Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Kondenswasser im Scheinwerfer

Erstellt von stuecki, 25.06.2009, 11:13 Uhr · 11 Antworten · 1.635 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    2

    Standard Kondenswasser im Scheinwerfer

    #1
    Hallo Leute

    Kennt jemand von Euch auch das Problem das nach dem Waschen des Motorrads (1200GS ADV) etwas Wasser im Schweinwerfer steht und nach ein paar KM fahren sich daraus Kondenswasser hinter dem Glas bildet?

    Ich habe das Problem bei meiner ADV jetzt schon zum zweiten Mal. Das heisst vor ca. 5 Monaten das erste Mal. Meine Werkstatt hat daraufhin ohne Probleme den Scheinwerfer komplett gewechselt. Wir vermuteten zuerst einen nicht sichtbaren Defekt des Gehäuses. Nun habe ich das selbe Problem schon wieder. Das üble daran ist, dass Kondenswasser verschwindet auch nach x-Stunden Fahrt nicht mehr. Durch die Wärme des Scheinwerfers hätte aus meiner Sicht das Wasser schon lange verdampft sein müssen.

    Ich wasche meine Maschine nur mit einem „weichen“ Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch. Das heisst ich verwende nie einen Hochdruckreiniger! Zudem achte ich mich seit dem ersten Fall immer darauf dass ich ja nicht „zu fest“ im Cockpit Bereich mit dem Wasserstrahl hantiere.

    Grüsse Markus

  2. Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #2
    Hallo Markus,
    bin zwar kein BMW-Fachmann, würde aber erst mal alle Dichtungen der Einheit prüfen und mit Vaseline einfetten ( bessere Abdichtung ).
    ...und kein kaltes auf das Moped - wenn es länger in der Sonne gestanden hat ( Treibhauseffekt ) !
    Besser im Schatten oder an sonnenfreien Tagen putzen.

  3. Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    #3
    Hallo Bigge

    Danke für die Tipps! Habe das Motorrad am Abend ohne Sonne gewaschen. Das heisst den "Schwitz-Effekt" kann ich ausschliessen.

    Ich vermute eher dass irgendwo Wasser entweder über den Gehäuse-Deckel für die Birnchen oder eine Kabel-Einführung (Stecker) eindringt. Aber da ich das bereits zweimal hatte ist meine Vermutung dass ich nicht der Einzige mit dem Problem bin, oder bin ich das?

    Danke Markus

  4. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #4
    Hallo Markus,

    kurz mal etwas Kondens habe ich nach dem Waschen auch gelegentlich in den Leuchteinheiten. An der Heckleuchte ist es mehr als nur Kondens, da läuft richtig "viel" Wasser rein. Trocknet aber in den folgenden Stunden auch wieder ab.
    Sind die Verschlußschrauben für die Glühlampen fest und vor allem richtig drauf? Dichtungen vorhanden? Sind die Entlüftungsgummis sauber?

  5. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    206

    Standard

    #5
    Ich hatte das beim alten Möppi an den Blinkern. Da war einfach das Gehäuse nicht mehr richtig dicht, aber noch zu dicht, als dass das Kondenswasser hätte trocknen können. Jedesmal nach dem Waschen oder nach dem Regen waren die Blinkergläser innen voll kondensiert. Der hat mir dann in jedes Blinkerglas unten ein kleines Löchlein gebohrt (unsichtbar), so dass die Feuchtigkeit jeweils trocknen konnte. Beim Waschen musste man einfach die Blinker abdecken (mit einem Plasticksäcklein und einem Gummi).

  6. Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #6
    Morgen!

    Habe jetzt auch dass selbe problem zum zweiten mal... EZ 06/2011 und 5400km und da kommt der wassereinbruch zum zweiten mal.

    Beim ersten mal habe sie den scheinwerfer onhe probleme ausgetauscht, jetzt beim zweiten mal sagt mein dass Ich selber daran schuld bin und wollte erst nicht tauschen aber am ende wird doch ein neuer scheinwerfer bestellt.

    Mann soll kein direkten strahl auf die rückseite des scheiwerfers halten...(wasche meine Q nur mit dem garten schlauch, weicher strahl) Kann mann vertehn, aber wenn der wassereinbruch passiert wenn der die Q wäscht und dann nicht dass teil tauschen will... Dass nervt!

    Hoffe scheinwerfer N*3 ist ok.

    LG Ludwig

  7. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #7
    Hilfreich währe die Angabe vom BJ, denn wenn noch in der Garantie dann ab zum .

    Bei meiner 2009er MÜ wurde der Scheinwerfer anstandslos auf Garantie getauscht. Gibt hier schon viele Beiträge zu diesem Thema, die Suche hilft.

    Gruß,
    Martin

  8. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    68

    Standard

    #8
    Hallo,

    an meiner 2008er GS war letztes Jahr der Scheinwerfer undicht, und wurde auf Kulanz getauscht.
    Jetzt ist er wieder undicht und mein BMW-Händler meinte, da ich der einzigste überhaupt mit einem undichten Scheinwerfer war, dass es wohl an mir liegen könnnte.
    Nach heftigem Protest meinerseits wird er jetzt doch auf Kulanz getauscht, würde zu gern wissen, ob der 3. nun dicht bleibt.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #9
    Niemals einen Wasserstahl direkt auf das hintere Scheinwerfergehaeuse richten. Das ist sowieso wg. der dort verlegten Kabelei nicht gut.

  10. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #10
    Habe bei meiner TÜ das gleiche Problem. Bei näherem Hinsehen stellte ich fest, dass eine Dichtung zwischen dem schwarzen Plastikgehäuse und dem Glas nicht richtig eingesetzt wurde.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheinwerfer
    Von oke im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 16:33
  2. Scheinwerfer
    Von MK50 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 12:11
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS TT Scheinwerfer
    Von stoschi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 20:29
  4. scheinwerfer
    Von smartcabi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 12:51
  5. Scheinwerfer HP2
    Von schalke im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 16:16