Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Kaufempfehlung: Lenkererhöhung

Erstellt von simmerl, 13.08.2007, 00:52 Uhr · 15 Antworten · 3.441 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    101

    Standard Kaufempfehlung: Lenkererhöhung

    #1
    Tach zusammen,

    ich dachte mir, nach diesem genialen Motorradsonntag kann ich mal meine Erfahrungen niederschreiben:

    Ich bin 1,95 (also relativ groß) und habe mir die Ergo-Scheibe und die Lenkererhöhung (35mm) von Wundermilch montiert und heute probegefahren.

    Scheibe: Ich gebe zu - irgndwie hatte ich mir sowas wie "totale Stille" hinter dieser riesen Scheibe (die aber trotzdem gut aussieht, fast Adventure-like) erwartet, gerade auf der BAB. Wenn ich allerdings an das nervige Geräusch im Helm mit der Serienscheibe denke, war die Ergo-Scheibe trotzdem wirklich gut investiertes Geld.
    So etwas wie totale Stille scheints wohl nicht zu geben (und heute fiel mir auf: die will ich auch gar nicht, das bissl wind um die Ohren ist toll )

    Ich habe während der Fahrt auch mal meine vertikale Kopfposition verändert, und siehe da: nach oben brauchts nun ca. 10-15cm bis ich wieder das "vertraute" laute Windgeräusch in der Kugel habe. Darunter: wirklich angenehm!

    Dass die Scheibe wirklich besser ist, merke ich nun schon daran, dass ich endlich mit offenem Visier fahren kann, ohne Insekten in den Helm bzw. die Augen zu bekommen. Toll!

    Ach ja, zwischendrin noch was anderes:
    Throttle Rocker: Das ist dieses Teil von Wunderlich, welches die rechte Hand entlasten soll, in dem der Gasgriff mit einem Plastikaufsatz so in Richtung Fahrer erweitert wird, dass Gas schon am Handballen anliegt.
    Montiert wird der TR, indem er auf den Gasgriff "gekrallt" wird - in welchem Winkel ist auszuprobieren. Mein Fehler war anfangs, dass ich den TR viel zu hoch eingestellt habe und dadurch erstmal gefahren bin wie ein Idiot. Der TR war mehr im Weg als dass er genützt hat, weil ich mich dadurch viel zu sehr darauf konzentriert habe, "ihn nun auch zu nutzen".
    Der TR ist aber genau dann von Nutzen, wenn man ihn nicht mehr merkt....

    Heute habe bin ich die Sache "von unten angegangen" und habe den TR dann mm-weise nach oben gestellt, bis er optimal saß: die Hand wird nun wirklich entlastet mit diesem Ding, wenn es so sitzt, dass man im mittleren Gasbereich tatsächlich nur noch die Hand auflegen muss. Bei höhertourigen Momenten (z.b. Überholen) umgreife ich ohnehin mit der ganzen Hand den Gasgriff, sodass der TR ohnehin nicht mehr spürbar ist.

    Fazit: eine wirklich brauchbare Ergänzung fürs Mö, mit der man allerdings etwa experimentieren sollte, bis man die optimale Einstellung hat.

    Lenkererhöhung: Ich kann bestätigen, was man darüber liest - ein völlig neues Fahrgefühl stellt sich ein! Für mich also großen Menschen ist der Lenker endlich in einer für mich optimalen Position. Irgendwie habe ich damit das Gefühl, die Kuh gehorcht mir viel besser. Die (ohnehin aufrechte) Haltung wird mit dem hohen Lenker noch mehr verbessert.

    Diese Verbesserung ist wirklich schwierig zu umschreiben - ich kann nur gerade großen Fahrern raten, die LE einfach zu testen.

    Wie sich die LE im Gelände erweist, wird sich noch zeigen.


    Nun, viel Text - aber vielleicht hilft das dem ein oder anderen Kollegen von Euch!

    Grüße,
    Simon

    P.S.: Bevor die Frage erst aufkommt - nein, ich arbeite nicht bei Wunderlich.

    P.P.S. @Mod: den Betreff nachträglich noch auf "Fahrbericht: Lenkererhöhung, Throttlerocker, Ergoscheibe" zu ändern, geht leider nicht....

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von simmerl
    Der TR ist aber genau dann von Nutzen, wenn man ihn nicht mehr merkt....
    ... und ist auch dann effektiv, wenn man ihn gerade mal nicht braucht. Wenn man naehmlich gegen ein Hinderniss faehrt, dann drueckt man mit der Hand gegen den Lenker und dabei mit dem Handballen gegen den den Throttle Rocker. Das gibt dann Vollgas.

    Ich habe das Teil auch. Es ist saugut wenn man es richtig positioniert hat. Deshalb kann ich mich trotz der latenten Gefahr nicht davon trennen. Ich wuenschte nur jemand konstruiert so etwas ohne eingebauten Crash-mit-Vollgas Effekt.

    PS: Im Gelaende mach das Teil mal lieber ab.

  3. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #3
    Hi Peter,
    Du hast natürlich Recht! Ich bin nun 800km damit gefahren und habe ein paar mal das von Dir beschriebene Phänomen bemerkt. Nein, ich meine nicht das Auffahren auf ein Hindernis, sondern "normale", stärkere Bremsungen.

    Ich glaube, ich habe ihn nun an einer wirklich bequemen und sicheren Position - er ist relativ weit unten, die rechte Hand wird trotzdem entlastet. So sollte er einigermaßen sicher sein.

    Grüße,
    Simon

  4. Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    535

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von simmerl
    Wie sich die LE im Gelände erweist, wird sich noch zeigen.
    Nachdem ich dieses WoEn im Piemont (LGK) das 1. Mal offroad unterwegs war, kann ich Dir nur bestätigten, dass die LE (sowie die breiten Fussrasten) zum absoluten MUSS bei Schotterfahrten gehört. Ohne die LE hast Du einen krummen Rücken und es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieser schmerzt...

  5. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #5
    Hi Haegi,

    LGK.... Neid....
    Hast Du davon zufällig Bilder online? Diese Route muss sagenhaft sein...

    Welche Fußrasten hast Du genau drauf, wenn ich fragen darf?

    Simon

  6. Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    535

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von simmerl
    Hi Haegi,

    LGK.... Neid....
    Hast Du davon zufällig Bilder online? Diese Route muss sagenhaft sein...

    Welche Fußrasten hast Du genau drauf, wenn ich fragen darf?

    Simon
    Bilder? Sowas?










    Und Fussrasten hab ich Marke Eigenbau. Das heisst, mein Mech hat mir an die Originalrasten den grösseren Teil der Adventure-Rasten drangeschweisst... (hat mich 50 sFr. - ca. 30 Euronen gekostet)

  7. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #7
    Ach Du Sch.... jetz is ganz aus Traumhaft!
    Sieht nach einem für die LGKS "sehr untypisch wechselhaftem" Wetter aus, oder?


    Welche Bereifung hast Du drauf, ich sehe Stollen? Mein Arbeitskollege, der die LGKS gefahren ist, meinte, Stollen seien absolut nicht notwendig?

  8. Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    535

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von simmerl
    Ach Du Sch.... jetz is ganz aus Traumhaft!
    Sieht nach einem für die LGKS "sehr untypisch wechselhaftem" Wetter aus, oder?


    Welche Bereifung hast Du drauf, ich sehe Stollen? Mein Arbeitskollege, der die LGKS gefahren ist, meinte, Stollen seien absolut nicht notwendig?
    Ist zum Glück Dein Thread!
    Traumhaft ist das richtige Wort. Und der Nebel machte den einen Teil richtig mystisch!
    Ich fuhr übrigens die ganze Strecke mit (fast) neuen Tourance. Bei trockener Witterung ohne Gepäck war das kein Problem. Stollen wären sicher besser, aber nicht Pflicht...

    Und der mit den Stollen auf dem einen Bild, das bin ja nicht. Das bin ich:







    Aber wie gesagt, wenn feucht/nass ist, wirds schwierig...

  9. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #9
    Moin,

    Lenkererhöhung: Für mich nur im Gelände sinnvoll (hatte ich für die LGKS montiert - hinterher wieder rausgeschmissen - das Ape-Hanger-Feeling war nicht meins! (bin aber auch "nur" 186 cm kurz.)

    Throttle-Rocker: Liegt im TR für lange Autobahnetappen - habs auf der Tour zum Nordkapp genossen - aber auf der Hausstrecke stört er mehr als er nutzt.

    Scheibe: möglichst keine/kurz: lieber ehrlichen Fahrtwind als Verwirbelungen:

    LGKS: einfach nur toll! (war auch mit Tourance unterwegs - bei Nässe würde ich aber nicht ohne TKC fahren!)

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #10
    da muß ich Finn Recht geben, ich hab auf verschiedenen Mopeds alle Arten von Scheiben montiert und bei der letzten (Tiger) die Scheibe gekürzt, weil mir "ehrlicher" Fahrtwind von vorne lieber ist, als Verwirbelungen. und leiser ist Fahrtwind auch,als verwirbelte Luft.....
    Jetzt auf der HP ist nur eine Minischeibe montiert und das genügt mir bis 160 auch. drüber ist es Nackenmuskelraining.

    Mein Kumpel hat bei seiner 1150 ADv die Klarglasscheibe runtergeworfen und nur die kleine Cockpitabdeckung drauf, vieeeel besser sagt er ohne Scheibe.....ist die billigste Variante, einfach das überflüssige abschrauben.

    Markus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung R1200 GS?
    Von bikerog5 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 17:40
  2. Kaufempfehlung für eine 1150GS
    Von waidlerpower88 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 17:02
  3. Kaufempfehlung
    Von Pegasus- im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 12:14
  4. Kaufempfehlung
    Von michel1678 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 10:36
  5. GS 1200 Kaufempfehlung
    Von zorrofred im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 10:18