Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Kupplung kontrollieren

Erstellt von blue-flame, 29.06.2015, 17:47 Uhr · 19 Antworten · 2.172 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #11
    Hm , wenn ich mich recht erinnere kannst du oben am Griff den Hebelweg einstellen .

    Spiel sollte er aber noch haben ...!

    Ich habe Fremdhebel dran...!

  2. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    98

    Standard

    #12
    Aber das ist doch dann nur der Hebel und im Gründe nicht das Kupplungsspiel, oder?

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #13
    Da sind 2 Verstellmöglichkeiten. Spiel und Weg ...!

    oder täusche ich mich ? Bin letzt ein paar Neuere gefahren. Da ging es einzustellen .

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von blue-flame Beitrag anzeigen
    Vielen Dank Jungs für die Hilfe von euch!

    @Nolimit: Ja verölt ist sie sicher nicht. Da drinnen isses furz trocken. Selbst falls man die Kupplung tauscht soll man die WeDi´s drin lassen wenn sie dicht sind, habe ich gehört.
    Geber und Nehmer Druck wie kann ich den Prüfen?
    Vom Gefühl ist alles super. (Nur eben der Schleifpunkt recht weit am Schluss hat mich irretiert, obwohl es bei meinem PKW auch so ist.)

    @Heidenkutscher: Das kann ich morgen mit warmen Motor mal probieren. Soweit bis jetzt ist sie immer sehr schnell ausgegangen wenn ich vergessen hatte vorm abbiegen runter zuschalten (war dann im 3ten oder 4ten Gang).
    Nimm den 6. Gang und mach das nicht zu oft. Das ist ein "Stresstest" für die Kupplung. Äußert sich u.U. durch Geruch.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #15
    Hi
    Saug die Kupplungsflüssigkeit ab bis fast auf "min". Der Pegel steigt(!!!) wenn sich die Kupplung abnutzt.
    Wenn er nicht steigen kann rutscht sie.
    gerd

  6. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    98

    Standard

    #16
    Ja angesaugt hab ich schon was. Werd heute dann nochmal was wegsaugen. Ich wusste auch nicht das man da öfter was absaugen muss ehrlich gesagt. Dachte so bissele dran wenn voll dann ist die Kupplung am Ende. Hab mir da scheinbar zu viele sorgen gemacht. (Wie bei vielem )

  7. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    98

    Standard

    #17
    Hab es grad probiert anfahren im 6. Motor war sofort aus. Ja das mit dem vergessenen runter schalten ist mir in 25.000km 2 oder 3 mal passiert

    Und noch eine Frage wie oft saugt man die Flüssigkeit im Behälter während eines "Reibbelaglebens" ab? Hab ihr da Erfahrungswerte?
    Und mit dem Spiel einstellen werde ich mal im Handbuch schauen. Glaube aber gelsen zu haben, dass sich das ganze selbst einstellt.

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #18
    An meiner ersten 12er ADV mußte ich auf 400.000 Km nie Flüßigkeit absaugen, ....und an der 2ten auf 180.000 Km auch nicht !

  9. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von blue-flame Beitrag anzeigen
    Selbst falls man die Kupplung tauscht soll man die WeDi´s drin lassen wenn sie dicht sind, habe ich gehört.
    Den KW-Simmerring würde ich in Ruhe lassen. Den von der Ausgleichswelle würde ich tauschen, wenn ich mich recht entsinne dann läuft der auf dem Ausgleichsgewicht, dann kann man also komfortabel beides tauschen. Bei mir schwitzt eben dieser Simmerring bei 60tkm.

    Zitat Zitat von blue-flame Beitrag anzeigen
    (Nur eben der Schleifpunkt recht weit am Schluss hat mich irretiert, obwohl es bei meinem PKW auch so ist.)
    Wenn die Kupplung beim fahren schon beim ganz leichten zupfen am Hebel rutscht dann ist das Ende nah. Nicht nur der Reibbelag verschleisst, auch die federn werden lahm (und rosten zusammen wie auch Dein Bild zeigt). Im allgemeinen, wenn nicht schon alles verglüht ist, kann man bei der GS die Kupplungsscheibe drin lassen und nur die Druckplatte mit der Feder wechseln.

    Irgendwelche Tests " mit Gas im grossen Gang abwürgen" fallen unter "mal schnell kaputtmachen", so füllt die Werkstatt ihr Auftragsbuch.

    Grüsse
    Thomas

  10. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #20
    Wenn man das ungeschickt genug anstellt, gehts kaputt.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Rutschen der Kupplung
    Von doggy1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 19:28
  2. Kupplung defekt
    Von xs111 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 06:52
  3. R 100 GS Kupplung rutscht
    Von Skipper06 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 19:34
  4. Kupplung und Simmerring der 1100 GS wechseln
    Von OrionVII im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 09:02
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 13:34