Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Kaufberatung MÜ oder TÜ

Erstellt von togro, 18.04.2013, 09:51 Uhr · 77 Antworten · 10.095 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    213

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von togro Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin auf der Such nach einer GS ab Bj.2008 mit max. 20 TKm sie sollte max. 11 T€ kosten ...
    So ein Zufall, genau so eine habe ich gerade gekauft (leider noch nicht übergeben). Ich könnte im Kreis grinsen!

  2. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Ja, eindeutig.

    Die TÜ hat den letzten luftgekühlten Boxer verbaut. Er hat die ultimative Entwicklungsstufe erreicht und ist von allen drei 12er Boxern am besten zu fahren. Wenn also das Geld vorhanden ist, nimm eine TÜ.

    CU
    Jonni
    unterschreib.

  3. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Heisst das Modell echt Rallye? Sieht eher wie ein Wahlfisch aus...muss ne Rallye Maschine nicht so aussehen?

    Ja...so muss Sie aussehen ...und die braucht auch keine Seitenständerauflageverbreiterung ....ups ist ein anderer Fred

  4. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #44
    Habe den Thread aufmerksam verfolgt, da ich genau zu dem Thema ne Frage an erfahrene Modellwechsler hätte. Ich bin 2011 zweimal ne 1200er GS (TÜ!) beim probegefahren. Jetzt konnte ich mir den Traum einer eigenen - jedoch aus finanziellen Gründen "nur" einer gebrauchten 2009er MÜ - erfüllen.

    Da ich vorher eine Einzylinder F 650 GS gefahren bin war der Umstieg auf die TÜ vom natürlich sehr heftig und deswegen bei mir vielleicht subjektiv auch falsch/anders gespeichert, denn:

    Nachdem ich meine "neue" MÜ jetzt ca. 1500 km bewegt habe (und mich so nach und nach mal an ihre und vor allem meine Grenzen rangetraut habe), habe ich den Eindruck, dass die TÜ vom VIEL (VIEL) mehr Dampf (d.h. gefühlte Leistung vor allem beim hochbeschleunigen zwischen 50 und 120 km/h) hat.

    Bei meiner damaligen Probefahrt hatte ich eine freie breite Landstrasse (im Sommer) und hatte das Gefühl, dass ich den Lenker umklammern muss um nicht nach hinten wegzufliegen, so intensiv habe ich die Beschleunigung erlebt. Zudem lupfte auch die vordere Federung spürbar vom Boden ab und ich hatte ein positiv schockiertes Grinsen im Gesicht.

    Bei meiner MÜ geht ja auch schon was, aber gefühlt lange nicht der Gleiche "Bums" wie bei der Probefahrterfahrung. Ich habe drei Theorien:

    1.) Die TÜ IST tatsächlich deutlich spürbar flotter.
    2.) Es lag am "Experiment" -> direkter Umstieg von 650 auf 1200 GS verfälschte den Eindruck.
    3.) An meiner MÜ stimmt was nicht zu 100%

    Zu 3.):

    Ich habe gerade erst einen ZACH Auspuff montiert - unten zum Krümmer hin ist ein minimales Entweichen vom Abgas zu spüren, da ich keine Montagepaste verwendet habe - könnte das zu einem leichten Leistungsverlust führen?

    Hättet ihr sonst noch Antworten für mich oder einen Erfahrungswert was den Vergleich zwischen der MÜ und der TÜ GS anbelangt?

    Würde mich heiss interessieren, da es immer ein blödes Gefühl ist, wenn man sich nicht sicher ist, "ob was nicht ganz stimmt" ...

  5. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    96

    Standard

    #45
    Ich hatte immer zwischendurch eine GS probegefahren, aber irgendetwas fehlte mir. So hatte ich weiterhin Japaner und zwischendurch mir eine K 1200 R geholt. Bis ich die TÜ gefahren hatte. Das wars. Alles passte : Sound , Motor und Fahrwerk. Das Getriebe ist absolut top (Auch wenn Einige anderer Meinung sind), es lassen sich alle Gänge leise und exakt einlegen. Jetzt geht es in die 4. Saison und das ist mir in den letzten 20 Jahren noch mit keinem Moped passiert.
    Fazit: Die TÜ muss es sein.

  6. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #46
    Hallo Mcgregor,

    würde behaupten, an deiner MÜ ist alles ok. Der DOHC-Boxer drückt untenrum (ab ca. 2.000 U/Min) einfach richtig gut, fast genial. Der MÜ-Boxermotor hat unter 3.000 U/Min eine Art Turboloch, von da an geht er aber auch richtig gut, überflügelt den TÜ-Motor in einigen Drehzahlbereichen sogar (nur, dass das dann nicht mehr auffällt). Die Beschleunigung der beiden GS-Varianten liegt ungefähr gleichauf (seinerzeit gemessen sogar leicht zum Vorteil der MÜ). Bei den Durchzugswerten ist der TÜ-Boxer z. B. von 60 auf 100 besser, von 100 auf 140 Km/h wendet sich das Blatt wieder.

    Subjektiv fühlt sich der TÜ-Boxer unter Umständen immer und überall wesentlich kräftiger an, was er aber fast nur im unteren Drehzahlbereich wirklich ist.

    Wenn dir die Leistung an deiner MÜ nicht reicht, verbau einen SR-Racing Endtopf oder eine SR-Racing-Komplettanlage und lass deiner Q ein individuelles Mapping verpassen. Dann generiert dein MÜ-Motor locker ca. 118 Pferdchen und drückt 130 NM. Das "Turboloch" im unteren Drehzahlbereich geht aber davon trotzdem nicht (ganz) weg, den Motor erkennt man danach jedoch nicht wieder.
    Ach so, sofern im Übergang zum Endtopf etwas Gas entweicht, dürfte die Leistung dadurch aber nicht großartig in den Keller gehen.

    Gruß

    Martin

  7. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #47
    Bevor ich mir eine MÜ kaufen würde, würde ich eine der letzten mit 98PS ab 2007 bevorzugen. Wenn das Geld keine Rolle spielt eine TÜ. Die MÜ war für mich kein wirklicher Fortschritt zur 2007er mit 98 PS.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #48
    zum thema "gefühlte leistung":
    die TÜ ist kürzer übersetzt wenn recht erinnere.

  9. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #49
    Die MÜ hat 2008 bereits das neue Getriebe und die kürzere Endübersetzung verpasst bekommen (MÜ und TÜ sind somit übersetzungstechnisch baugleich). Daher hat schon die MÜ-GS ab 2008 im Durchzug zur Vörgänger-GS (Modelljahre 2004 bis 2007 mit 98 PS) mächtig zugelegt.
    Beschleunigungs- /Durchzugswerte zwischen MÜ und TÜ unterscheiden sich nur marginal.
    Allerdings drückt der TÜ-Motor untenrum wesentlich besser, was man sehr deutlich spürt.

  10. Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    #50
    Hallo,

    Was meint ihr zu folgendem Angebot:
    Adv von 09/10 Modell 10.
    27000 km
    3 Hand
    Scheckheft
    Wartung gemacht
    Koffer und Topase Alu
    Safty und Touring Paket
    Dwa
    Esa
    Reifen sind runter, der hintere ist neu dabei
    Vom BMW Händler
    sehr guter zustand
    12.000 Euro.

    Würde mich über Meinungen freuen

    Alex


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung R80 G/S
    Von freaky-amd im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:48
  2. Kaufberatung F800GS oder Tiger800XC
    Von giggl im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 12:40
  3. Kaufberatung 650 GS oder 1200 GS?
    Von Ernesto_I im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 11:45
  4. Kaufberatung: 1100 oder 1150 gs?
    Von oligs1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 10:09
  5. Kaufberatung 1200 Adv oder doch ne 1150 Adv
    Von Conor im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 08:04