Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Kraftstoffpumpenelektronik

Erstellt von Maisfähre, 04.09.2009, 19:16 Uhr · 46 Antworten · 7.643 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo Adi,

    ich denke, jeder mittelmäßig begabte Grundschüler erkennt, dass dieses Förmchen bei Regen voll Wasser laufen kann:

    Auch unter Zeitdruck sollte man elektrische Bauteile nicht in einer Badewanne unterbringen, die keinen Abfluss hat.

    Gruß
    Heinz
    Ich kenne mindestens eine (amerikanische) Firma, die die "Badewanne" mit der Öffnung nach unten einbaut, so daß sie nicht vollaufen kann. Geniale Idee, gell? Aber, ich nehme an, da sind sie auch nicht sofort drauf gekommen:

    =Man kann sicher sein, daß die Amerikaner die richtige Lösung finden werden. Nachdem sie alle anderen ausprobiert haben=
    (Winston Churchill)

    Allerdings hat man da mehr Aufwand allein beim Tankabbau, ist einfach umständlich. Aber man kann nicht alles haben.

    Grüße
    Uli

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #42
    Weiss jemand, wo man einen wasserfesten Kleinluefter bekommt? So aehnlich wie die auf Grafikkarten oder CPU's verwenden kleinen Quirls, nur eben wasserfest.

  3. hbokel Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Ich kenne mindestens eine (amerikanische) Firma, die die "Badewanne" mit der Öffnung nach unten einbaut, so daß sie nicht vollaufen kann. Geniale Idee, gell?
    Halllo Uli,

    vielleicht sollten BMW-Konstrukteure mal zu Weiterbildung über den großen Teich geschickt werden ;-) Wenn Daimler seine Leute von Toyota nachschulen lässt, dann könnte BMW doch an Harley herantreten (oder hast Du die Porsche-Entwicklungsabteilung gemeint?)

    Gruß
    Heinz

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #44
    zwei Freds, schreibs mal in den anderen

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard Frage der Verhältnismässigkeit ?

    #45
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo Adi,

    ich denke, jeder mittelmäßig begabte Grundschüler erkennt, dass dieses Förmchen bei Regen voll Wasser laufen kann:



    Auch unter Zeitdruck sollte man elektrische Bauteile nicht in einer Badewanne unterbringen, die keinen Abfluss hat.

    Gruß
    Heinz
    .

    Nicht dass ich irgendjemand dort in Schutz nehmen möchte, aber beim PKW liegen Kabel und sonstige Komponenten doch auch ständig im Spritzwasserbereich.
    Wirklich bemerkenswert ist ja dass erst mit dem aktuellen Rückruf in Deutschland hier Diskussionen aufkommen.
    Wenn ich das richtig gesehen habe wurde die Lage der Anschlussplattform in aktuellen Produktionsserien doch bereits geändert.
    Ich habe den Eindruck dass es derzeit garnicht mehr um Feuchtigkeitsprobleme geht, sondern um schlichten Ausfall von Elektronikbauteilen.
    Ist auch nicht so gravierend, wenn man sich die Konsequenzen anschaut, es gibt andere Ungereimtheiten wie
    dei Achsantriebsproblematik, die im Falle der Kulanzablehnung richtig teuer werden kann.


    Gruss aus Köln



    .

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Halllo Uli,

    vielleicht sollten BMW-Konstrukteure mal zu Weiterbildung über den großen Teich geschickt werden ;-) Wenn Daimler seine Leute von Toyota nachschulen lässt, dann könnte BMW doch an Harley herantreten (oder hast Du die Porsche-Entwicklungsabteilung gemeint?)

    Gruß
    Heinz
    Hallo Heinz,
    gemeint habe ich schon Harley, aber Deine Frage nach Porsche bringt mich in's grübeln. Immerhin hatte m.W. die Porsche-Entwicklungsabteilung bereits anfangs der 80er die Finger beim Harley "Evolution" Motor im Spiel (Motoren-Baureihe von '84-'99 inkl., womit Probleme früherer Jahre praktisch erledigt waren). Am Motor der wassergekühlten VRSC-Modelle waren sie definitiv beteiligt (60° Zyl.-Winkel, wassergekühlter Kurzhuber, erste Serie 1100cm³/115PS u. Rennkits bis 178PS, derzeit 1200cm³/125PS). Und man munkelt, bei den 45° Twincammotoren (ab 2000, 1450/1584/1800cm³, ~72-100PS) hätten ebenfalls Porscheingenieure mitgewirkt.
    Vllt haben die Amis die "Spritpumpe von unten"-Lösung gar nicht erfunden, sondern Zuffenhausener Ings. Zumindest traue ich das denen eher zu.

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #47
    so ich habe auch Post, also ist Belgien an der Reihe


    Notre volonté est de vous offrir le meilleur service. A ce titre, BMW nous a informé que la pompe à essence de votre moto devait faire l’objet d’un remplacement dans le cadre du suivi de la qualité des produits

    .


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Rückruf Kraftstoffpumpenelektronik BJ07
    Von pillepaule im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 17:52
  2. Ausbau der Kraftstoffpumpenelektronik
    Von gs_trialer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 09:51