Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Kühler qualmt im Stand

Erstellt von Ralf-FR, 02.06.2006, 14:56 Uhr · 29 Antworten · 4.770 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    13

    Standard Kühler qualmt im Stand

    #1
    Hallo allerseits!

    Gestern habe ich bei meiner neuen 12Q (ca. 250 km) beobachtet, dass der Kühler anfingt zu qualmen. Passiert ist das, als ich an einer Kreuzung wegen Stau mehrere Grünphasen lang warten musste. Als ich wieder fahren konnte, war es sofort vorbei und ist seit dem auch nicht wieder aufgetreten. Hat jemand ähnliches erlebt? Muss ich mir Gedanken machen? Ich tippe auf irgendwelche Rückstände aus der Produktion oder sowas, vielleicht Wasser, obwohl es nicht geregnet hatte.

    Ausserdem: der Kühler liegt ja ziemlich frei. Gibts da Erfahrungen wegen Beschädigungen, sind diese Kühlerschutzgitter von TT oder Wundermich sinnvoll/notwendig??

    sonnige Grüße, Ralf

  2. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #2
    War es trocken oder hat es geregnet?

    Bei Regen kenne ich es, dass Wasser, das auf den Ölkühler kommt, sichtbar verdampft. Da du aber während der Fahrt nichts davon sehen kannst (Fahrtwind), fällt das in der Regel nur an Ampeln auf.

  3. Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    166

    Standard

    #3
    Das Dampfen bei starkem Regen kann ich auch bestätigen.

    Zum Kühlerschutz. Habe mir wegen der vielen depressiven Mücken und Fliegen den von TT montiert, musste aber feststellen, dass dieser dafür nur bedingt geeignet ist, für gröberes Material (Steine,...) ist er besser geeignet. Die Montage war relativ einfach (Schnabel weg, Blechgitter drauf, Schnabel wieder dran, fertig).

  4. Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    53

    Standard

    #4
    Der qualmende Kühler ist mir die Tage bei Regen auch aufgefallen.

    Scheint nix besonderes zu sein. Das beruhigt.

    Grüße

    Jörg

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #5
    Bei Regen ist mir das auch schon an meiner 1150er passiert.
    Da dampft es dann plötzlich.

  6. Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    #6
    Ist bei mir auch die ersten Kilometer beim Einfahren so gewesen.
    Hat sich dann aber ziemlich schnell gegeben,
    Ich denke, bei mir war der Motor noch mit so einem Konservierungszeugs eingesprüht, welches dann verdampft ist.

    Wie gesagt ist es jetzt ( 1200 km) definitiv weg :-)

    Gruß
    Fly

  7. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #7
    Hallo Ralf-FR,

    Du fragtest nach eigenen Erfahrungen:
    hmmm, bin diese Woche nachts gefahren. In einem Waldstück habe ich jemandem geholfen, der liegen geblieben ist. Da ich das volle Licht (Fernlicht + Zusatzscheinwerfer) brauchte, habe ich den Motor laufen lassen, Moped auf dem Seitenständer. Nach ca. 10 Min. blinkte das rote Dreieck hektisch und die Ölwarnung war an. Gemerkt habe ich es am Geruch von verbranntem Öl, das Cockpit konnte ich nicht sehen. Es war 7° Grad, allerdings Plus . Mir wird etwas mulmig, wenn ich an einen Stau im Sommer am Gardasee (30° im Schatten, auch Plus) denke. Bei so einer Gelegenheit hat mir mal das Öl in einem anderen Moped (auch luft-/ölgekühlt) gekocht. Bin über den Standstreifen mit ca. 50km/h im 5.Gang abgehauen, die Carrabinieri hatten gottseidank Verständnis. Motor ausmachen wäre tödlich gewesen, das heiße und nicht mehr umgepumpte Öl wäre verklumpt und hätte Schäden angerichtet. Seitdem achte ich immer sehr auf die Öltemperatur und baue mir sep. Ölthermometer ein, wenn das Moped sowas von Haus aus nicht hat. Meine ADV hat's im Bordcomputer, finde ich toll.
    Grüße
    Gert

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #8
    Moin Gert,
    Zitat Zitat von FlyingCircus
    habe ich den Motor laufen lassen, Moped auf dem Seitenständer. Nach ca. 10 Min. blinkte das rote Dreieck hektisch und die Ölwarnung war an. Gemerkt habe ich es am Geruch von verbranntem Öl, das Cockpit konnte ich nicht sehen. Es war 7° Grad
    dass das normal sein soll, mag ich nicht glauben! Entweder, so jedenfalls meine Meinung, hatte das damit zu tun, dass deine Muh auf dem Seitenständer stand, oder aber liegt ein Defekt vor. In der Werkstatt laufen die Kühe z.T. deutlich länger, und da ist's obendrein deutlich wärmer!

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von FlyingCircus
    das heiße und nicht mehr umgepumpte Öl wäre verklumpt
    Heisses Öl hat die Eigenschaft dünnflüssiger zu werden. Wo bitte soll das verklumpen? Höchstens die Schwebstoffe im Öl könnten beim Erkalten verkleben.

  10. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #10
    @Mikele: hat mir auch einen ziemlichen Schrecken eingejagt. Einzige, für mich denkbare (will aber nix heißen) Erklärung ist tatsächlich die Pause auf dem Seitenständer. Außerdem war das einen Tag vor der 1.000er Inspektion bei 1.700 km (jajaja ich weiß, aber Ölstand war vorher absolut ok). Habe jetzt 2.400km heute geschafft. Morgen Abend sind's 3.000

    @NYPD: schon mal mit Vollgas ein aufgeladenes Auto 50 km gefahren und dann aus vollem Gallopp abgestellt und den Motor ausgemacht? Bei der anschließenden Reparatur wird der Turbolader zerlegt, da kann man sich das schön und genüßlich anschauen wie Öl klumpen kann. Locker bleiben...

    Grüße
    Gert


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kühler Defekt F 650 GS
    Von Roadrunner1 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 16:23
  2. GS qualmt
    Von Kutscha im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 20:49
  3. Motor qualmt
    Von Pitschi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 09:50
  4. Öl Kühler
    Von rossi508 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 20:26
  5. Kühler von KTM ???
    Von Nasemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 13:41