Ergebnis 1 bis 8 von 8

Klönkern vom Getriebe (TÜ)

Erstellt von RunNRG, 22.08.2011, 08:07 Uhr · 7 Antworten · 1.113 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard Klönkern vom Getriebe (TÜ)

    #1
    Seit ich meine TÜ habe, springt dort ab und an mal der Gang raus (auf 6500 km vielleicht 20 -30 mal) bzw. es ruck kurz durchs Mopped beim Schalten und dann sitzt der Gang erst richtig.

    Am Anfang hab ich es auf mein Schaltverhalten geschoben (man muss sich ja auch an eine neues Moped gewöhnen) doch mittlerweile sehe ich es als eher statistisch gegeben. (ist auch erst mein 26.igstes Mopped )

    Bei der letzten längeren Fahrt am Samstag sind mir dann 2 Dinge aufgefallen.

    Das ansonsten buttrig zu schaltende Getriebe, das auch eigentlich keine Schaltgeräusche machte, klonkt nun beim Wechsel der Gänge.

    Ist das normal bei Euren TÜ´s?

    Und das frappierenste, mit eingelegtem erstem Gang beim Anfahren klonkt es auch und zwar reproduzierbar. d.h. der Gang ist eingelegt, Kupplung kommen lassen klonk, ein kleiner Ruck, als wenn der Gang nicht richtig saß, bremsen, anhalten (Gang bleibt drinnen), wieder Kupplung kommen lassen, Klonk, das selbe Spiel...

    Da die Q bisher das Einlegen des 1. Ganges ohne jeglichen Schlag und auch das Anfahren und die Gangwechsel ohne wahrnehmbares Klonk erledigt hat, würde mich mal interessieren, wie das bei Euren TÜ-Qühen ist.

    Gruß

    RunNRG (derdurchaus des Schaltens und Kupplens mächtig ist, zumindest bei den bisherigen Japanern gabs da bisher in gut 25 Jahren keine Probleme)

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    Die TÜ sollte noch Garantie haben, das würde ich schleunigst ausnutzen.

  3. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #3
    Ist bei der tü ganz normal, auch dass der 1 Gang nicht immer sofort reingeht. Das mit dem rausspringen der Gänge ist nicht ok, das solltest du reklamieren.

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Verdon Beitrag anzeigen
    Ist bei der tü ganz normal, auch dass der 1 Gang nicht immer sofort reingeht. Das mit dem rausspringen der Gänge ist nicht ok, das solltest du reklamieren.
    Warum soll das normal sein?

    Rest siehe Antwort von Baumbart.

    Gruß,
    Martin

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Die TÜ sollte noch Garantie haben, das würde ich schleunigst ausnutzen.
    Ich werde heute weg. Inspektion anrufen, wollte halt vorher mal nachhören, ob ich die Flöhe husten höre (Treckermotor) oder sich da doch was kapitaleres ankündigen könnte.

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard

    #6
    Habs auf der Hinfahrt zum Händler noch mal geprüft.

    Es ist tatsächlich so, das beim Anfahren mit schon eingelegtem Gang eine Art "Anrasten" des Ganges stattfindet, ein klonk und man spürt es auch in den Fußrasten.


    Die Gänge 1 und 2 rasten beim rauf- und runterschalten auch etwas rustikaler ein (Klonkgeräusch + spürbarer Schlag in den Fußrasten), der Schaltschlag ist ungefähr so, wie ich es von meinen Vormoppeds (vornehmlich Yamahas) schon immer gewohnt war.

    Nur da wars halt usus und hat sich auf zehntausenden von Kilometenr nicht zum Vorteil oder Nachteil verändert.

    Die Gänge 3-6 rasten defintiv mehr oder weniger lautlos und ohne jeglichen Schlag ein.

    Ws mir noch aufgefallen ist, das provozierte Lastwechsel (Gas auf, schlagartig zu, schlagartig auf) leichtes Schlagen im Antrieb provoziert (leichtes Klonk und ein leichter Schlag in den Fußrasten) , wird aber ja wohl vom Spiel des Antriebsräder kommen, ist doch normal, oder?

  7. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Habs auf der Hinfahrt zum Händler noch mal geprüft.

    Es ist tatsächlich so, das beim Anfahren mit schon eingelegtem Gang eine Art "Anrasten" des Ganges stattfindet, ein klonk und man spürt es auch in den Fußrasten.
    ...


    Ws mir noch aufgefallen ist, das provozierte Lastwechsel (Gas auf, schlagartig zu, schlagartig auf) leichtes Schlagen im Antrieb provoziert (leichtes Klonk und ein leichter Schlag in den Fußrasten) , wird aber ja wohl vom Spiel des Antriebsräder kommen, ist doch normal, oder?
    Das "Klonk" hat meine auch. Aber Rausspringen der Gänge ist nicht ok.

  8. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard

    #8
    Das rausspringen ist nicht oft....

    Das härtere Ansprechen des Getriebes hab ich gestern noch mal geprüft nach der Abholung vom , die Gänge 1 und 2 rasten hart und vernehmlich, alle anderen butterweich.

    Nunja, machen kann ich eh nix außer fahren.

    Selbst wenn andere GSen es nicht haben, solange nix wirklich kaputt ist und der sagt ,das ist normal...


 

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Getriebe
    Von ArmerIrrer im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 16:43
  2. Getriebe
    Von Supermiene im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 15:05
  3. Suche Getriebe M97
    Von bikergs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 14:16
  4. Getriebe
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 14:05