luftgekühlten gilt: Viel Zubehöhr geht von 2004 bis 2012: Z.B. Windschild, Fahrwerk, Sitzbank, usw.;
    11-ch-5-1.jpg13-ch7-04.jpg

  3. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #13
    Servus und hallo Volker,
    Gratulation und viel Spass mit deiner "neuen" GS.
    Namenstechnisch passt das

  4. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Racingred_Q Beitrag anzeigen
    Tip 1: Eine R1200GS ab 2007 bis 2009 mit "wenig" km und günstig im Preis; ohne ESA (taugt erst bei der LC wirklich richtig). Mit dem übrigen Geld ein Öhlins- oder Wilbers-Fahrwerk an Dich angepaßt einbauen (hatte von 2007 bis 2015) ein Öhlins, 20mm tiefer, hinten weichere Feder; das beste was es gibt.
    Dieser Tipp ist richtig gut, denke ich. So eine 98PS GS habe ich gefahren, war mir letztendlich nur zu teuer (bislang).
    Wie erkenne ich die Conti-Teves Bremse, wenn ich am Motorrad stehe? Gibt es da ein einfaches Erkennungsmerkmal?

  5. Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    843

    Standard

    #15
    Und ab Modelljahr 2011 hat jede TÜ GS ein Fahrwerk von White Power. Ist auch nicht so schlecht.......


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung 1100 GS für GS Neuling
    Von GSlouis im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 22:08
  2. Tipps / Empfehlung für Boxer-Neuling (1200 GS ADV)
    Von SkifahrerNRW im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 09:10
  3. Kaufberatung für GS-Neuling ;)
    Von CloudStrife28492 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 10:18
  4. Technische Checkliste für Kaufberatung 1150 GS
    Von Wartburg 311 QP im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 23:58
  5. Kaufberatung für 3 versch. GS
    Von reite1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 15:41