Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kombiinstrument Komplettausfall nach Regen ;-((

Erstellt von FreakBln, 15.09.2010, 22:30 Uhr · 9 Antworten · 2.303 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    93

    Standard Kombiinstrument Komplettausfall nach Regen ;-((

    #1
    Hallo zusammen !!

    Wir sind gerade auf Skandinavientour unterwegs. Gestern haben wir einen echt ätzenden Tag erwischt, Dauerregen vom feinsten und wir mussten rund 350km fahren. Aber da wir ordentliche Klamotten haben, haben wir uns gesagt kein Problem ;-))
    Aber nach rund 4 Stunden fing mein Kombiinstrument an zu spinnen. Erst ging während der Fahrt die Drehzahl und der Tacho auf Null, alle Kontrollleuchten erloschen, nur das rote Dreieck flackerte schnell und die ABS leuchte ging ab und an, an und aus. Die Funktionen am Motorrad selber, tip top, deswegen bin ich davon ausgegangen, das wohl irgenwo wasser in den Stecker gekommen ist. Nach 5 Minuten kam die Anzeige nochmal für 1 oder 2 Minuten.
    Nach dem Tanken wurd es auch nicht besser, bei anliegender Bordspannug sieht man nur ganz dunkel die Uhrzeit, wann der Ausfall statt gefunden hat und nach dem ich mal den Stecker vom Instument abgezogen habe, um zu schauen ob feuchtigkeit drinn oder drann ist bleibt das LCD DIsplay komplett dunkel. Zum Glück hab ich noch das Navi, damit ich weis, wie schnell ich bin ;-)))

    Ist schon doof, wenn so ein Regen, das komplette Instrument lahm legt.

    Hat irgendjemand einen Tip oder Rat ?!?!
    Ich wollt die Tage das Instrument mal ausbauen und aufschrauben, ob man intern was erkennen kann.

    Grüße

    Oli Neu

  2. LGW Gast

    Standard

    #2
    Wenn du Glück hast, läufts wieder wenn es durchgetrocknet ist - die Standardempfehlung "solange nicht unter Strom setzen" kommt ja möglicherweise nicht in Frage - oder fährt die 12er ohne Anzeige?

    Ich habe schon verschiedene, unter Wasser gesetzte Geräte gesehen, die feucht partout nicht wollten, durchgetrocknet aber wieder funktioniert haben; so zum Beispiel mein Gitarreneffektprozessor (Innenleben auch nicht unkomplizierter als son Kombiinstrument), den ich vor Jahren mal "gebadet" habe. Der funktionierte die erste Stunde gar nicht mehr, dann "so ein bisschen", und am Tag später war alles wieder gut - läuft auch heute noch.

    Bliebe nur die Frage - ergebnislos mit BMW - zu klären, wieso ein Kombi-Instrument so absäuft

  3. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    93

    Standard

    #3
    Moin, moin !

    Die Maschine läuft tadellos. Man hat nur keine Infos über Tankstand, Betriebstemperatur, Neutral, usw... Alles Tod.

    Grüße

    Oli

    PS: Ich werd es wohl erst in ner guten Woche auseinanderbauen können, mal schauen, ob man was sieht.

  4. Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    #4
    N'Abend,

    ich hab' mal von einem Elektroniker den folgenden Tipp bekommen: "Wenn möglich zerlegen und die Elektronik-Teile 24 Stunden in Reis einlegen. Das zieht die Feuchtigkeit raus."

    Damit habe ich schon so manches abgesoffene Handy reanimiert. Danach sprühe ich alles noch mit Tuner 600 ein, damit die Kontakte nicht oxidieren.

    Das sollte - sofern es wirklich nur die Tachoeinheit ist - eine gewisse Aussicht auf Erfolg haben. Die Tachoeinheit ist schnell abgebaut: Scheibe weg, Stecker runter und die 3 Halteklammern abziehen. Die Halteklammern nicht verlieren - die kosten 2,50€ das Stück... Ich weiß das... Die haben schließlich ein mundgebissenes BMW-Logo appliziert

    Apropos verlieren: Beim Öffnen der Tachoeinheit aufpassen, dass der Verlängerungsstift für die Uhrzeit-Stelltaste nicht ins Nirwana purzelt.

    BTW: ein Tipp, damit die Forensuche auch mal wieder Futter hat: Ich hatte früher das Problem mit der ruckelnden Tachonadel. Als ich die Ziffernblätter gegen hübsche weiße ausgetauscht habe, habe ich bei der Gelegenheit die gesamte Elektronik gut und reichlich mit Tuner 600 eingesprüht. Seitdem ist das Problem nicht mehr aufgetaucht.

    Fröhliche Grüße,
    Thomas

  5. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    93

    Standard

    #5
    Nabend !

    Wir sind nun aus dem Urlaub zurück. Nach gut 10 Tagen ausfall des kompletten Instrumentes, wollte ich im Urlaub noch das Instrument ausbauen und mal aufschrauben. bevor ich anfing zu schrauben, dachte ich, mach mal die Zündung an und guck.
    Plötzlich funktionierte es wieder (*freu*) allerdings fehlen mit jetzt gut 2500km auf dem Kilometerzähler und das Instrument zeigt Lampendefekt hinten an, ist aber alles in Ordnung hinten. Muss bei Gelegenheit mal in die Werkstatt und das Moped an ein Diagnosegerät hängen.

    kann man den richtigen Kilometerstand wieder einstellen ?
    wenn nicht würde ich ja das Display immer aus lassen ;-))

    grüße
    Oliver

  6. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #6
    Moin Oliver
    Der Kilometerstand läßt sich leider mit Werkstattmitteln nicht mehr anpassen. Das funktioniert nur bei neuen Kombis bis max 100km.

    Um aber weiteren Schaden von dem Anzeiger fern zu halten, solltest du auf jeden Fall das Instrument zerlegen und und wie in den vorigen Beiträgen beschrieben behandeln. Andernfalls besteht die Gefahr des entgültigen Ausfalls.

    Gleiches Fehlerbild zeigte "mein" Kombi, hier war die Gehäusedichtung fehlerhaft und dadurch stand Wasser im unteren Gehäuse. Dadurch dann eine durchgeschmorte Leiterplatte. Abhilfe nur durch Ersatz des Instrumentes.

    Schönen Tag, Wolfgang

  7. Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    267

    Idee Leuchtmittel hinten checken!

    #7
    Zitat Zitat von FreakBln Beitrag anzeigen
    Plötzlich funktionierte es wieder (*freu*) allerdings fehlen mit jetzt gut 2500km auf dem Kilometerzähler und das Instrument zeigt Lampendefekt hinten an, ist aber alles in Ordnung hinten.
    Hi!
    Auch ich möchte dazu raten, das Instrument zu öffnen und sicher zu stellen, dass tatsächlich alles trocken ist.
    Was die Fehlermeldung des Rücklichtes angeht, rate ich dazu, das Leuchtmittel genau zu prüfen - natürlich nur, wenn es nicht schon die LED-Version ist.
    Denn wenn ein Faden durchgebrannt ist, übernimmt der verbliebene die Funktion des anderen mit.

    Gruß,
    vacca

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von FreakBln Beitrag anzeigen
    und das Instrument zeigt Lampendefekt hinten an, ist aber alles in Ordnung hinten.
    Was nicht jeder weiß:
    Fällt der Rücklicht-Glühfaden aus, so dimmt die ZFE das Bremslicht als Ersatzlicht.
    Von daher immer die Glühlampe prüfen !

    Gruß

    Dietmar

  9. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    93

    Standard

    #9
    OK !
    Danke für den Tip, das werd ich mal Kontrollieren.

    Grüße Oli

  10. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    93

    Standard

    #10
    Nabend,

    jetzt hab ich es nach genau einem Monat geschafft, die Glühbirne zu wechseln ;-)) Danke für den Tipp, da muss man erst mal drauf kommen.
    Grüße
    Oliver

    PS: Heute die Wintersaison eröffnet ;-)


 

Ähnliche Themen

  1. Rost an der Kofferhalterung nach 2 Tagen leichtem Regen
    Von Flohold im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 20:35
  2. BMW HP 2D KOMBIINSTRUMENT
    Von jonnyy-xp im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 19:32
  3. Kombiinstrument für 1200 xx
    Von gelbe12S im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 14:04
  4. Kombiinstrument!
    Von Marco-r-s im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 22:40