Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Kulanz bei BMW

Erstellt von Huelser, 27.11.2014, 20:46 Uhr · 37 Antworten · 6.769 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #11
    Glückwünsche, dass BMW die Materialkosten übernommen hat Außergewöhnlich ist das aber bei einem lückenlosen Serviceheft und dem hier betroffenen Bauteil nicht, sondern Normalität. BMW weiß schon, welche Baugruppen zuweilen nicht so "gelungen" sind. Da finde ich es eher skandalös, GS-Besitzer in solchen Fällen mit Verweis auf fehlende Stempel im Servicehaft abzuweisen (falls das so vorkommt).

    Was ist eigentlich an einer Laufleistung von 40.000 km für ein Bj. 07 hoch?

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #12
    Wobei man zum kompletten Serviceheft noch sagen muss, dass dies der typische BMW Gebrauchtmotorradkäufer zwischenzeitlich beim Kauf erwartet. Gehört mit zu den ersten Fragen der Käufer, ob das Serviceheft vollständig ist. Man zahlt zwar nicht gerade wenig für die Inspektionen, profitiert aber letztlich doppelt.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Man zahlt zwar nicht gerade wenig für die Inspektionen, profitiert aber letztlich doppelt.
    Wo profitiert der GS-Besitzer denn? Bestenfalls ist das ein Nullsummenspiel, denn für den evtl. Mehrpreis dank Scheckheft beim Wiederverkauf oder die Kulanz seitens BMW für schlampige Konstruktionen und Qualitätsmängel zahlt er vorher für den Service auch saftige Apothekenpreise beim

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Wobei man zum kompletten Serviceheft noch sagen muss, dass dies der typische BMW Gebrauchtmotorradkäufer zwischenzeitlich beim Kauf erwartet. Gehört mit zu den ersten Fragen der Käufer, ob das Serviceheft vollständig ist. Man zahlt zwar nicht gerade wenig für die Inspektionen, profitiert aber letztlich doppelt.

    CU
    Jonni
    Profitiert doppelt!? finde ich putzig.
    Im Schnitt lässt man ca. 250,-€ pro Jahresservice beim liegen, macht bei einem solchen Moped 7x250,-€ = 1750,-€.
    200,-€ Öl und Filter, 50,-€ Bremsflüssigkeit, 100,-€ für Kleinteile, 1100,-€ für ein HAG, 300,-€ für 2 Foliengeber --> 1750,-€.
    ------> Ergo materialtechnisch alles selbst bezahlt. Was keine Berechnung findet ist die Arbeitszeit.

    Man schließt somit als Techniklaie und Nicht-Selbstschrauber mit BMW nichts anderes als eine Risiko-Schadensversicherung ab.

    Mir ist in gut 15 Jahren BMW Dauerbesitz kein einziges HAG krepiert, auch kein Getriebe, Motor oder andersweitiges Teil jenseits 200,-€. Einziger Wehrmutstropfen: Ich musste bzw. habe die Zeit für den Service selbst investiert.
    Allerdings in diesen Jahren auch schnuckelige 3500,-€ an Werkstattbesuchen gespart.
    Wenn mir morgen der Motor um die Ohren fliegt (was sehr unwahrscheinlich ist), lache ich mir einen, verscherble die kaputte Möhre und hole mir eine neue.
    Das Geld habe ich ja.... und den Bittsteller bei BMW muss ich auch nicht spielen.

    Als Besitzer bleibe ich mit der Rechnung flexibler, muss nie auf Kulanz hoffen sondern erst im Bedarfsfall entsprechend reagieren.

  5. ChristianS Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Danke, kannte ich schon.
    Es wird beschrieben warum kulanz-/garantietechnisch niGS übernommen wurde.
    Daher bleib ich ruhigen Gewissens bei meiner Aussage.

  6. ChristianS Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Wobei man zum kompletten Serviceheft noch sagen muss, dass dies der typische BMW Gebrauchtmotorradkäufer zwischenzeitlich beim Kauf erwartet. Gehört mit zu den ersten Fragen der Käufer, ob das Serviceheft vollständig ist.
    Das wissen leider auch die Fremdmarkenhändler und "werben" regelrecht mit vollen Serviceheften. Zitat: "WIR machen vor Übergabe selbstverständlich noch eine Inspektion!"
    Die Ahnungslosen BMW-Neulinge sind dann im Kulanzfall -trotz vollem Serviceheft- die Gelackmeierten.

  7. Registriert seit
    09.04.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #17
    Hallo Zusammen,

    nachdem ja nun einige Beiträge zu meinem Ursprungsthread eingegangen sind, stellt sich mir folgende Frage und diese ist nicht provokativ oder scherzhaft gemeint:

    Wenn einige von den Vorschreibern derartige Problem mit BMW haben oder sehen, warum fahrt ihr dann überhaupt diesen Hersteller ?

    Ich würde doch bei den geschilderten Problemen, hohe Inspektionskosten, schlechte Kulanzregelung usw. möglichst bald zu einem Hersteller wechseln, der mehr Kundenzufriedenheit liefert.

    Ich habe, wie schon geschrieben, lange Jahre Japaner gefahren. Auch dort gab es die geschilderten Probleme (schlechte oder gar keine Kulanz,teure Inspektionen,teure Esatzteile)

    Ich habe beispielsweise bei Honda teilweise höhere Inspektionskosten gehabt als bei BMW. Ich bin bewußt zu BMW gewechselt und die Serviceheftfrage gab es bei anderen Herstellern in "meiner" Vergangenheit auch immer wieder, also unterm Strich:

    Nichts Neues und alles wie bei anderen Herstellern auch.


    Ein schönes WE

    Frank

  8. ChristianS Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Huelser Beitrag anzeigen
    warum fahrt ihr dann überhaupt diesen Hersteller ?
    - der Händler ist nur 15min entfernt
    - gute Wiederverkaufspreise
    - gute Kulanzregelung
    - geringer Verbrauch
    - das Gesamtpaket passt einfach

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Huelser Beitrag anzeigen
    Ich würde doch bei den geschilderten Problemen, hohe Inspektionskosten, schlechte Kulanzregelung usw. möglichst bald zu einem Hersteller wechseln, der mehr Kundenzufriedenheit liefert.

    Ich habe, wie schon geschrieben, lange Jahre Japaner gefahren. Auch dort gab es die geschilderten Probleme (schlechte oder gar keine Kulanz,teure Inspektionen,teure Esatzteile)

    Ich habe beispielsweise bei Honda teilweise höhere Inspektionskosten gehabt als bei BMW. Ich bin bewusst zu BMW gewechselt....
    Kulanz ist bei BMW nach wie vor gut und viel besser als bei den meisten anderen Motorradherstellern, in den letzten Jahren aber leider zum Dauerzustand verkommen. Als allzu positiv werte ich sie deshalb nicht, mir ist ein solides ohne viel Macken lieber als kostenlose Nachbesserungen bzw. Reparaturen.
    AW´s sind bei Honda und Co. nicht höher oder niedriger, dagegen die Ersatzteile teurer, deswegen würde ich z.B. nie einen reinen Offroader aus Nippon kaufen. In dem Segment ist KTM teils der Günstigste Anbieter am Markt auch wenn der Anschaffungspreis vergleichsweise hoch ist.
    Kundenzufriedenheit ist somit eine Variable, je nach persönlicher Situation und Vorliebe.
    Wer auf ein Rundum-Sorglos-Paket wert legt ist bei BMW sicher in guten Händen.... muss es aber auch bezahlen (wollen).
    Störunanfälliger und damit seltener (außerplanmäßig) Gast in den Werkstätten sind dagegen immer noch die Japaner.
    Allerdings sind BMW´s, allen voran die GS, gesuchte und sehr preisstabile Bikes. Der eigentliche Vorteil zeigt sich somit oft erst beim Verkauf.
    Kulanz sehe ich nicht als Kaufargument an da ohne außerordentlichen Schaden bzw. Mangel keine Kulanzleistung seitens des Herstellers erbracht werden muss. Erst recht nicht wenn sie an an bestimmte Rahmenbedingungen geknüpft ist....

  10. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #20
    @ Huelser
    Bist Du bei dem Händler in der Stadt, in deren Stadtteil Du nach Deinem Nickname wohnst??

    Wenn dem so ist, werde ich vom gleichen Händler betreut und kann auch nur Positives berichten...


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schluss mit meckern.... mitgestalten bei BMW-Motorrad.de
    Von vision1001 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 14:34
  2. Ich war Testpilot bei BMW Motorrad – Wer war noch auserwählt?
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 16:57
  3. Saisoneröffnung bei BMW am 25./26.3.06
    Von Andy HN im Forum Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 07:58
  4. Samstag 25.09.04 bei BMW-NL Bonn: neue K1200S
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 12:46
  5. Selbstbeteiligung bei BMW
    Von Wuppi 2 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 10:55