Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Kühler qualmt im Stand

Erstellt von Ralf-FR, 02.06.2006, 14:56 Uhr · 29 Antworten · 4.768 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von vision1001
    ich habe das mit dem Einfahröl vom Werkstattleiter meiner Niederlassung...
    traurig genug. Zeigt einmal mehr die "Qualität" einiger (vieler?) BMW-Werkstätten.
    Zitat Zitat von vision1001
    ... und ich glaube nicht, dass Du schon bei JEDEM BMW-Dealer warst.
    Nein, war ICH nicht. Aber JEDER BMW-Dealer sollte dies aber wissen.
    Zitat Zitat von vision1001
    Aber jetzt is auch gut mit dem Thema.
    Ich habe das Thema nicht aufgeworfen und behauptet, daß "Einfahröl" vorhanden ist.

    ...schreibe doch mal an BMW-Info, vielleicht bekommst Du dort eine Antwort die Dir gefällt.

    Gruß

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #22
    nur nochmal, damit es nicht heisst in der NL-H sind alle doof:

    Er hat gesagt, das ich beim einfahren ruhig auch mal an der Ampel etwas Gas geben kann, aber keine längeren Strecken unter Vollast, weil das Öl ab Werk bis zur Einfahrkontrolle dünnflüssiger ist.


    So ca. sinngemäß... das Wort Einfahröl hab ich dann benutzt.

    Aber is auch egal... meine ist eingefahren, nach 950km hat sie neues, rotes Castrol 20W50 bekommen und entspricht damit ziemlich genau den Empfehlungen seitens BMW und ich hab noch keine Probleme

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von vision1001
    weil das Öl ab Werk bis zur Einfahrkontrolle dünnflüssiger ist.
    Dann stimmt meine obige Aussage doch.

    Gruß

  4. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #24
    Huhu,

    nur die Ruhe: das Beispiel mit Vollgas und dann abstellen habe ich nicht auf die Q bezogen (hat die einen Turbo, wäre doch mal eine Idee), sondern darauf, daß Öl, wenn es nicht mehr umgepumpt wird, alles Mögliche verbrennt und klumpt.
    War auch vor dem Abstellen auf dem Seitenständer nicht mit Vollgas unterwegs. War ein kaltes Waldstück in der Nacht und geregnet hat es auch nicht.
    Das Beispiel mit Italien: es war auf der BAB im Hochsommer, Schatten gab's keinen und die Mittagssonne prallte mitten auf mich und mein Moped. Das waren sicher 50° auf dem schwarzen Asphalt. Da wegen Stand keine Kühlung, wurde es also immer heißer. Einzige Möglichkeit: niedertourig fahren, um durch Fahrtwind die Wärme abzutransportieren. Ausmachen = Ölpumpe abstellen: hätte ich mich nicht getraut.

    Übrigens hat mir mein Händler ebenfalls gesagt, daß es sich um Einfahröl handelt. Wenn ich nicht irre, was aber gut sein kann, steht es auch so in der Bedienungsanleitung. Einfahröl wundert mich eigentlich sehr, das hatten wir mal an alten amerikanischen Motoren mit viel Hubraum. Sollte die ersten 25 bzw. 50 Betriebsstunden rein, damit sich alles auf Passe schmirgelt. Allerdings war Herstellervorschrift (Lycoming und Continental), daß man die Motoren mit 75% Leistung betrieb, damit sich alles einläuft. Das es sowas noch gibt???? Im Auto hab ich doch auch kein Einfahröl.
    Grüße
    Gert

  5. Registriert seit
    11.05.2006
    Beiträge
    13

    Standard qualmt nicht mehr!

    #25
    Hallo allerseits!

    In den letzten Tagen habe ich die ersten 1000 km voll gemacht. Das von mir beschriebene Problem mit dem Kühler ist nicht mehr aufgetreten. Bin lange Strecken gefahren, sowohl bei Regen als auch im Trockenen. Vermutlich ist da noch Regenwasser auf dem Kühler gewesen, was verdampft ist und was dann ohne Fahrtwind sichtbar wurde. Zumindest ist kein austretendes Öl o.ä. zu sehen.

    Danke für die rege Diskussion!

    sonnige Grüße, Ralf.

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von vision1001
    weil das Öl ab Werk bis zur Einfahrkontrolle dünnflüssiger ist.
    Moin,
    habe nochmals telefoniert und muß wohl etwas zurückrudern. Das reine "Einfahröl" wird seit Anfang der 80er nicht mehr eingesetzt. TAb Werk wird allerdings "nur" ein Einbereichsöl aufgefüllt, welches dem 20W50 nahe kommen soll.(???) Verkraftet auch Vollgasfahrten. Stundenlang evtl. nicht.

    Gruß

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #27
    na schau einer an

    Ich konnte mir auch nicht vorstellen, das mir die NL-H da Mist erzählt, die sind eigentlich sehr versiert und zuvorkomend. Und wissen auch immer welche Updates, Rückrufe und nicht geklärte Mängel im Raum schweben.

    Aber ich hatte ja schon zurück gerudert. Das was man früher unter Einfahröl verstand ist es sicher nicht, aber man soll damit halt noch nicht unter Vollast fahren, weil es nicht so leistungsfähig ist, weil es eh nur 1000km halten soll.

    Aber schön das Du Dich nochmal schlau gemacht hast, danke.

  8. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #28
    @NYPD: schon mal mit Vollgas ein aufgeladenes Auto 50 km gefahren und dann aus vollem Gallopp abgestellt und den Motor ausgemacht? Bei der anschließenden Reparatur wird der Turbolader zerlegt, da kann man sich das schön und genüßlich anschauen wie Öl klumpen kann. Locker bleiben...

    Jo, aber so ein Turbolader erreicht spielend Temperaturen von über 800 Grad und da verkokt auch das beste Öl. Wenn die Q-Euter so warm würden hätten wir alle gegrillte Schweinshaxen in den Stiefeln.

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #29
    Moin,
    so wie es aussieht, füllt BMW aus kostengründen das billige Öl bei Auslieferung ein. Trotzdem hält dieses Öl auch _kurze_ Volllastfahrten aus. Unsere Q ist sehr genügsam, was das Öl angeht.

    Bisher habe ich selbst JEDE neue Q nach einigen KM auch in der Einfahrtzeit (1.000 KM) hin und wieder kurz ausgedreht und auch kurzfristig im letzten Gang ausgefahren. Wird sogar von etlichen so empfohlen.

    "Schlechte" Motoren oder hohen Ölverbrauch hatte ich noch nie zu beklagen. Meine aktuelle 12er nimmt sich immer weniger Öl. Liegt aktuell bei unter 0,1l auf 1.000 KM... - kaum zu messen (EZ 15.03.2004, ~40.000 KM).

    Gruß

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #30
    naja qtreiber, da ich DeinemTip natürlich gefolgt war und BMW angemailt hatte, will ich hier nicht deren Antwort schuldig bleiben. Auch wenns nichts wirklich neues dazugibt:

    ...
    Bei den Boxermotoren wird werkseitig ein spezielles Einlauföl eingefüllt, welches dann bei der 1.000-km-Inspektion durch ein normales Mehrbereichsmotorenöl ersetzt.

    Werkseitig gibt es keine feste Vorschrift hinsichtlich der Viskosität. Bis auf Öle der Viskosität SAE 0 W – XX können alle Öle verwendet werden. Die besten Erfahrungen im Sommerbetrieb (März bis Oktober) haben wir allerdings mit Ölen der SAE 20 W –XX oder auch SAE 15 W – XX gemacht. Öle der Klassen SAE 5 W – XX und 10 W – XX sollen aus unserer Sicht nur im Winterbetrieb oder bei besonders niedrigen Außentemperaturen verwendet werden.
    ...


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Kühler Defekt F 650 GS
    Von Roadrunner1 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 16:23
  2. GS qualmt
    Von Kutscha im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 20:49
  3. Motor qualmt
    Von Pitschi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 09:50
  4. Öl Kühler
    Von rossi508 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 20:26
  5. Kühler von KTM ???
    Von Nasemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 13:41