Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Korrosion DB

Erstellt von PiTTachtzehn, 24.08.2006, 09:12 Uhr · 14 Antworten · 2.102 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    253

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Fischkopf
    Bezüglich des "Flugrosts" würde ich mir auch keine Sorgen machen...

    Aber zum Thema Sprit ablassen der dicken Jumbos, wenn ich den Dokus im Fernsehen glauben schenken kann, dann kann eine 747 tatsächlich nicht mit zu vollen Tanks landen, so habe ich das zumindest mal in einem Bericht über die 747 gesehen ob stimmt weiß ich natürlich nicht zu 100% aber das sah mir schon wie eine ernsthafte Reportage aus, glaube aber nicht das es bei allen vor allem modernen Flugzeugen so ist
    ...klick mal meinen obigen Link an, da wirds erklärt....

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Fischkopf

    Aber zum Thema Sprit ablassen der dicken Jumbos, wenn ich den Dokus im Fernsehen glauben schenken kann, dann kann eine 747 tatsächlich nicht mit zu vollen Tanks landen, so habe ich das zumindest mal in einem Bericht über die 747 gesehen ob stimmt weiß ich natürlich nicht zu 100% aber das sah mir schon wie eine ernsthafte Reportage aus, glaube aber nicht das es bei allen vor allem modernen Flugzeugen so ist
    In Haralds Quelle steht Folgendes:

    Langstreckenflugzeuge wie die Boeing 747, Boeing 767, A 340, DC10-30 und die MD 11. Das maximale Startgewicht liegt bei diesen Flugzeugtypen durch den getankten Treibstoff über dem maximalen Landegewicht, für eine sichere Landung muss daher im Notfall Kerosin abgelassen werden. Beim Ablassen von Treibstoff muss eine Mindesthöhe von 1 524 m (5 000 Fuß) über Grund eingehalten werden. Es wird nur soviel Treibstoff abgelassen um das Flugzeug auf das höchstzulässige Landegewicht herabzusetzen. Ein Fuel Dump muss von der Deutschen Flugsicherung genehmigt werden. In den meisten Fällen finden die Fuel Dumps weit über den Mindesthöhen statt.
    Aufgrund der hohen Geschwindigkeit wird das Kerosin durch die Turbulenzen zu einem feinen Nebel verteilt und verdunstet größtenteils.
    Kein Pilot würde freiwillig Kerosin ablassen, da das aus ökonomischer Sicht völliger Unsinn wäre.
    Das Ablassen von Treibstoff geschieht nur zur Sicherheit aller Menschen an Bord
    Das war auch mein bisheriger Kenntnisstand.

    Willi

  3. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #13
    Bei fast allen gewerblich eingesetzten Luftfahrzeugen liegt das MTOW (maximum take off weight) über dem maximal zulässigen Landegewicht. Das hat was mit der möglichen strukturellen Belastung zu tun. Aber nicht jedes dieser Lfz. hat auch die technische Möglichkeit des sog. fuel dumpings. Da hilft dann nur leerfliegen in einer Warteschleife (holding) oder über einer ausgewiesenen fuel damping area.

    Warum sich das in der Eifel so hält, ist vielleicht historisch zu sehen. Damals stand noch Vogelsang, Spangdahlem, Bitburg usw. als training area zur Verfügung. Die liegen recht nah bei einander (wenn man das mal bei 500 Knoten betrachtet ). Da wurde über den sog. military reserved airspaces auch mal das fuel dumping getestet. Das gelangte dann an die Öffentlichkeit als "Indiskretion". Gemerkt hätte das sonst niemand. Das gab es nämlich auch in Meppen, Nordhorn und Jever und da hatte keiner Flugrost (also Sprit, der aus Flugzeugen kommt und rostet - Herr laß Hirn regnen) am Auto.

    Rostige Grüße
    Gert

  4. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Blinzeln

    #14
    ALSO DOCH!

    ...deshalb stecken die Mullas jez in jedes Flugzeug ihre abgesandten, damit jede Landung zum Notfall wird und Hektoliterweise Cerosin abgelassen wird. Von den Mehreinnahmen finanzieren sie dann die echten Terroranschläge.

    Ich hab immer gewusst, dass es nicht alles sein kein, einfach nur Flugzeuge zu entführen oder in die Luft zu sprengen! HA!

    Und das die Toiletten der Flugzeuge grundsätzlich vor der Landung über den Äckern deutscher Bauern entleeren ist doch von der CIA eingestielt, damit die USA ihr unmengen GEN Mais und Weizen verbimmeln können.... überhaupt hat die GEN-Mafia da bestimmt die Finger im spiel, deshalb haben die auch Chemische Toiletten, denn da kann man besser Pflanzenvernichtungsmitten in dem Chemiezusatz beimischen....

    Übrigens... um mal wieder aufs Biken zurück zu kommen... mehr Grip muss auch von Ölscheichs erfunden worden sein, denn höherer verschleiß bedeutet auch mehr Ölverkauf... daraus wird Gummi ja gemacht. Tja wenn die Grünen noch in der Regierung säßen könnten wir wenigstens auf Weißwandreifen mit hohem Trans-fair-Naturkautschukanteil hoffen, aber die Lobbyisten haben ja mal wieder gesiegt!



    In diesem Sinne.... schönes Wochenende.

  5. Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    19

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von PiTTachtzehn
    Moin,
    nun lacht mich aber nicht aus....
    Gestern erzählt mir ein sog. "Fachmann", das bei der Verladung der neuen Reise-Enduros auf die Bahnwaggons der DB, der aufsteigende Eisenstaub von den Gleisen die schönen Alu-Teile der GS anfressen würde.
    Könnte mich mal jemand entspannen?! Ich seh mich schon mit ner Rolle Wickelfolie um die GS rumtanzen

    Nordfrische Grüße

    Reiner
    Hallo PiTTachtzehn,

    ich habe bei meiner DB-Autozugreise München-Narbonne keine Verschmutzungen, oder Flugrost an meinem Motorrad warnehmen können. Wichtiger ist, dass Du den Zug nur mit Helm befährst (sonst kann das arg weh tun) und dass Du falls Du eine riesige Scheibe hast, diese demontierst. Ich denke bei der normalen GS-Scheibe kannst Du drauf verzichten.

    Ansonten würde ich, auch wenn es für den Boxer nicht so gut ist, das Motorrad auf dem Seitenständer verzurren lassen, da das deutlich stabiler ist (das Motorrad wird in die Federn gezogen und kann sich deshalb bewegen). Ich bin bei meiner Fireblade dabei geblieben, um aufzupassen, dass die Jungs meine Verkleidung nicht beschädigen. Haben sie aber dann recht gut gemacht. Also ... kein Grund zur Sorge, ging eigentlich alles prima.

    CU und viel Spaß im Urlaub
    Daniel


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Korrosion auf den Alu-Koffern
    Von StolzerBesitzer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 23:51
  2. Korrosion
    Von Ecki im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 06:42
  3. Korrosion unter Lichtmaschinenabdeckung
    Von geesler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 13:38