Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kosten neue Kupplung

Erstellt von B_P, 07.10.2010, 20:08 Uhr · 9 Antworten · 7.813 Aufrufe

  1. B_P
    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    432

    Blinzeln Kosten neue Kupplung

    #1
    Hallo, hat schon einer eine Kupplung bei seiner 12 GS erneuern lassen
    und was hat es gekostet.
    Wenn jemand es selber gemacht hat, wie viel Arbeit war es.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    Der Aufwand wird mit ca 6 Stunden Schraubarbeit und 100 (nur der Belag) bis 400EUR (komplette Kupplung berechnet.
    Ein geübter Schrauber macht es in 4 Stunden (was berechnet wird ist eine andere Frage)
    gerd

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #3
    Ser's,

    habe im August nach 102.000 km eine neue Kupplung gebraucht.

    Wenn man die Kupplung schon offen hat, sollten alle Simmeringe (Kurbelwelle, Ausgleichwelle, Getriebeingang) sowie die Dichtungen am Kardan gleich mitgetauscht werden, auch die Kupplungsbetätigung gleich mittauschen. Und auch die ganze Kupplung tauschen, nicht nur die Scheibe.

    Du ärgerst dich grün und blau, wenn in ein paar tausend Km das nächste Trum kaputt ist und du kannst die ganze Chose nocheinmal auseinander nehmen (lassen).

    An Kosten fallen in einer Werkstatt etwa 1000+ EUR an.
    Allein alle Kupplungsbauteile zusammen kosten über 500 EUR (bei uns in A).

    Ich habe mich zähneknirschend entschieden gleich Alles neu zu geben, nach über 100.000 km macht das für mich Sinn (wie gesagt, ich mag's nicht nochmal auseinandernehmen lassen)

    Im Zubehörhandel bekommst Du die Kupplungsbauteile eventuell günstiger.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  4. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    142

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    Ser's,

    Wenn man die Kupplung schon offen hat, sollten alle Simmeringe (Kurbelwelle, Ausgleichwelle, Getriebeingang) sowie die Dichtungen am Kardan gleich mitgetauscht werden, auch die Kupplungsbetätigung gleich mittauschen. Und auch die ganze Kupplung tauschen, nicht nur die Scheibe.
    bekommt man die Teile für die Kupplung nur beim BMW-Händler oder gibt es sonst noch Möglichkeiten ?

    MfG

    Otto

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #5
    Hi
    Wozu die Wellendichtringe tauschen? Die sind ja nicht (unbedingt) defekt. Wenn sie defekt werden liegt's fast immer an einem Einbaufehler. Den kann jemand im Werk gemacht haben, weil er eben "schnell-schnell" macht, oder "ich" kann ihn machen weil ich wenig Übung habe
    gerd

  6. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #6
    Ser's,

    @gerd_: Die Wellendichtringe kosten im Vergleich zu der ganzen Aktion einen Pappenstiel (ca 60 EUR alle zusammen). Also gleich mittauschen, sonst sind die das nächste, was defekt ist. Und defekte Simmeringe = ölige Kupplung = neue Kuppliungsscheibe ( 120 EUR + Arbeitszeit - entweder deine oder die des Mechanikus = teuer)

    Also: Wenn schon offen ist, nicht am falsche Fleck sparen, das kostet nicht wirklich mehr - meine Meinung.
    Ich fahre lieber, als dass ich schraube(n lasse).

    @Otto: Die Kupplungsscheibe bekommst du eventuell noch bei zB Lucas, der Wunderliche hat eine Edelkupplung (zum Edelpreis). Die anderen Teile (insb. Wellendichtringe, Kupplungsbetätigung) sind wohl nur beim zu bekommen.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi
    Es geht ja nicht um die Kosten um die Wellendichtringe (die es natürlich, wie alle technischen Normteile, auch aus anderen Quellen gibt ) zu tauschen, sondern darum, ordentlich eingebaute WeDis, die wohl keinen Ärger machen werden, zu tauschen und dabei den einen Einbaufehler zu machen der bei den Getauschten nicht gemacht wurde.
    Wenn Fehler derart ausgeschlossen wären, würden die Dinger nicht zu sauen beginnen. Folglich bleiben sie drin sofern sie trocken sind.
    Die WeDis meiner Q halten seit 110 TKm dicht und ich habe sie beim Kupplungstausch absichtlich nicht erneuert (und ich wollte nicht sparen!)

    Es gibt auch Freundliche die die Riemenscheibe der LiMa bei jedem Wechsel des Poly-V-Riemens tauschen (weil einmal die erste Serie aus Al war gegen die St-Version getauscht werden musste), oder die Ventildeckeldichtungen jedesmal erneuern ("bei Bedarf" heisst bei denen offenbar "immer wenn ich Bedarf an Geld habe")

    gerd

  8. BMWHP2 Gast

    Standard Korrigiere dich nur ungern

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Wozu die Wellendichtringe tauschen? Die sind ja nicht (unbedingt) defekt. Wenn sie defekt werden liegt's fast immer an einem Einbaufehler. Den kann jemand im Werk gemacht haben, weil er eben "schnell-schnell" macht, oder "ich" kann ihn machen weil ich wenig Übung habe
    gerd
    aber die von dir zitierte Variante ist nicht stimmig und geht am wahren Grund vorbei, denn die Masse an " Einbaufehlern " bei BMW würde den oder die Monteure ziemlich rasch zu arbeitslosen machen.........
    Der Hauptgrund für das Sterben der Wellendichtringe bei BMW liegt an sehr unterschiedlichen und stark streuenden Oberflächengüten und Toleranzen der rotierenden Bauteile - das und nichts anderes ist der wahre Grund.
    Hinzu kommt vermutlich auch die Einkaufspolitik von BMW ............

    Über den Einbau der Wellendichtringe und die dabei anzuwendende Sorgfalt stimme ich dir zu, man kann ihn sofort wieder hinrichten - muss jedoch nicht zwangsläufig.


    Friedl

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #9
    Hi
    Wenn es an " sehr unterschiedlichen und stark streuenden Oberflächengüten und Toleranzen der rotierenden Bauteile" läge wären die zweiten Wellendichtringe genausoschnell hinüber wie die ersten. Das aber ist -in der Regel- nicht der Fall.
    Zumal "stark streuende Oberflächengüten und Toleranzen" eher in das reich der fabel gehören.
    Den WeDiRi-en ist es ausserdem ziemlich egal ob die Welle 1/10 dicker ist. Den Lagern wäre das nicht so gleichgültig. Würde die Welle "eiern" hättest Du auf jeden Fall recht, aber sie wäre ohnehin unbrauchbar.
    Die Möglichkeit einen WeDiRi beim Einbau zu beschädigen ist jedenfalls recht hoch. Dabei ist es ziemlich egal ob er "von Hand" langsam und sorgsam oder mit einem "Spezialwerkzeug" hurtig eingebaut wird.
    Aber das ist eine eigentlich andere Diskussion . Es geht ja um die Frage ob man einen vollkommen intakten WeDiRi "einfach so" wechseln sollte /muss
    gerd

  10. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    142

    Standard Sintermetall ?

    #10
    Hallo Miteinander,

    hat jemand Erfahrung mit der Hochleistungskupplung mit Sintermetall Reibmaterial von LUKAS Art. MCC609S für 179,95 EUR

    http://www.trwmoto.com/index.cfm/go/...385/artid/4743

    bitte Vor und Nachteile - Lebensdauer ?

    MfG

    Otto


 

Ähnliche Themen

  1. Neue Original Kupplung
    Von 1200er im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 14:48
  2. GSA 1150 Neue Kupplung
    Von stonie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 02:57
  3. neue Kupplung stinkt
    Von palmstrollo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 10:10
  4. Kosten KD
    Von Korbi01 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 19:30