Ergebnis 1 bis 9 von 9

Kleiner Schock beim (versuchten) Stehenbleiben

Erstellt von IamI, 27.06.2013, 10:52 Uhr · 8 Antworten · 1.560 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard Kleiner Schock beim (versuchten) Stehenbleiben

    #1
    Liebe Gemeinde,

    ich möchte euch nur kurz erzählen, was mir meine Q (R12GS aus 2005, I-ABS mit BKV, 132.000 km) angetan hat.

    Ich fuhr letzte Woche eine doch steilere Straße in Wien bergab (für Ortskundige: Johnstraße), etwa 36 Grad warm, vor der roten Ampel halten etwa 4 Fahrzeuge.
    Ich greife entspannt in die Vorderbremse --- und habe das Gefühl in Butter zu greifen, der Hebel ließ sich mit gatschigem Widerstand bis zum Lenkergriff durchziehen.

    Ich habe - zum Glück ohne Gegenverkehr - den Fahrzeugen ausweichen können und bis zur Ampel mit der Fußbremse mein Mopped zum Stillstand gebracht - nix passiert.
    Erst jetzt ist mir so richtig der Schweiß ausgebrochen (und zwar nicht wegen der 36 Grad).

    Der BKV hat brav gewerkelt und den Druck der Steuerleitung an den Radbremskreis weitergegeben, jeoch konnte ich mit dem Hebel keinen Druck mehr in der Steuerleitung aufbauen, also hat der BKV auch keinen Druck an der Bremszange aufgebaut - worked as designed!
    Auch das berühmte "Pumpen" hat nichts bewirkt.

    Bei genauerer Betrachtung dann zu Hause (bin halt langsam nach Hause gezuckelt, mit der Fußbremse geht's auch, aber nicht sehr toll) habe ich festgestellt, dass bei jeder Bewegung des Handhebels das "Urindöschen" ein wenig leerer geworden ist.

    Mein hat das Mopped dann geholt und als Ursache einen defekten O-Ring ausgemacht - Kosten 0,70 €. Mopped fährt schon wieder.

    Kurzum: Schwein gehabt, nix passiert.

    Fazit: Kleine Ursache - ganz schön große Wirkung.

    Und für alle, die jetzt in den Chor der BKV-Hasser und -Verdammer einfallen werden:
    Gleiches passiert auch ohne BKV, wenn die Steuerleitung keinen Druck aufbauen kann, dann kann auch die eigentliche Bremsleitung nicht mit Druck beaufschlagt werden!!

    Ich mag meine BKV-Bremse trotzdem, kenne keine wirkungsvollere Bremse, und mein Vertrauen in die Bremse ist auch nicht gestört.

    So, wollte es nur erzählen.

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  2. Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    #2
    Kann ich nur zustimmen..gegenüber meiner 650er gs von 2002 is die bremse meiner 2005er 12er gs schon eine echte..."begeisterung"😜

  3. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen

    Und für alle, die jetzt in den Chor der BKV-Hasser und -Verdammer einfallen werden:
    Gleiches passiert auch ohne BKV, wenn die Steuerleitung keinen Druck aufbauen kann, dann kann auch die eigentliche Bremsleitung nicht mit Druck beaufschlagt werden!!

    Ich mag meine BKV-Bremse trotzdem, kenne keine wirkungsvollere Bremse, und mein Vertrauen in die Bremse ist auch nicht gestört.

    So, wollte es nur erzählen.

    Liebe Grüße

    Wolfgang
    Hallo Wolfgang,

    Glückwunsch zum guten Ausgang. Hatte zunächst tatsächlich gedacht " ach du Sch..., jetzt hats jemand wegen dem Ausbleiben der Bremskraftunterstützung des BKVs zerbröselt", aber dem ist ja nicht so.

    Wo sitzt denn dieser O-Ring und betrifft es wirklich alle Bremssysteme der GS? Das wäre ja blöd.

    Gruß

    Martin

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #4
    Moin,

    ähnliches hatte ich 2007 mit meiner R1200R (ohne BKV). Auf Urlaubstour mit voller Beladung + Sozia habe ich auf der Hochfahrt auf den Bernatino gespürt, dass der Bremsdruck nachließ, also der Handhebel weiter durchgezogen werden konnte als normal.

    Oben angehalten stellte ich ein Leck am 'Verteiler' fest (Anschluss Bremsleitung) und einen fast leeren Bremsflüssigkeitsbehälter. Runtergefahren mit Fussbremse zum Korrigieren, ggf. wäre noch eine Bremsung mit der Komplettbremse möglich gewesen? Klappte aber alles gut. An der nächsten Tanke Bremsflüssigkeit aufgefüllt und weitergefahren. Ein wachsames Auge auf den Bremsflüssigkeitsbehälter gerichtet. Nach dem Urlaub wurde die Reparatur durchgeführt. Auf Garantie. Zwischendurch musste ich keine weitere Bremsflüssigkeit nachfüllen.

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Wo sitzt denn dieser O-Ring und betrifft es wirklich alle Bremssysteme der GS? Das wäre ja blöd.

    Gruß

    Martin
    Ser's,

    keine Ahnung wo das Teil sitzt, irgendwo in der Tiefe des Moppeds (außen war nix zu sehen) - die Ersatzteilnummer habe ich nicht bei der Hand, da könnte man nachschauen.

    Und ob davon mehrere Systeme betroffen sind, entzieht sich meiner Kenntnis, aber prinzipiell ist jede Bremse im Ars.., wenn eine Dichtung versagt. Wo kein Druck, da kein Brems!!!
    Ähnlich wenn eine Bremsleitung reisst (zB die vom Handhebel zum Modulator)

    Ich denke das war einfach das Versagen eines (Pfennig-)Bauteils, wie er immer passieren kann (auch bei den PKW, aber da hat man meist zwei Bremskreise (auch auf die Vorderräder), so dass noch genug Bremsleistung gewährleistet ist, wenn so ein Pfennigartikel die Grätsche macht).
    Ich meine das ernst wenn ich sage: Einzelfall!!!

    Und zur Präzisierung: Nicht der BKV ist ausgefallen, oder hat keine Bremskraftunterstützung geliefert!!! Der Steuerkreis konnte keinen Druck aufbauen - und diesen "Nicht-Druck" hat der BKV brav weitergegeben - so wie er es soll.


    liebe Grüße

    WOlfgang

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #6
    Moin Wolfgang,

    hast du nicht bereits bei den vorherigen Bremsungen einen leicht nachlassenden und sich verschiebenden Druckpunkt bemerkt?

    So war dies bei meiner R; die Bremsflüssigkeit fliegt - in diesen Fällen - nicht komplett auf einmal raus.

    Natürlich ein Erlebnis, auf das man locker verzichten kann.

  7. Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    232

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen

    aber prinzipiell ist jede Bremse im Ars.., wenn eine Dichtung versagt. Wo kein Druck, da kein Brems!!!
    WOlfgang
    Richtig, aber umso mehr Teile desto höher die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls, umso schwieriger und aufwendiger die Kontrolle und Wartung. Und Johngasse ist echt heftig

  8. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin Wolfgang,

    hast du nicht bereits bei den vorherigen Bremsungen einen leicht nachlassenden und sich verschiebenden Druckpunkt bemerkt?

    So war dies bei meiner R; die Bremsflüssigkeit fliegt - in diesen Fällen - nicht komplett auf einmal raus.

    Natürlich ein Erlebnis, auf das man locker verzichten kann.
    Ser's,

    leider hat sich das überhaupt nicht angekündigt.
    In der Stadt bremst man ja auch im Nirmalfall nicht so hefti, das meiste geht ja mit Motorbremse und vorausschauender Fahrweise.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #9
    Glückwunsch fürs Davonkommen!
    Ich hatte mal bei ner Autobahnetappe eine Vollbremse zu machen wegen sich anbahnendem Elefantenrennen- und griff ins Leere!
    Bin dann auf demm Innenrand der linken Spur dran vorbeigeeiert und hab das Ganze sturzfrei geschafft. Bei mir war es ein haaaaarfeines Loch im Bremsschlauch.
    Ohne auch nur eine einzige Hirnzelle zu bemühen kam es damals in meinem Hausforum zu einem Grossangriff gegen das ABS- was ja nun gar nix mit der ganzen Sache zu tun hat so doof ist manchmal die Umwelt. Reagiert auf einen Reiz, nicht auf Realität.
    Nochmal: Schwein gehabt!


 

Ähnliche Themen

  1. Mein ultimativer Service-Schock
    Von peter-k im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 16:58
  2. Gabelbruch - Schaut euch das mal an! Schock!
    Von AlpenoStrand im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 22:22
  3. Schock
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 16:22
  4. Schock beim Tanken.........................
    Von GS Jupp im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 16:46
  5. "Schock am Croce Domini
    Von motoqtreiber im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 19:02