Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Ladegerät direkt an die Batterie anschließen?

Erstellt von Sealiner, 30.09.2011, 09:06 Uhr · 42 Antworten · 9.953 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #31
    wer unbedingt ein Original BMW Ladegerät haben muss für CAN BUS

    ich hätte noch eins zu verkaufen..... 75+ 6,90 Neuwertig

    .................

    Ich brauche es nicht...!!!

  2. Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    626

    Standard Anschlußreihenfolge

    #32
    Es gibt ja verschiedene Meinungen dazu, doch wie ist das nun? Ich habe unter anderem auch das Ladegerät von BMW für CanBus, welches ich über die Bordsteckdose anschließe. Muß ich nun das / ein Ladegerät erst den Netzstecker einstecken und dann die Batterie, oder erst die Batterie an das Ladegerät anschließen und dann den Netzstecker?

    Ciao eR1200GeeS

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #33
    Ich würde immer erst in die Bordsteckdose oder direkt an die Batterie, erst dann den 230 Volt-Stecker in die Steckdose (an der Wand)

    Bei Batterien kann es zu Wasserstoffbildung kommen, da ist ein elektrischer Funke nicht so positiv
    Und in der Steckdose fließen nunmal stärkere Ströme (mehr Ampere), nicht die Welt, aber die Bordsteckdose leidet auch nicht wenn Du es so (wie oben beschrieben) machst

    Gruß
    Berthold

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Ich würde immer erst in die Bordsteckdose oder direkt an die Batterie, erst dann den 230 Volt-Stecker in die Steckdose (an der Wand)
    + 1

  5. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Frage

    #35
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Hallo Freunde der vollen Batterien.

    Ich habe mir das Optimate IV dual.... gekauft. In dem Paket war jedoch nicht der Stecker fürs Laden über die Bordsteckdose enthalten. Macht aber nix, denn mein liefert alle seine Motorräder mit einem fest installierten Ladekabel aus, das unter der Verkleidung versteckt wird. Zitat : "Viele Kunden hatten Schwierigkeiten mit Ihren Ladegeräten, also bauen wir in alle Maschinen das Kabel ein damit narrensicher geladen werden kann" Das nenn ich mal Service. Da sag` noch einer BMW-Händler seien arrogant. Gestern angeschlossen und die Light-Show des Optimate bewundert. Funzt einwandfrei.
    Jetzt muß ich mich mal selber zitieren und eine Frage an die Elektro-Experten nachschießen:

    Das Ladekabel fürs Optimate hängt direkt an der Batterie.
    Ebenfalls direkt an die Batterie möchte ich demnächst das Stromkabel fürs Garmin Zumo 660 legen.
    Kann es da Störungen geben, wenn ich die Batterie lade und gleichzeitig das Zumo einschalte?? Ist zwar recht unwahrscheinlich, aber ich würde gerne wissen, ob die Aktive Halterung des Garmin da evtl. vom Ladevorgang gestört wird.

    Beste Grüße

    Burkhard

  6. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #36
    Update:

    Mein Moped möchte nicht mehr anspringen. Im Moment bin ich nur Schönwetter- und WE-Fahrer. Fahre also wenig.

    Mein Moped hat eine DWA, die aber nicht aktiviert ist. Moped steht in der Garage.

    Preisfrage:

    Wie lang darf/kann/soll eine GS bei diesen Temperarturen stehen können, ohne dass sie Ärger beim Starten macht? 1 Wo? 2 Wo? 4 Wo?...

  7. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Jetzt muß ich mich mal selber zitieren und eine Frage an die Elektro-Experten nachschießen:

    Das Ladekabel fürs Optimate hängt direkt an der Batterie.
    Ebenfalls direkt an die Batterie möchte ich demnächst das Stromkabel fürs Garmin Zumo 660 legen.
    Kann es da Störungen geben, wenn ich die Batterie lade und gleichzeitig das Zumo einschalte?? Ist zwar recht unwahrscheinlich, aber ich würde gerne wissen, ob die Aktive Halterung des Garmin da evtl. vom Ladevorgang gestört wird.

    Beste Grüße

    Burkhard
    Hallo
    Und warum hängst Du das Zümo nicht an die dafür vorgesehene Dose im Bereich des Lenkkopfs?

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Jetzt muß ich mich mal selber zitieren und eine Frage an die Elektro-Experten nachschießen:

    Das Ladekabel fürs Optimate hängt direkt an der Batterie.
    Ebenfalls direkt an die Batterie möchte ich demnächst das Stromkabel fürs Garmin Zumo 660 legen.
    Kann es da Störungen geben, wenn ich die Batterie lade und gleichzeitig das Zumo einschalte?? Ist zwar recht unwahrscheinlich, aber ich würde gerne wissen, ob die Aktive Halterung des Garmin da evtl. vom Ladevorgang gestört wird.

    Beste Grüße

    Burkhard
    Eine gute Frage. Die CAN Bus Geräte haben ja keinen CAN Bus weil die Steckdose auch keinen CAN BUS hat. Lediglich Sensoren, Aktoren und Steuerung kommunizieren über diesen Bus.

    Ergo muss es anders gehen. Leider habe ich keinen "CAN BUS" Lader um das Ding mal auszumessen. Ohne Strom in der Garage werde ich auch keinen anschaffen.
    Gerd schrieb das Ladegerät würde Spannungsspitzen in das Bordnetz emittieren und so der ZFE mitteilen "wach bleiben, Dose nicht abschalten"

    Wie gesagt, mangels Lader kann ich dazu nichts sagen, da ich es nicht messen kann. Wenn dem so ist, kann man jeden alten Moppedlader relativ unkompliziert umbauen/modifizieren.

    Es kommt nun drauf an wie hoch diese Spitzen sind und wie lange sie anstehen. Die Schädigung eines angeschlossenen Navis in diesem Stromkreis halte ich zwar für unwahrscheinlich, kann sie aber zu diesem Zeitpunkt nicht ausschließen.

    Vorne gibts einen Navianschluss - nimm lieber den....

  9. Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    487

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    und genau das mache ich nicht. Jede Batterie hat eine gewisse Anzahl von Ladezyklen und aus - meiner - Erfahrung hat sich die '24-Stundmethode' seit Jahren bestens bewährt.

    In den meisten Fällen sind es Wenigfahrer und 'Dauerlader' die über ausgefallene Batterien berichten.
    Kann ich nicht bestätigen,bin Vielfahrer und "Dauerlader".Ich habe bei meinen Qühen GS 100/GS11/GS1150/GS12Bauj.06/und jetzt GS12TB niemals eine Batterie wegen Defekt im Winter wechseln müßen.Mein Ladegerät ist das ALTE Optimate III.
    Sorry und Gruß
    Andreas

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Andreas.M Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht bestätigen,bin Vielfahrer und "Dauerlader".Ich habe bei meinen Qühen GS 100/GS11/GS1150/GS12Bauj.06/und jetzt GS12TB niemals eine Batterie wegen Defekt im Winter wechseln müßen.Mein Ladegerät ist das ALTE Optimate III.
    Sorry und Gruß
    Andreas
    Das Eine ist so gut wie das Andere.
    Die Ladezyklen sind so ne Sache. Da wird in Foren diskutiert ob das Nachladen eines halb vollen Akkus als kompletter Zyklus gewertet werden muss usw.
    Das ist relativ unsinnig.
    24h und Dauererhalt funktionieren gleichermaßen gut.
    Die Wirkung liegt mehr in der Entladung die wirklich die Lebensdauer begünstigen kann.
    Leider bringen diese Wintersimulatoren nix, teilweise eher das Gegenteil.
    Oft kann die Entladespannung manuell variiert werden und dann der Akku viel zu tief entladen. Auch erfolgt die Entladung der Fahrsimulation mit einem kleinen Pipistrom über relativ lange Zeit.
    Für beide Sachen sind unsere normalen Starterbatterien nicht konzipiert.
    Die Entladung sollte kurz, aber kraftvoll sein. Es gibt entsprechende Refresher, die mit dem Akku für Sekundenbruchteile fast in den Kurzschluss gehen.
    Natürlich kann man auch den Anlasser drehen lassen oder die Bakterie am Lagerplatz mit 4 Abblendlichtlampen gleichzeitig mal 10 - 15 Minuten belasten.
    Danach wieder wie gewohnt laden und wegstellen. Wenn man das so alle 4 Wochen macht wird die Batterie chemisch immer im Gange bleiben...


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Batterie-Ladegerät
    Von bugatti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 07:44
  2. Zumo 660 direkt an Batterie anschliessen
    Von bauerkalle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:45
  3. Anschluss eines Navigeräts direkt an Batterie
    Von bauerkalle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 22:10
  4. Navigerät mit Strom direkt ab Batterie versorgen
    Von Töfflibueb im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 15:35
  5. TomTom Rider oder Garmin an Batterie anschließen
    Von qtreiber1966 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 10:22