Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Kosten Tausch Scheinwerferlampe

Erstellt von joergh, 13.09.2008, 22:25 Uhr · 50 Antworten · 9.082 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    381

    Standard

    #11
    Hallo,
    ich denke genauso wie Gerd.
    Das Birnchen auswechseln sollte eigentlich " guter Service " sein. Garantieanspruch auf Leuchtmittel (Verschleissteil) hat man eben nicht.
    Das Dichtmittel wird doch bei dem Steuerkasten benötigt, oder???

    gruss Stone

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #12
    @Gerd: Wenn ich das richtig verstanden habe, war er ja nicht zum KD, sondern wegen eines Defektes da....

    Beim KD rechnen die doch eh alle die vorgegebenen 21 oder 23 AWs ab... da sollte der Lampenwechsel (falls defekt) allemal mit abgedeckt sein. Eben genau wie Du sagtest, immer den höchstewert abrechen, dann müssen 5 Minuten Lampenwechsel auch mal ohne berechnung drin sein....

    @KlausisGS76: rüttelfest ist wohl nicht der richtige Ausdruck... rüttefester als standart. Die haben einfach ein paar mehr so ne "Halter" für den Glühfaden, wenn ich das richtig verstanden hab...

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #13
    Hi
    Nee, nicht ganz. Der KD beinhaltet das Prüfen(!) der Beleuchtung aber nicht einen Wechsel des Leuchtmittels.
    Ob man den dann berechnen will/muss.....ist eine andere Frage.
    gerd

  4. hbokel Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von joergh Beitrag anzeigen
    47,42€ für den Tausch der Glühbirne (3 AW=26,19€ Arbeitszeit, Dichtmasse 10.93€ und Glühbirne 10.30€
    Hallo Jörg,

    der Preis für die Glühbirne ist ok, aber Dichtmasse wird definitiv nicht benötigt, denn die Abdeckung wird einfach wieder in das Bajonett (siehe Abbildung) geschraubt.

    Allerdings könnte es sein, dass der Wechsel tatsächlich länger gedauert hat. Bei meiner GS war die erste H7-Lampe schon nach 13000 km defekt und ich konnte sie nicht wie im Handbuch beschrieben aus dem Sockel lösen. Erst nach Demontage der Lampeneinheit kam ich mit einer Zange nahe genug heran, um sie mit einem beherzten Ruck herauszureißen.

    Entweder war der der Sockel so heiß geworden, dass die Birne im Sitz festgebacken war (siehe braune Verfärbungen) oder die Lampe war bei der Erstmontage in dem (frisch lackierten?) Reflektor festgeklebt:



    Bei mir hat der Spaß jedenfalls deutlich länger als 3 AW gedauert.

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Erst nach Demontage der Lampeneinheit kam ich mit einer Zange nahe genug heran, um sie mit einem beherzten Ruck herauszureißen.
    Entweder war der der Sockel so heiß geworden, dass die Birne im Sitz festgebacken war (siehe braune Verfärbungen) oder die Lampe war bei der Erstmontage in dem (frisch lackierten?) Reflektor festgeklebt
    Schnell hat man den Reflektor ausgehaengt, wenn man etwas drueckt.

    Der Sockel ist ungenau (zu eng) gefertigt.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #16
    Hi
    Ein festgebackener Sockel wäre nun wieder der Fall Gewährleistung. Leuchtmittel dürfen zwar sterben aber nicht festbacken. Wenn dann der Freundliche 3AW für's Wechseln berechnet, und vielleicht noch mal 3 AW für die Zusatzarbeit bei BMW in Rechnung stellt, dann ist das vielleicht vollkommen korrekt aber noch bescheuerter.
    gerd

  7. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #17
    Hallo,

    ich habe letzte Woche auch zum ersten mal an meiner Q nach 11.000km die Birne gewechselt. Bei mir hats vielleicht 5 Minute gedauert.

    • Abdeckung (Bajonettverschluß) ab
    • Haltefederen entriegelt
    • Birne raus
    • Stecker ab
    • Neue Birne rein
    • Stecker drauf
    • Biren mit Haltefedern sichern
    • Abdeckung wieder drauf
    • Fertig
    Ich find es schon eine Frechheit, dafür soviel Geld zunehmen!!

  8. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #18
    ... und wofür er die Dichtmaße benötigt hat ist mir auch nicht klar??
    Ich konnte keine Dichtfläche ode ähnliches entdecken, die Abgedichtet werden muß, in der Bedienungsanleitung steht davon auch nichts.

  9. hbokel Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Schnell hat man den Reflektor ausgehaengt, wenn man etwas drueckt.

    Der Sockel ist ungenau (zu eng) gefertigt.
    Hallo Peter,

    Du scheinst dieselbe Erfarung gemacht zu haben wie ich ;-)

    Zum Glück konnte ich den Reflektor mit einem gewinkelten Torx-Schlüssel "zurückholen", nachdem ich ihn durch den beherzten Ruck an der H7-Lampe ausgekugelt hatte.

    Nach Austausch der Birne habe ich mich vergewissert, dass die neue leicht wieder zu entfernen ist. Gibt es Serienstreuungen bei den Lampensockeln?
    Die alte Lampe habe ich noch, ich könnte sie probeweise wieder einbauen. Aber dann geht der Spaß mit dem Ausbau eventuell wieder los...

    Gruß
    Heinz

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #20
    Schon 3 mal ausgehaengt. Geht verflucht leicht, da reicht schon wenn man die H7 reindruecken moechte in den engen Sockel. Ich hab den Sockel dann ein klein wenig mit einem Messer am Rand ausgeschabt. Hatte ich aus einem anderem Thread hier.


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. scheinwerferlampe
    Von honda1943 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 08:49
  2. Suche Tausch - suche Hepco-Becker Koffer links 30L, Tausch gegen 40L
    Von gs-biker im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 15:52
  3. Kosten Tausch Bremsbeläge hinten
    Von JEFA im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 17:25
  4. Kosten KD
    Von Korbi01 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 19:30