Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Knirschgeräusche Antrieb?

Erstellt von P-Mann, 14.09.2008, 10:46 Uhr · 12 Antworten · 2.387 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Lächeln Knirschgeräusche Antrieb?

    #1
    Hallo Gemeinde!

    Seit meinen letzten beiden Ausfahrten (1X Weserbergland, 1X Küste) hat sich ein lautes Geräusch "von unten her" (von wo sonst?) eingestellt.
    Ausgekuppelt hört sich meine R1200GS (2006) völlig normal an, aber wenn ich wieder einkupple, dann ist da so ein knirschendes, reibendes, und auch recht lautes Schleifgeräusch zu hören, das eigentlich nur vom Antrieb herrühren kann. Fahrwerk schließe ich aus.
    Beispiel: 40 km/h im 2. Gang (oder 60 km/h im 3.), lautes Knirsch-,Reib-, Schleifgeräusch, auskuppeln - nix mehr, langsam einkuppeln - wieder da.
    Ebenso, wenn ich ganz vorsichtig Gas wegnehme und dann wieder ganz leicht Gas gebe.
    Bei höheren Geschwindigkeiten ist auf Grund der Wind- und Nebengeräusche nicht so viel zu hören. Die Fahrleistung an sich ist unverändert. Auf der Rücktour vonne Küste hab ich mich gar nicht mehr getraut, schneller als 120 km/h zu fahren. Und gottseidank bin ich auch nicht liegen geblieben.

    Wer kennt sich aus? Wer hat das Problem auch schon gehabt? Bin für jeden Hinweis dankbar, obwohl ich natürlich weiß, dass solche Ferndiagnosen immer schwierig sind. Meinen werde ich natürlich auch noch zu Rate ziehen.

    Gruß Klaus

    P.S.: Der Smiley im Thema ist da nur versehentlich hingeraten!

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #2
    So, meine Dicke war beim und steht jetzt wieder in ihrem Stall: Endantrieb komplett ausgetauscht, der war hin. Gottseidank hatte ich ne Anschlussgarantie abgeschlossen, die das komplett übernimmt.
    Auf meine Frage wie denn sowas nach gut 2 Jahren und 45000 km sein könne gab´s keine befriedigende Antwort: Das könne eben vorkommen, sei ungewöhnlich, aber zwischendrin gäbe es immer mal solche Fälle, sei nicht die Regel usw. usf.
    Na denn.
    Ich kann wieder fahren!

    Gruß Klaus

  3. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #3
    Hallo,
    Gott sei Dank, dass Du eine Anschlussgarantie abgeschlossen hattest!

    Manchmal lohnt es sich hat richtig.

    Viel Spaß beim Fahren

  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #4
    Ich habe auch den zweiten Hinterachsantrieb, nachdem ich auch die Knirschgeräusche hatte. Zuvor war 3 mal der Simmerring um das "Auge" getauscht worden, da es dort raus siffte.

    Du kannst einen Lagerschaden einfach erkennen indem Du das Mopped aufbockst, Leerlauf rein und das Hinterrad von Hand drehst. Hörst Du dann die Geräusche wieder und kannst das Rad seitlich etwas bewegen, wirst Du auch nen neuen Achsantrieb brauchen. Da Du ein 2007er Modell hast, sollte dich das nix kosten weil ja noch Garantie...

    Das Zurateziehen des Händlers ist bei "Noch-Garantie" eigentlich soundso der einzig richtige Weg!

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #5
    Das Lied ist anscheinend noch nicht zu Ende gesungen. Der Endantrieb ist zwar ausgetauscht und auch OK, aber schon bei leichter Schräglage und also auch beim "Schwingen" bei niedriger Geschwindigkeit musste ich feststellen, dass da immer noch irgendwo Metall auf Metall reibt. Nicht zu hören, aber man spürt es im ganzen Mopped, eine leichte Vibration, die es die ganzen 2 Jahre vorher nicht gegeben hat. .
    Morgen sieht mich mein wieder, bin mal gespannt. Allmählich fängt´s an zu nerven!

    Gruß Klaus

  6. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #6
    Zum vorläufigen Abschluss: Der sagt, das seien die abgenudelten Reifen (Conti TA), konnte man vorher wegen des Defekts nicht merken. Morgen gibt´s neue Reifen (Anakee 2), dann ist der Fall hoffentlich erledigt!

    Gruß Klaus

  7. Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    13

    Daumen runter Vibrieren und Scheppern bei leichter Schräglage

    #7
    Ich hatte heute immer wieder bei ca. Tempo 40kmh im Teillastbetrieb bzw lastfreien Betrieb mit ganz leichter Schräglage durch leichtes Schwingen des Motorrads ein Vibrieren des ganzen Motorrads soweit, dass die Platikseitendeckel sogar laut schepperten und dabei starkes schnelles Vibrieren an den Fussrasten zu spueren war. Aufrecht geradeaus ist nichts zu spueren. Vom Motor kommt es nicht, da im Stand im Leerlauf nichts ähnlich stark vibriert, wenn ich die GS gleich schräg (ca. 5Grad) lege . Es muss irgendwie vom Antrieb herkommen. Ich muss es noch genauer beobachten , ob das Verhalten nur mit erhöhten Gewicht mit Sozius vorkommt. Muss ich vielleicht die Federvorspannung erhöhen um den Kardan zu entlasten? Unter Last spuere ich das Vibrieren in den Fussrasten und das Scheppern nicht.
    Bin heute abend nochmal ohne Sozius gefahren und spuerte das Vibrieren nicht mehr.Jetzt sagt bloss nicht, es liegt an meiner Beifahrerin, grins!!!
    Der Kardanantrieb sollte doch wohl ueber einen groesseren Lastenbereich gleichmaessig problemlos arbeiten. Vielleicht ist es ein bekanntes Kardanverhalten, ich fuhr bisher 14 Jahre lang meine Transalp mit Kette und kenne soche Pobleme nicht.

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #8
    Hallo Mikki,

    nach meinem Reifenwechsel ist nun alles OK. Die Conti TA hatten einige Sägezähne (seitlich ausgerissene Stellen) und haben deutliche Vibrationen bei schon leichter Schräglage verursacht. Das kannte ich von den davor gefahrenen Michelin Anakee überhaupt nicht: Bei denen war in der Mitte tabula rasa, und trotzdem haben sie sich nicht gemuckt!
    Daher habe ich jetzt wieder auf Michelin umgerüstet, allerdings auf den Anakee 2. Bin erst knapp 1000 km damit gefahren, Grip ist in allen Bereichen sehr gut, vermittelt mir auch bei Nässe ein sicheres Gefühl.
    Ob´s bei deinem Problem auch an den Reifen liegt vermag ich nicht zu sagen, hoffe aber dass dir dieser Beitrag ein wenig weiter hilft.

    Gruß Klaus

  9. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Mikki Beitrag anzeigen
    Ich hatte heute immer wieder bei ca. Tempo 40kmh im Teillastbetrieb bzw lastfreien Betrieb mit ganz leichter Schräglage durch leichtes Schwingen des Motorrads ein Vibrieren des ganzen Motorrads soweit, dass die Platikseitendeckel sogar laut schepperten und dabei starkes schnelles Vibrieren an den Fussrasten zu spueren war.

    Vielleicht solltest Du bei "Tempo 40" in dem 1. Gang bleiben Mikki Und nicht in dem 4. oder 5. rum..........n



    Zitat Zitat von P-Mann Beitrag anzeigen
    Die Conti TA hatten einige Sägezähne (seitlich ausgerissene Stellen) und haben deutliche Vibrationen bei schon leichter Schräglage verursacht.
    Mei Gott... wie kann man nur so einen Schwachsinn von sich geben Klaus ?

  10. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #10
    Lieber Goldi,

    muss mich doch sehr wundern, in diesem Forum einen solchen Kommentar zu einem Beitrag zu lesen...

    Gib doch bei "Suchen" einfach mal "Sägezahnbildung" ein.

    Gruß Klaus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zäher Antrieb
    Von Bautz11 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 23:20
  2. Rubbeln-Schlagen vom Antrieb ?
    Von carphunter996 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 20:03
  3. Geräusche im Antrieb / Kardan
    Von tade im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 20:20
  4. Laufgeräusche Antrieb normal??
    Von gflothmann im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 22:33
  5. Sporadisches Rucken im Antrieb...
    Von dr.goo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 17:00