Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Krümmerfrage?!?

Erstellt von fezy81, 10.05.2016, 19:47 Uhr · 15 Antworten · 1.959 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    10

    Standard Krümmerfrage?!?

    #1
    Hallo zusammen!

    Möchte meinem Schätzchen (r1200gs 09) einen PC5 mit Quickshifter und einer Prüfstandsoptimierung gönnen.

    Hab den LeoVince Factory und einen K&N schon drin und überlege vorm Prüfstand noch nen Krümmer nach zu rüsten.

    Ist es besser eine Komplettanlage zu verbauen oder bringt ein Krümmer zu dem Endtopf den gleichen Effekt?

    Grüsse!

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #2
    zur leistungssteigerung ist eine komplettanlage immer die bessere variante, die SR-Anlage war m.M. nach die einzige die auch PS/Nm gebracht hatte. Luftfilter kannste sparen, hat eigentlich nur den vorteil (kann man öfters reinigen) das du ihn länger verwenden kannst.

    PC 5, SR Anlage, AutoTun, das ganze sauber abgestimmt können bei deinem 09er bj. schon mal 10-15 PS/Nm bringen.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #3
    Hi
    15 PS nur durch einen Auspuff und Gemischbeeinflussung? Respekt! Aber physikalisch sehr schwierig.
    gerd

  4. Registriert seit
    01.10.2014
    Beiträge
    45

    Standard

    #4
    Um mehr Leistung heraus zu holen ist eine Komplett Anlage natürlich besser.

    Ich habe eine Akra Anlage drunter mit PC 5 und BigBore Kit da sind dann auch etwas mehr 15 PS möglich.

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #5
    Wir hatten letztes Jahr eine 9er abgestimmt. AKRA + KN inclusive, original Krümmer. Deutlich besseres Ansprechverhalten (und das ist das entscheidende und nicht x PS, die man dann sowieso nicht auf die Straße bringt ...), sehr deutlich weniger als 15 PS ...

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    15 PS nur durch einen Auspuff und Gemischbeeinflussung? Respekt! Aber physikalisch sehr schwierig.
    gerd
    Wen interessiert denn hier schon die Physik? Es muss krachen!

    Gruß,
    maxquer

  7. Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #7
    Danke schon mal fär die Antworten!

    Auf die PS kommts mir eigentlich nicht wirklich an.

    Der Endtopf gefällt mir echt gut und der Sound ist auch schön satt! Hab ihn zwecks 180er verbaut.

    Wenn der Krümmer nicht wirklich was bringt und die Komplettanlage zw. 1000 und 1500€ rum kostet ist die finanzielle Aufwendung eigentlich unrentabel!

    Ausserdem entfallen bei Akra und anderen konsorten doch die Kats womits beim Pickerl wieder Probleme geben wird.

    Ja auch mit PCV erlischt die Betriebserlaubnis aber die homogenere Gemischaufbereitung und das Ansprechverhalten sind in Verbindung mit Quickshifter sicherlich ein Traum und sollten eben beim Pickerl kein Problrm ergeben!

    Greez

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    15 PS nur durch einen Auspuff und Gemischbeeinflussung? Respekt! Aber physikalisch sehr schwierig.
    gerd
    ich könnte jetzt natürlich auch nur 5 PS/Nm angeben, aber warum sollte ich? hatte auch eine 08/09er gs mit den oben genannten varianten verbaut, es wurde vor und nach dem umbau auf dem l.-prüfstand bei Rösner&Rose gemessen und wir kamen auf 120PS und 125Nm habe ja geschrieben zwischen 10-15Ps.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #9
    Hi
    und wieviel Leistung war vorher da? Wenn's geht bitte mit Prüfstandsdiagramm.

    Die Serienabgasanlagen von BMW sind Bauteile an denen man leistungsmässig wenig meckern kann.
    Egal wieviel Sprit man in einen Motor kippt oder einspritzt, mehr als 6% Mehrleistung gegenüber lambda=1 wird's nicht werden weil der Motor wegen zu wenig Luft ersäuft.
    gerd

  10. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    511

    Standard

    #10
    Habe eine SR-Komplettanlage (die man gebraucht immer mal wieder "günstig" schießen kann) und einen K&N Filter + frische Zündkerzen verbaut. Dann mit Hilfe eines PCV (den man auch gebraucht immer mal wieder recht preiswert bekommt) abstimmen lassen und habe nun NUR 2,5 PS / 3,43 Nm mehr am Rad laut Ausdruck. Natürlich muss man den Unterschied von Radleistung zur Motor/Kupplungsleistung berücksichtigen.

    War dann natürlich erst mal enttäuscht gegenüber der Werte die andere User hier und an anderer Stelle präsentiert hatten und habe mich weiter informiert.

    Dinge die ich zum Thema Tuning/Abstimmung lernen musste und dir (fezy81) weiter geben möchte :
    Ich hab mich damals blenden lassen von irgendwelchen Spitzenwerten bei Vollgasstellung von anderen Abstimmungen/Leistungsdiagrammen und dabei vergessen worums mir eigentlich geht:
    Ein wirklich gut fahrbares Motorrad, das keine Täler beim Durchbeschleunigen hat und auch bei 20%/40%/60%/80% Gasgriffstellung schön am Gas hängt und vorwärts geht. Oftmals (gerade auf der Landstraße) ist das mehr wert als 130 PS > Aber das muss letzten Endes jeder für sich entscheiden.

    Leistungswerte an sich:
    Je nach Prüfstand ergeben sich Unterschiede > Ein Dynojet Prüfstand ergibt andere Werte als ein Amerschläger.
    5% Toleranz (+/-) müssen berücksichtigt werden.

    7-10% Abweichung gibt es von der Motor/Kupplungsleistung zur Radleistung bei Kettengetriebenen Motorrädern. Beim Kardan spricht man von 12-15%. (Bei Berücksichtigung der maximalen Werte hätte ich in meinem Fall 119,06 PS Spitzenleistung und ein Spitzendrehmoment von 129,48 Nm Kupplungs/Motorleistung wenn man zurück rechnet-)
    Hierbei liegts dann liegts am Tuner/Prüfstandsbesitzer welche Werte er dir gibt und was er dir zeigt..

    Leistungsdiagramme:
    Habe viele "geschönte" Diagramme gesehen die aussahen wie gemalt, weiß aber mittlerweile dass viele wirklich gemalt wurden und nicht der Realität entsprechen. Lass dir deine Maschine abstimmen und fahr sie dann. Wenn du unzufrieden bist oder etwas nicht passt wird dir ein seriöser Tuner nach einer Probefahrt eine Möglichkeit anbieten das Teil nochmal/anders abzustimmen. (War zumindest bei mir so/habe zudem mit einigen Leuten telefoniert und jeder hätte das so gehandhabt) Musste das Angebot aber nicht annehmen, da bei mir alles auf Anhieb gepasst hat.

    Such dir einen Tuner der Erfahrungswerte hat und dem du vertraust. Der dir die Vorgänge erklärt und bei dem du einfach ein gutes Gefühl hast. Und wie gesagt lass die Zahlen Zahlen sein - es geht um das Fahrgefühl, nicht um den Zettel auf dem irgendwas steht.

    Autotune
    Ich hatte mich damals zudem mit dem Thema Autotune befasst. Ein Autotune ist (meines Erachtens nach) sinnvoll wenn du viel in den Bergen unterwegs bist und sich der Sauerstoffgehalt in der Luft kontinuierlich ändert, da die Benzinmenge sich durch das Autotune anpassen kann. Solltest du vorwiegend "im Flachen" (alles Außer Gebirge) fahren reicht eine gute Abstimmung absolut aus.
    Einzige Ausname: du änderst öfter mal die Komponenten (Filter/Auspuffanlage/Sonstiges).
    Ein Autotune ersetzt aber keine Abstimmung. Auch gibt es beim Autotune immer mal wieder "Fehler" die dazu führen, dass falsche Werte deine Abstimmung verschlechtern können.
    Man müsste eine bestimmte Strecke fahren und anschließend gucken ob in der Tabelle (Luft/Benzingemisch) "Ausreißer" dabei sind und diese dann raus nehmen, so bekäme man (für die Jahreszeit zu den aktuellen Wetterverhältnissen am entsprechenden Ort) ein vernünftiges Mapping.

    Hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte