Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Krise wie "Krise" (fast...)

Erstellt von Ouzo, 23.02.2009, 08:59 Uhr · 35 Antworten · 4.016 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    85

    Standard

    #11
    ... was wiegt die GS denn eigentlich leer ???

    MOTORRAD 04/2008 schreibt 244kg
    BMW schreibt 229kg

    Woher kommt diese Differenz???

    Grüße

    Markus

  2. Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    86

    Standard Hallo,

    #12
    auch von mir Grüße aus dem Bergischen (Radevormwald).

    Ich bin auch von der RD11 auf die GS umgestiegen. Ich denke, man kann die beiden wirklich nicht miteinander vergleichen. Ist eben wirklich eine andere Kraftklasse.
    Für einen reellen Vergleich zur V-Storm käme dann doch eher die 800 GS in Frage. (davon gabs in der Tourenfahrer 10/2008 einen Vergleichstest)

    Ich habe übrigens den Schritt zur GS nie bereut. Beim ersten rollen waren alle meine Bedenken wg. Größe, Gewicht und Handling zerstreut. Ganz zu schweigen vom "lebenden" Boxer.

    Solltest Du dich entscheiden, erzähl uns doch, wie entgenekommend der bei zweifacher Abnahme ist.

    Gruß
    Jochem

  3. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    229

    Standard

    #13
    Moin Markus,

    ich bin 250 tkm die 100 GS/PD gefahren. Danach die RD 11 für etwas über 2 Jahre ( 54 tkm ). Jertzt seit 80 tkm die 12er GS.
    Vom Fahren her liegen zwischen der Transe und der 12er GS Welten. Die GS ist zwar schwerer, was sich natürlich beim Rangieren bemerkbar macht. Sowie das Ding allerdings rollt, ist die GS wesentlich flinker als die Transe.
    Vom Durchzug des Motors mal ganz zu schweigen.... Auch der Fahrkomfort - sprich Ergonomie - ist bei der GS um Welten besser als bei der Transe. Ich bin mit der Transe und der 12er GS 1 tkm am Stück gefahren...auf der GS war ich am Ziel wesentlich fitter als auf der Transe.
    Skandinaviengeeignet sind Beide ( selbst ausprobiert ).
    Wenn es knetetechnisch bei Euch langt ( 2 GSsen sind ja ein ordentlicher Schliuck aus der Buddel... ), dann holt Euch die GS. Es lohnt sich......

    Caschi

  4. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #14
    hallo Ouzo
    kann mich meinen vorrednern nur anschliessen
    wie du aus meiner signatur ersehen kannst, habe ich beide durch.

    einmal blutgeleckt - nie wieder eine andere!

    achtung! warnung vor einer probefahrt! - dann gibts kein zurück mehr

    lg klaus müller

  5. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    2.106

    Standard

    #15
    Hallo Ouzo
    Ich bin letztes Jahr von der 650 V-Strom umgestiegen auf eine neue 12er GS. Nachdem ich einen Sommer vorher in den USA 4000 km mit der GS gefahren bin gab es einfach kein halten mehr. Allerdings..... die V-Strom ist ein ganz feines Motorrad und ich hätte keine Bedenken damit zum Nordkap zu fahren. Letztlich ist es eine Frage des Preises. In Sachen Handlichkeit steht die GS der V-Strom kaum nach, oder sagen wir mal, man gewöhnt sich sehr schnell an die paar kg mehr. Die V-Strom hängt etwas besser am Gas, was gefühlt fast schon eine bessere Beschleunigung suggeriert. Wenn man mit der GS neben einer V-Strom beschleunigt sieht man aber sofort, das dem nicht so ist. Mich hat an der GS die Souverenität begeistert mit der sie jede Fahrsituation meistert. Ein dickes Argument ist natürlich auch der Kardern.
    Verreisen macht mit der GS einfach mehr Spaß, was sich in der jährlichen km-Leistung deutlich niederschlägt. Schau dir doch einfach mal an, was die Gebrauchten so runter haben und vergleiche das mal mit anderen Motorrädern.
    Wenn du die Kohle hast, kauf dir die GS!
    Viele Grüße
    Udo

  6. Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    166

    Standard

    #16
    Hi Ouzo,
    die nächsten Grüße aus dem Bergischen....

    Grüße von
    michael

  7. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    85

    Standard

    #17
    Puuh - soviel Resonanz ...

    Allen einen ganz herzlichen Dank !!! Ich finde es vor allem toll, daß hier im GS-Forum ein anderes Mopped nicht direkt total heruntergemacht wird. Das passiert in anderen Forum ja schonmal...
    Ich werde mich dann gleich mal auf den Weg machen und schauen, ob ich mal ne Proberunde drehen kann - das gleiche dann mit 'ner V-Strom ;-)

    Trotzdem noch ein paar Fragen:

    1. nochmal zum Koffer - an die kleinen Original-Kofferhalter passen also nur die BMW-Koffer ?!!? Mit den Transenkoffern (mit Innentasche) habe ich die Erfahrung gemacht, daß ein Top-Lader eindeutig die bessere Lösung ist, da viel einfacher zu be- / entladen... Aber andere Koffer an der GS bedeutet dann ja auch einen zusätzlichen Kofferträger, oder ?!!?

    2. An die Transen haben wir Motorschutzbügel dranmontiert - sowas möchten wir auch dann gerne an der GS - wie sind Eure Erfahrungen ???

    3. Was braucht man sonst noch an Zubehör für die Reise ??? Motorschutz ? Zusätzlichen Spritzschutz ??? Bitte um ein paar Tips - dann können wir besser kalkulieren...

    4. Nochmal die Frage nach dem Leergewicht ;-)

    Viele Grüße

    Ouzo (Markus)

  8. Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    104

    Lächeln

    #18
    Hallo Markus,

    bin 3 Jahre V-Strom 650 gefahren und fand sie echt toll .
    Habe dann eine 1200 GS Probe gefahren . Was soll ich sagen.
    V-Strom verkauft und GS gekauft. Ich denke, wenn du die GS probegefahren hast, wird dein Entschluß feststehen.
    Habe es noch keinen KM bereut.

    Gruß

    PIRATENQ

    Wolle

  9. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #19
    Warum sollten man hier andere Moppeds niedermachen, manche sind hinreichend damit schon bei der GS beschäftigt

    Egal...

    zu 1
    mir ist während der Jagd im letzten Jahr zumindest kein anderer Koffer untergekommen, der an das Orginalsystem der GS passte. Schlußendlich waren die Orginalen Koffer dann im Paket dabei. Praktisch finde ich die Moglichkeit, ohne großen Aufwand das Volumen zu vergrößern.
    zu 2
    Ich hab meiner Q jetzt im Zuge der Einfahrinspektion einen Motorschutzbügel spendiert. Sowas hatte ich vorher schon auf der XJ und war ein paarmal dankbar. Und im Fall der Fälle ein bissle Metall zwischen Mutter Erde und dem Zylinderkopf zu wissen, beruhigt
    zu 3
    Einen zusätzlichen Spritzschutz fürs Hinterrad werde ich gelegentlich auch noch besorgen (die Hardcore-GSler mögen es mir nachsehen ...), die Q saut schon ziemlich nach vorne ein.
    zu 4
    keine Ahnung, wo die Differenz herkommt, vielleicht ungewaschen nach einem Geländeausritt gewogen ...

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Ouzo Beitrag anzeigen
    ... was wiegt die GS denn eigentlich leer ???

    MOTORRAD 04/2008 schreibt 244kg
    BMW schreibt 229kg

    Woher kommt diese Differenz???
    BMW wiegt ohne alles (abs, Gepäckträger, Kofferhalter... serienmäßig halt wie sie nicht 1x über den Ladentisch gegangen ist). MRD wiegt fahrfertig. War allerdings mit dem BKV-ABS, das mag etwas schwerer gewesen sein.
    was Du noch brauchst ist die vordere Kotflügelverlängerung von Wunderlich, sonst könnte es dir den Stirndeckel auf Dauer zerfressen


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ein "fast" neuer GS-ler
    Von DonDaDou im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 10:57
  2. Frage zu gestriger Beinahe-Krise ausg. Kupplung
    Von Leander im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 11:39
  3. Die Krise in ihrer schönsten Form
    Von Bladerunner im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 11:49
  4. Inspiriert von Krise und Grönemeyer...
    Von Lionheart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 10:23
  5. Motorrad-Tourismus in und nach der Krise
    Von klaus S. im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 05:53