Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Klackern bei kaltem Motor

Erstellt von giovanniberlin, 25.09.2010, 15:54 Uhr · 25 Antworten · 8.684 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    177

    Standard Klackern bei kaltem Motor

    #1
    Grüß Gott liebe Q-Partner!

    Ich war mit meiner Q-TÜ Anfang September auf großer Tour. Mit teils recht heftiger Beanspruchung (natürlich zahm warmgefahren).

    Auf der Tour (bei ca. 5000km Laufleistung) begann die Q Morgens (bzw. bei ganz kaltem Motor) direkt nach dem Anlassen beim Gasgeben metallisch zu klappern. Nach ca. 500m hört das dann auch wieder auf. Es ist aber nun seit ca. 1500km so. Hat jemand das auch schön gehabt bzw. eine Idee, was das sein kann?

    Ich dachte spontan an Steuerketten. Gute Idee?

    Gruß aus Berlin,

    JO

  2. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #2
    macht meine auch. Wenn die GS zum Service geht frage ich mal nach.

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #3
    Das macht meine auch, seitdem sie so ca. 7000 km drauf hat. Mein Händler führt das auf den Lima-Riemen zurück, der im kalten Zustand bei jedem Arbeitstakt ein winziges Stück durchrutscht. Er meint aber das dies kein Reklamationsgrund wäre und ein neuer Riemen verm. bald die selben Geräusche von sich geben würde.

  4. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #4
    Interessantes Thema...
    Meine klackert gerne auf dem rechten Zylinder die ersten Takte nachdem sie
    über Nacht gestanden hat, vor allem wenn sie auf dem Seitenständer stand.
    Könnt ihr das Klackern einer Seite zuordnen? Ich glaube hier im Forum was von Ventilschäden vor allem rechte Seite gelesen zu haben und mache mir
    daraus meinen eigenen Reim.

    Gruß
    Robert

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Lawman Beitrag anzeigen
    Interessantes Thema...
    Meine klackert gerne auf dem rechten Zylinder die ersten Takte nachdem sie
    über Nacht gestanden hat, vor allem wenn sie auf dem Seitenständer stand.
    Könnt ihr das Klackern einer Seite zuordnen? Ich glaube hier im Forum was von Ventilschäden vor allem rechte Seite gelesen zu haben und mache mir
    daraus meinen eigenen Reim.

    Gruß
    Robert
    Bloß jetzt nicht die Pferde scheu machen und jetzt nicht noch einen Fertigungsfehler suchen. Solange man was hört ist alles in Ordnung. Meistens zumindest.

    Ventilhebel bzw. Stößel klackern wenn sie kalt sind und das ist auch gut so, denn wenn sie nicht klackern würden wäre das Ventilspiel zu knapp und das wäre schlecht für die Auslaßventile. Und das ist nicht nur beim Boxer oder bei BMW so. Das war in der Vorhydrostößelzeit bei allen Motoren so. Spiel in der Einstellung der ventile muß sein. Und je wärmer der Motor umso kleiner wird das Spiel und umso leiser werden die Klacker-Geräusche. Das ist ebenfalls ganz normal.

    Wenn das Geklacker übermäßig laut ist kann es sein, daß das ventilspiel zu groß ist. Wenn die Leistung paßt ist das allerdings auch kein Grund vorzeitig in die Werkstatt zu rennen. Das ksotet nur Geld.

    Das hier kann natürlich keine Ferndiagnose sein und es können auch andere Ursachen vorliegen. Die beschriebenen Symptome passen allerdings eindeutig auf Geräusche des Ventiltriebs.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #6
    Da hast du grundsätzlich Recht Thomas, mein Motor klackert nur rechts und auch nur die ersten Takte was ich nicht schön finde und mir meine Gedanken mache, ohne dabei irgendetwas "konstruieren" zu wollen.
    Ich suche Erfahrungen, mehr nicht.
    Wenn ein Zylinder deutlich lauter klappert beim Kaltstart und nach 2-5 Sekunden ruhig ist halte ich das aus meiner beruflichen Erfahrung für nicht normal, ob und wann hierdurch ein Langzeitschaden eintritt ist eine andere Sache.
    Der Witz an der Sache ist: Mein Motor macht es fast nie wenn die Dicke
    auf dem Hauptständer steht, hier besteht definitiv ein Zusammenhang

    Gruß

    Robert

  7. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #7
    Wenn ich meine Kuh jeden Tag bewege, klappert bei mir nichts.
    Steht die ein paar Tage und wird dann gestartet, klappert der Motor ca. 1sek nach dem Start bis er Öldruck aufgebaut hat, dann hört man ab und an so ein ruthmisches " Klongklong...."
    Wenn se beim ersten Balken ist mit der Öltemp. ist das in der Regel weg.
    Mache mir darüber aber keine Gedanken, denn irgendwie hat jeder Boxer sein Eigenleben.
    Meine R1 hat manchmal Töne von sich gegeben, da wurde es einem echt anders.

    Bin mir davon überzeugt, dass der ein oder andere Automotor auch komische Klänge von sich gibt, aber da bekommt man es nicht so direkt mit, da man nicht darüber sitzt.

  8. Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    #8
    Dürfte vom Kettenspanner kommen, das klackert solang bis der Öldruck voll da ist, manchmal auch wenn der Motor sehr heiß und zu wenig Öl drauf ist.

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von _chris_ Beitrag anzeigen
    Wenn ich meine Kuh jeden Tag bewege, klappert bei mir nichts.
    Steht die ein paar Tage und wird dann gestartet, klappert der Motor ca. 1sek nach dem Start bis er Öldruck aufgebaut hat, dann hört man ab und an so ein ruthmisches " Klongklong...."
    Wenn se beim ersten Balken ist mit der Öltemp. ist das in der Regel weg.
    Mache mir darüber aber keine Gedanken, denn irgendwie hat jeder Boxer sein Eigenleben.
    Meine R1 hat manchmal Töne von sich gegeben, da wurde es einem echt anders.

    Bin mir davon überzeugt, dass der ein oder andere Automotor auch komische Klänge von sich gibt, aber da bekommt man es nicht so direkt mit, da man nicht darüber sitzt.
    Stimmt. Öl das nach links fließt und das im ersten Moment bis Druck wieder richtig aufgebaut ist rechts fehlt. Und alles was sich da rechts bewegt und nach Öl verlangt kann da schon mal rechts klackern. Deswegen auch die allgemeine Empfehlung bei längerem Abstellen den Haupständer zu benutzen.

    Es soll auch schon Maschinen gegeben haben die bei längerem Abstellen auf dem Seitenständer nach dem Anlassen durch verbranntes Öl extrem gequalmt haben. Inwieweit es konstruktionsbedingt möglich ist, daß durch die länger andauernder Schräglage Öl über Ventischaftdichtungen oder auch Kolbenringe in den Verbrennungsraum gelangen (letzteres wohl eher weniger wahrscheinlich) entzieht sich meiner Kenntnis. Aber die beschriebenen Fälle gab es eben schon.

    Und mal nebenbei bemerkt:
    Der Boxer ist was mechanische Geräusche anbelangt nicht unbedingt der leiseste Motor. Beim Fahren gehen die Geräusche meist unter. Ich habe eine Kamera mit Mikro bei mir festinstalliert. Das Mikro ist unter dem hinteren Kotflügel in der Nähe Auspuffes installiert. Die Geräusche die man beim Abspielen hört lassen vermuten, daß nahezu alle Teile im Motor irgendwie nicht richtig fest seien. Besonders gut klingt es jedenfalls nicht, aber die Maschine ist 1a in Ordnung und im Vergleich zu anderen auch recht leise.

    Was die Erläuterung mit dem Zahnrippenriemen (einige Beiträge weiter vorne) als Ursache anbelangt, so halte ich das doch wohl eher für einfach mal so gesagt. Was soll hier denn metallische Geräusche verursachen?

    Ergo:
    Der Boxer gehört was mechanische Geräusche anbelangt nicht gerade zu den leisesten Motoren. Insbesondere dann wenn man beispielsweise vorher einen absolut ruhig laufenden Vierzylinder gefahren ist, fällt einem das besonders auf. Ging mir auch so, Die Erfahrung zeigt allerdings, daß das meiste ganz normal ist und kein Grund ist sich darüber Sorgen zu machen.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    ...Was die Erläuterung mit dem Zahnrippenriemen (einige Beiträge weiter vorne) als Ursache anbelangt, so halte ich das doch wohl eher für einfach mal so gesagt. Was soll hier denn metallische Geräusche verursachen?...
    Da würfelst Du (glaube ich) was durcheinander. Der Boxermotor besitzt keinen Zahnriemen, der Ventilantrieb wird über (insgesamt 3) Ketten realisiert.
    Was die im kalten Zustand des Motors zwitschernden Geräusche verursacht, ist der Keilriemen der Lichtmaschine (bei der GS auch Poly-Vinylriemen genannt). Der rutscht bei jedem Arbeitstakt minimal durch, was nach wenigen gefahrenen Metern aufhört, sowie die kondensierte Feuchtigkeit verteilt bzw. verdampft ist. Sowas ist auch im PKW-Bereich keine Seltenheit und gerade in der kalten Jahreszeit öfters zu vernehmen. Entweder als Zwitschern oder sogar als lang gezogenes Quietschen nach dem Anlaßvorgang.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. startet schlecht bei kaltem Motor
    Von Flo2307 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 08:58
  2. Klackern im Leerlauf bei kaltem Motor
    Von LieberOnkel im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 10:37
  3. Keine Leistung bei kaltem Motor
    Von bikergs im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 10:52
  4. schlechter start bei kaltem motor
    Von wernerdann im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 20:47
  5. Blauer Qualm bei kaltem Motor
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 14:00