Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

kupplung rutscht wieder - nach 6000km?

Erstellt von pold9000, 28.09.2014, 01:10 Uhr · 35 Antworten · 4.051 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #31
    Habe nicht alles gelesen, da wir unterwegs sind. Schon mal den Kupplungshebel ausgebaut? Da ist ein Stössel zum Spiel einstellen. Ich hab davon mal das Sicherungsschräubchen verloren und der Stössel hat sich mit seinem Gewinde mal rein- und mal rausvibriert. Hatte mal normale Kupplung und dann wieder Rutschen zur Folge.
    Das Gespenst haben wir von Mexiko bis Costa Rica, mit bestimmt 10 mal umsonst Kupplung entlüften, gejagt

  2. Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    29

    Standard

    #32
    mit der hand drehen hört man nichts - erst bei motordrehzahl und gas geben sind die "mahlgeräusche" hörbar.
    in anderen treats wurde aber erklärt dass man das rad im aufgebockten zustand gar nicht laufen lassen soll!
    im leerlauf bei ca 60kmh ohne motor bergab ist nichts zu höhren!
    wie kann man erkennen ob die kardangelenke "verglüht" sind, dh beim drehen mit der hand drehen die leicht durch bzw ruckeln?
    wolfgang

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #33
    "Verglüht" heißt im Prinzip nichts anderes als dass die Lager der Kardangelenke verschlissen/ausgeschlagen sind.
    Ich bin mir gar nicht sicher ob man die Kardanwelle der 12er überhaupt zerlegen kann. Du müsstest aber wissen ob sie auseinandergezogen und evtl. falsch zusammengesteckt wurde.
    100% Klarheit ob sie falsch montiert wurde oder defekt ist bringt nur eine Sichtkontrolle, alles andere ist ein Blick in die Glaskugel.
    Wenn beim Durchdrehen per Hand und beim Fahren allerdings nichts zu spüren/hören ist, dann ist sie aller Wahrscheinlichkeit nach okay.
    Gasgeben im Stand wird mit Aufbäumen/Zucken der Hinterache quittiert und ist vergleichbar mit dem Schlagen einer Kette.
    Sollte man nicht machen, es schadet dem Material. Aussagekraft bezüglich Schäden hat es eh nicht.

  4. Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    29

    Standard

    #34
    auseindergezogen wurde die nicht und spiel hatte die auch kein wirkliches
    wenn mann jedoch mit dem schraubenzieher beim ohr am getriebeausgang horcht mahlt das ganz schön.
    bei der sichtkontrolle und laufender kardanwelle beim vorderen gummi ist ca 0.5- 1cm welle zu sehen die sich ruhig dreht.
    dh ich bin beruhigt oder muss ich mir ums getriebe sorgen machen?
    wolfgang

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #35
    Da ein Montagefehler nun nahezu 100% ausgeschlossen ist, würde ich es so lassen wie es ist.
    Sollte am Lager der Getriebeausgangswelle etwas sein dann macht sich das früher oder später durch einen undichten WeDi bemerkbar, da kannst du prophylaktisch, außer während der Fahrt hinhören ob sich das Geräusch mit der Zeit verstärkt, nichts gegen tun.
    Ruhe bewahren und Sicherheit ausstrahlen! Gute Fahrt!

  6. Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    29

    Standard

    #36
    ok,
    danke mach ich
    lg
    wolfgang


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. HILFE, Kupplung Rutscht nach Ölwechsel
    Von siedler im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 08:14
  2. Kupplung rutscht auch nach Wechsel der Reibscheibe
    Von Rotzpippn im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 00:31
  3. Kupplung rutscht nach 20000 km ?
    Von Stader59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 10:46
  4. Kupplung rutscht im 5. Gang?
    Von Joerner im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 08:27
  5. R 100 GS Kupplung rutscht
    Von Skipper06 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 19:34