Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Kosten für Reifenwechsel?

Erstellt von Fischkopf, 28.02.2007, 11:41 Uhr · 30 Antworten · 4.423 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #11
    Lasst mich auch mal kurz was dazu sagen.
    Ich montiere in ner Saison so einiges an Reifen. Nicht selten kommt mir da ein Moped zwischen die Finger wo die Achsklemmung derart angeknallt ist, dass die Schrauben schon nen kleinen Bogen machen.
    Was ich damit sagen will ....... der Reifenhändler hat nicht alle nötigen Drehmomente im Kopf. Da wird halt so festgezogen wie er es immer bei den Japanern macht ... festknallen und gut.
    Ok, das trifft sicher nicht auf alle zu . ich schreibe hier nur von meinen persönlichen Erfahrungen.

    Wenn Eure Werkstatt jetzt 50-60 € für die Montage nimmt so ist das ein reeller Preis.

    Bremsättel demontieren, Räder ausbauen, Achse säubern und neu fetten, Radlager kontrollieren, nen Blick auf die Bremsbeläger werfen, Radlager kontrollieren, die alten Kleber der Auswuchtgewichte runterpopeln (blöde Arbeit) .. ach so, und Reifen montieren natürlich ......

    in 15 min ist das nicht passiert .......oder wie seht Ihr das ?

    Gruss von "der Front"

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #12
    Moin,

    lies nochmals nach.

    Die Räder wurden selbst ausgebaut ... und NUR für die Reifenmontage sollten 65 Euros gezahlt werden. Das kanns nicht sein ... und hat mit verbogenen Schrauben überhaupt nichts zu tun.

    Gruß

  3. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #13
    möglicherweise ein Missverständnis zwischen Kunde und Werkstatt .... anders ist das Preisangebot von 65 € nicht zu erklären.

    Kunde : " Was kostet es zwei Reifen zu wechseln ? "
    Jetzt gehe ich als Werkstatt selbstverständlich NICHT automatisch davon aus, dass mir der Kunde die ausgebauten Räder vorbeibringt. Ehrlich gesagt passiert das sogar äusserst selten.


    Abgesehen davon würde mir es nicht im Traum einfallen beide Räder gleichzeitig auszubauen. (nicht mal bei meiner eigenen KTM die schon unzählige irgendwelche Abhänge heruntergepurzelt ist.)

    @q-treiber : warum schreibst Du so abfällig ? Ich schreibe hier freiwillig um dem einen oder anderen vielleicht helfen zu können. Mit BMWs beschäftige ich mich jeden Tag mind. 8 Stunden. Ich MUSS hier nicht sein

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Stollenschleifer
    @q-treiber : warum schreibst Du so abfällig ?
    Moin,
    wenn Du mir erklärst was in meiner obigen Antwort "abfällig" war, könnte ich Dir antworten. _Ich_ kann dort nichts Abfälliges entdecken.

    Deine erste Antwort hat mich vermuten lassen, daß Du die Eingangsfrage nicht "richtig" gelesen hattest. Das Du diese scheinbar anders interpretierst, kam mir nicht in den Sinn.

    Übrigens habe _ich_ bisher bei allen meinen Moppeds fast immer beide Reifen (vorne + hinten) gleichzeitig gewechselt und dazu selbst die Räder aus- und eingebaut. Wenn das Mopped gut "unterstützt" wird, passiert da nichts.


    ...nichts für Ungut, aber Deinen Einwurf (abfällig) verstehe ich nicht. Ich sage nur deutlich was ich meine.


    Gruß

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #15
    Hey Jungs,

    falls der seine Räder wechseln nun mal auf AW-Basis abrechnet und für Montage und Wuchten 60Euros oder mehr verlangt, ist das einfach ohne wenn und aber unverschämt.
    Jeder vernünftige Reifenhändler wird hier wohl billiger sein und hat genauso das Wissen und die Ausrüstung wie der .

    Übrigens ein Hinterrad wird von mir an meinen BMW's seit 15 Jahren nicht mehr ausgewuchtet. Ist eh nur eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

    Apropos Radlager prüfen: manche merken erst das etwas defekt ist ,wenn schon kein Vortrieb mehr vorhanden ist ( 12er erste Serie). Bei solchen Leuten hilft auch auswuchten nichts mehr.

    Möchte hier aber auf keinen Fall jemand kritisieren o.ä.

    Ist halt ganz einfach so, das ich einen ziemlichen Hals kriege wenn man die Preise sieht. Für das Geld kaufe ich mir bei Tante Louise ein statisches Auswuchtgerät mitsamt Montierhebel und Gewichten.

    Nichts für ungut

    Jürgen

  6. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #16
    Die Saison geht doch bald los Jungz....


    Also.... ihr vergleicht immer wieder Äpfel mit Birnen und Flucht mit wachsender Begeisterung über Dinge und Zusammenhänge die ihr einfach weder erkennen noch hinterfragen wollt.

    1.) Der Freundliche:
    Meistens auch KFZ Verkauf mit dabei und geschulter Premium Verkäufer. Alles wird genau nachgeschaut und sobald irgendwo ein Mindesmaß unterschritten ist erfolgt der komplett Austausch (meist Anruf vorher). WEIL man den Kunden das nächste Mal frühestens bei der nächsten Inspektion sehen will (mal abgesehen er will was neu kaufen ). Die Philosofie von dem ist doch ne ganz andere... da werden checklisten abgearbeitet und wenn die Bremsscheibe 0,1mm unter Maß ist muß sie getauscht werden, da sonst die Wahrscheinlichkeit, dass sie ohne Probleme bis zur nächsten Inspektion hält unter ein Statistisch verträgliches Maß sinkt... abgerechnet werden immer die ansetzbaren AWs.... egal ob ne Sc hraube festsaß oder nicht... Preisgarantie nennen die das!
    Meckert nich gleich los... denkt mal drüber nach und versucht mal zu verstehen, was dahinter steckt.
    2.) Der Freie Händler:
    Zufriedene Kunden kommen zurück... für Ihn sind Kunden zufrieden, wenn sie ordentliche Arbeit zu einem (wie sie meinen) günstigen Kurs erhalten haben.
    Niemand würd sagen "Warum hat der doofe Reifenhändler mir nicht gesagt, dass die Bremsscheibe runter is?". Das war ja gar nicht Aufgabenstellung...

    Beim fahrt Ihr vom Hof und habt neue reifen... nach 3.000km wären die Beläge runter... ihr würdet garantiert sagen: Das hätte der mir beim Reifenwechsel auch sagen können das die fast runter sind.

    Also ich hab das jez teilweise sicherlich überspitzt dargestellt... aber genau DA liegt der Unterschied. Nebenbei erhöht jede Rep beim die KUndenbindung und die Kulanzwahrscheinlichkeit... aber ok... das bei neu KFZ wirklich wichtiger als bei unseren Kühen... führt aber hier auch zu weit.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #17
    Moin,

    hier werden tatsächlich Äpfel mit Birnen verglichen.

    Im Eingangsbeitrag ging es darum, daß der Händler bei angelieferten, ausgebauten Felgen die Reifen tauscht.

    Wie soll er, egal ob Vertrags- oder Freier Händler, dann erkennen können, ob _z.B._ die Bremsbeläge evtl. bald verschlissen sind?

    Es geht in diesem Beitrag darum, wenn NUR die Reifen montiert werden, daß dann ein Preis von ~60 Euros zu viel ist. Sowohl vom BMW-Dealer als auch vom Reifenhändler. Der Räder Aus-/Einbau wird in diesem Fall selbst erledigt. Für "NUR" Reifenmontage verlangt sowohl ein BMW-Dealer (zumindest hier in der Nähe) als auch ein Reifendealer für beide Räder ~30 Euros. DAS muß auch reichen.

    Wird neben dem Reifentausch auch der Räder Aus-/Einbau vom Händler erledigt, kommen ~60 Euros eher hin.


    Gruß

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #18
    Ich habe für die gleiche Aktion (Räder ausbauen, beim Reifendienst vorbeibringen um die nicht dort gekauften Gummies montieren zu lassen) exakt 20 € bezahlt; incl. Wuchten und neue Ventile.
    Mein Reifendienst ist Tochter von BMW-Kaltenbach und gewuchtet wurden sie in meinem Beisein dann auch bei BMW, da der Reifendienst keinen passenden Adapter für die Wuchtmaschine hatte.

    Die bei dieser Aktion verloren gegangene Nabenabdeckung des Hinterrades, wurde mir eine Stunde später vom BMW-Service-Dienst an die Haustüre gebracht.

  9. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #19
    Hui, was denn hier los?
    gtreiber hat recht, ich habe dem Meister gesagt, ich bringe die Räder und die Reifen vorbei und möchte die Pneus nur umgezogen haben. Da schaute er in seinen PC und sagte mir den Preis. Da fragte ich "also 65,-€ nur für das Reifen umziehen?" Ja sagte er, ich "ok ich melde mich" .
    Ist ja auch nicht der erste Reifen, den ich wechseln lasse aber ich habe bisher immer die Räder selbst ausgebaut und einen Komplettpreis beim Reifenhändler bezahlt. Bei der GS sagte man mir das beim Hinterrad eine spezielle Aufnahme vorhanden sein muß und diese hat z.B. der Händer wo ich sonst immer hingehe nicht, daher habe ich beim nachgefragt ohne zu wissen was sowas kosten könnte. Diesmal wollte ich Geld sparen und mir Reifen on-line kaufen, was ich auch tat (Metzler Tourance für ca. 165€ vo. und hi.). Der wollte ca. 365€ haben inkl. Montage... Da ich die Räder lieber selber ausbaue, denn dann kann man gleich den Zustand der Bremsen, Felgen, Lager etc. begutachten und alles auch mal reinigen wo man sonst nicht ran kommt und ich weiß das ich die Drehmomente einhalte. So dachte ich versuchs mal mit Reifen aus dem Internet, was ich nicht wusste ist das die on-line Reifen dealer auch Partnerwerkstätten haben wo ich jetzt hingehe und die Reifen für ca. 17€ je Rad (+1,5€ Entsorgung) tauschen lasse...

  10. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Stollenschleifer

    Abgesehen davon würde mir es nicht im Traum einfallen beide Räder gleichzeitig auszubauen. (nicht mal bei meiner eigenen KTM die schon unzählige irgendwelche Abhänge heruntergepurzelt ist.)
    Ist kein Problem, ich kann die Q in der Garage an den Galgen hängen, habe ich auch bei meinen anderen Moppeds so gemacht war immer sicher.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenwechsel Andorra
    Von joelsa im Forum Reifen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:55
  2. Reifenwechsel
    Von kontramann im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 09:02
  3. Reifenwechsel mit RDC
    Von Höhlenforscher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 11:46
  4. Reifenwechsel F800GS
    Von Freerk im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 14:50
  5. Reifenwechsel unterwegs
    Von Nordlicht im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 18:12