Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Kraftstoffpumpenelektronik

Erstellt von Maisfähre, 04.09.2009, 19:16 Uhr · 46 Antworten · 7.666 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    7

    Standard Kraftstoffpumpenelektronik

    #1
    Guten Abend allerseits,

    ich habe heute einen Rückruf für meine '07 GS bekommen. Grund: Gefahr eines Ausfalls der Kraftstoffpumpenelektronik. Hat denn tatsächlich mal jemand ein solches Problem gehabt? Ich wundere mich auch, dass das Thema im Forum nirgends behandelt worden ist... (zumindest hab ich nix gefunden...)

    Mal schaun, was der dazu sagen wird. Vielleicht ist's ja auch ne "Herbstaktion", damit man mal wieder reinschaut...

    Maisfähre

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Maisfähre Beitrag anzeigen
    Ich wundere mich auch, dass das Thema im Forum nirgends behandelt worden ist... (zumindest hab ich nix gefunden...)

    weit zurück hättest du nicht suchen müssen; dieses Thema wurde schon mehrfach hier behandelt.

    ...z.B. einige Beiträge weiter unten:

    GSA 2009 bleibt stehen

  3. Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    #3
    Moin! Vielen Dank für die Lesehilfe. Konnte mit dem Betreff nix anfangen und die Suchfunktion hat mir den Beitrag nicht ausgespuckt. Egal! Schlauer bin ich aber irgendwie immer noch nicht. Einzelproblem im Rhein-Main-Gebiet? Verstärkte Bemühungen der NL Frankfurt zur Verbesserung der Kundenfreundlichkeit... Isch waas es nett!

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    na, da muss ich ja gleich mal schauen lassen, ob meine auch darunter fällt, denn ich will ja noch Moppedurlaub machen

  6. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    na, da muss ich ja gleich mal schauen lassen, ob meine auch darunter fällt...
    .

    Achso, könnte sein dass die bei meiner längerem bestehenden Kaltstartschwierigkeiten in Form zu niedriger Drehzahl und überhaupt Gasannahme erst nach etwa zwei Minuten
    eine Fehlfunktion bzw. drohenden Totalausfall des Controllers signalisieren.

    Der hatte nämlich nach gründlichem Check erstmal nichts finden können.
    Nun ja, 80 Euro für das Teil sind kein Beinbruch und den werde ich mir zulegen.

    Eine Überprüfung der kritischen Punkte ist kein Problem. Den Einsatz des selbstanzufertigenden Überbrückungskabels verstehe ich so, dass der Pumpe konstant volle Boardspannung zugeführt wird.

    Der verbesserte türkisfarbene Dichtring ist damals schon eingebaut worden.
    Bleibt die Frage, was man tun kann wegen der vermuteten thermischen Belastung, denn
    die spätere Änderung der Einbaulage und das Weglassen der Abdeckkappe hat nachvollziehbar den Hintergrund, die Situation
    insbesondere in diesem Punkt zu entspannen.


    Gruss aus Köln



    .

  7. hbokel Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Maisfähre Beitrag anzeigen
    Verstärkte Bemühungen der NL Frankfurt zur Verbesserung der Kundenfreundlichkeit... Isch waas es nett!
    Da mich die NL FFM gestern ebenfalls zum sofortigen kostenlosen Tausch der Benzinpumpenelektronik aufgefordert hat, sieht es fast nach einer Spezialaktion dieser NL aus. Soll eventuell die Werkstattauslastung in FFM auf Kosten der Münchner Zentrale verbessert werden? Oder haben auch andere Händler Briefe geschickt?

    Vom Werkstattmeister bekam ich übrigens schon vor einem Jahr den Hinweis,dass man die Benzinpumpe mit entsprechenden Rundsteckern auch direkt an die Bordsteckdose anschließen kann. Damit wäre eine defekte Elektronik fernab der Werkstatt zu überbrücken. Die Elektronik dient nur dazu, die Benzinpumpe bei stehendem Motor abzuschalten, um die Batterie zu schonen. Für die Nordkaptour hatte ich mir sicherheitshalber ein entsprechendes Kabel gelötet - und natürlich nicht gebraucht ;-)

    Gruß
    Heinz

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    ich habe keinerlei Probleme mit Gasannahme oder Kaltstart. Habe jetzt ca. 25000 km runter mit der GS. Ich rufe am Montag mal in FfM an

  9. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    ...die Elektronik dient nur dazu, die Benzinpumpe bei stehendem Motor abzuschalten, um die Batterie zu schonen. Für die Nordkaptour hatte ich mir sicherheitshalber ein entsprechendes Kabel gelötet - und natürlich nicht gebraucht ;-)

    Gruß
    Heinz
    .

    interessante These, ich hätte vermutet, dass darüberhinaus wie üblich eine Krafstoffdruckregelung erfolgen muss, um konstante Bedingungen für die
    Steuerung der Einspritzmenge zu schaffen.
    Ist Dir bekannt, wo das geregelt wird ?


    Gruss aus Köln



    .

  10. hbokel Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Leider ist das ein altes Problem
    Hallo Peter,

    Kompliment, Dein Notfallkabel ist eine perfekte Lösung für den Fall einer defekten Pumpenelektronik:



    Zwei einzelne Rundstecker sind zwar leichter zu beschaffen, aber es besteht immer die Gefahr der Verpolung. Ich bin mir nicht sicher, wie die Benzinpumpe einen falschem Anschluss quittieren würde (Stillstand, Förderung in Gegenrichtung, Zerstörung?).

    Gruß
    Heinz


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückruf Kraftstoffpumpenelektronik BJ07
    Von pillepaule im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 17:52
  2. Ausbau der Kraftstoffpumpenelektronik
    Von gs_trialer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 09:51