Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Kupplungs Rupfen

Erstellt von bignose, 19.11.2012, 11:34 Uhr · 16 Antworten · 2.153 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.11.2012
    Beiträge
    8

    Standard Kupplungs Rupfen

    #1
    Hallo,

    hab ne brandneue GS Rallye, erst 600 km.
    Hab eine ganz grosse Sorge!
    Jedes Mahl beim ersten anfahren des Tages, also bei kaltem Motor, rüttelt und wackelt die Kupplung bis zum Endantrieb, so als ob die Kupplungsscheibe unrund oder nicht richtig zentriert wäre.
    Ich weiss, wir haben eine altmodische aber dauerhafte Einscheiben - trockenkupplung, so wie es eben in den siebziger Jahren bei den alten VW Käfer und Opel Rekord waren.
    Damals musste man Scheibe und Andruckplatte erneuern wenn diese mit 100.000 km verschleisst waren.
    Aber eine Nigelnagel Neue GS mit 600 km?
    Das Schütteln und Rupfen der Kupplung erfolgt nur beim ersten oder zweiten anfahren, bei noch kaltem Motor, wird dann viel besser nach einigen Kilometern.
    Muss aber auch dann noch sehr, sehr delikat mit der Kupplung umgehen, damit sie beim anfahren nicht zittert und schlottert.
    Hat das schon jemand gesehen, ist das überhaupt möglich? BMW Big Trail mit ruckelnder Kupplung?
    Es handelt sich hier bestimmt nicht um Öl verschmierte Kupplung, undichter Simmerring oder sondergleichen. Das wurde schon gecheckt.
    Die Kupplung ist also trocken, keine Öl-leaks, nirgendwo.
    Der Töff ist ansonsten wirklich fantastisch, reine Freude, aber jedesmahl dieses komische anfahren macht mir grosse Sorgen.

  2. Baumbart Gast

    Standard Kupplungs Rupfen

    #2
    Stell sie dem Händler hin, der solls richten. Hast ja Garantie. Ggf. Zum Vergleich mal einen Vorführer testen.

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #3
    Ich würde es beim Händler auch mal reklamieren, ...aber nur, damit es aktenkundig ist! Die Einscheibentrockenkupplung ist schon etwas speziell. Sie braucht evtl etwas Einlaufzeit. Ich würd bis zum 10 000er Service warten...bevor ich die Q schlachten lasse.

  4. Registriert seit
    17.11.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    #4
    Hi Bonsai,

    hab gerade Deinen 500.000 Km bericht gelesen. Oh Du meine Güte, das nenne ich GS Erfahrung! Na, das habe ich mir auch gedacht, vielleicht müssen sich die Massen eifach etwas länger einschleifen. Also Deine fast neu aussehende original Kupplung nach 480.000 KM, lässt mich erleichtert ausschnaufen.

    Ausserdem muss ich sagen dass dieses ganze system ja ganz anders bearbeited und geschalted werden muss als mit herkömmlichen Nasskupplungs Reihen 4 Zylinder Japs. Ich habs noch nicht ganz begriffen, wird noch ne weile dauern.

    Hoffe dass sich Scheibe und Andrucksplatte mit der Zeit besser anpassen und normalisieren.

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #5
    Eigentlich rupft nur eine Sinterkupplung gelegentlich, hat was mit der Härte des Belages zu tun...
    Bei normalem Anfahren mit normaler Scheibe sollte da nix rupfen. Einfahren bzw Einschleifen muss sich da nix, schon gar nicht irgendwelche Massen.
    Zweizylinder haben außerdem eine völlig andere Laufcharakteristik wie Reihenvierzylinder, möglicherweise kommst Du mangels Erfahrung mit dieser nicht oder noch nicht so recht klar.
    Vielleicht stimmt aber auch etwas mit der Synchronisierung nicht so recht.
    Wäre Öl auf der Scheibe, dann würde sie Rutschen und nicht Rupfen.


    Wie schon geschrieben, zum Händler und dort mal einen Vorführer testen. Wenn der auch rupft --> Hardwareproblem auf der Sitzbank

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #6
    Ab und an hilft beim Anfahren auch ein bisschen Gas geben.

    Gruß,
    maxquer

  7. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #7
    @ bignose und di@k,

    jetzt muß ich mal n bissl ausholen:

    der Unterschied liegt nicht in der Zylinderzahl, sondern am linearen Kraftstrang des Boxers. Der Reihenvierer hat am Primärantrieb zwischen Kurbelwelle und Ölbadkupplung eine Übersetzung ins Kleine. Das führt zu deutlich langsamer drehenden Getriebewellen -je nach Übersetzung. Beim Boxer dreht die Getriebeeingangswelle dagegen genauso schnell wie die Kurbelwelle. Die Drehzahlsprünge beim Schalten sind deshalb im Boxergetriebe größer, das benötigt eine gewisse Eingewöhnung.

  8. Registriert seit
    17.11.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Ab und an hilft beim Anfahren auch ein bisschen Gas geben.

    Gruß,
    maxquer
    Ein bisschen zu viel und sie stinkt nach verbranntem Kupplungsbelag...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    @ bignose und di@k,

    jetzt muß ich mal n bissl ausholen:

    der Unterschied liegt nicht in der Zylinderzahl, sondern am linearen Kraftstrang des Boxers. Der Reihenvierer hat am Primärantrieb zwischen Kurbelwelle und Ölbadkupplung eine Übersetzung ins Kleine. Das führt zu deutlich langsamer drehenden Getriebewellen -je nach Übersetzung. Beim Boxer dreht die Getriebeeingangswelle dagegen genauso schnell wie die Kurbelwelle. Die Drehzahlsprünge beim Schalten sind deshalb im Boxergetriebe größer, das benötigt eine gewisse Eingewöhnung.
    Das ist eine gute und brauchbare Erklärung, danke Bonsai. Jetzt kann ich auch verstehen warum die Adventure weniger auf standgas fahren/anfahren anfällig ist als die gewöhnliche 12er. Sie hat einen kürzeren ersten (enduro) Gang. Viele Leute beklagen sich dass der erste Gang der GS irgenwie zu Lang sei.

    Würde mir helfen mir zu erklären, die richtige weise anzufahren.

    Ich mache es so: Motor Starten, ca. 2 Min warmlaufen, ersten Gang einlegen, versuchen im standgas langsam auszukuppeln um ins fahren zu kommen. Da biginnt das Rütteln und zittern. Bin ja in der Niedergarage, föllig Flache und glatte Bettonoberfläche; kann da nicht sportlich mit wackerem Gas anfahren wie an einer eben sich öffnenden Lichtampel...
    Wundere mich ob das bei anderen auch so ergeht. Oder ob das ganz langsame anfahren in der Garage bei Standgas nicht ganz sanft und ruhig vorsich geht.
    Dazu ist doch die Kupplung da, man müsste sie doch theoretisch schleifen lassen ohne dass sie bockt und zittert, oder?

    Wenns bei Euch normal und ruhig geht, dann habe ich ein Problem. Glaube ich aber nicht, muss lernen mit diesem Direkt Anschluss umzugehen.

    Vielleicht schubweise, in mehreren kleinen Etappen anfahren. Wie gesagt, das ganze Feeling ist für mich mit der ersten Hochkomprimierten Boxer ganz neu und anders als bei den anderen "konventionellen" Motoren.

    Trotzdem, früher war es so dass wenn beim montieren einer trockenen Kupplung die Platte nicht Haargenau mit dem Zentrierdorn zentriert wurde, dann zitterte und bockte das ganze Fahreug beim losfahren.

    Glaube nicht dass so etwas bei der montage einer neuen GS in Berlin überhaupt möglich ist.

    Habe auch schon gelernt dass dieses wunderbahre Gefährt eigene und starke Persönlichkeit hat, und man sich adaptieren muss. Na so wass ....

  9. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #9
    Ja. Und auch das ist normal. Hatte ich bei 800km auch und wollte schon die Kupplung tauschen aufgrund des ungewohnen Gestanks.

  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #10
    @ bignose

    Du machst das schon richtig! Natürlich haben mehrere Reibscheiben hintereinander mehr Schlupf als eine Einzelne, aber einigermaßen ruckfrei sollte die Kupplung schon schleifen können.
    Bring noch etwas Geduld auf ... und fahr evtl wirklich mal ne andere 12er zum Vergleich! Schubweises anfahren ist nicht gut, das bringt nur Gehacke in den Antriebsstrang.
    Halt uns auf dem Laufenden...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungs-/Getriebeproblem ???
    Von Nightrider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 10:12
  2. Kupplungs- und Bremshebel
    Von Maik F. im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 20:49
  3. Kupplungs - Bremshebel
    Von Gerd2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 11:17
  4. Kupplungs- und Bremshebel VarioLever
    Von Qooler im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 18:45
  5. Kupplungs-zentrierdorn
    Von GS-WÄLDER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 15:23