Ergebnis 1 bis 10 von 10

Längere Übersetzung für 2012er GS

Erstellt von PimPaul, 15.06.2012, 20:17 Uhr · 9 Antworten · 2.053 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard Längere Übersetzung für 2012er GS

    #1
    Hallo Forum,

    ich bin gestern eine aktuelle R 1200 GS probegefahren und bin immer noch total begeistert, aber...
    Ich bin ein Freund von langen Übersetzungen und niedrigen Drehzahlen und im Originalzustand kommt die für meinen Geschmack eng und kurz übersetzte GS daher so nicht in Frage. Ich habe bereits ein wenig im Internet gestöbert und einige ähnliche Problemfälle gefunden, bei denen GS Fahrer den originalen Endantrieb ersetzen wollten.

    Hier interessiert mich speziell der Endantrieb der R 1200 RT/ST/S mit einer Übersetzung von 2,62 (34:13). Im Vergleich zum originalen Antrieb der GS mit der Übersetzung 2,91 (32:11) wäre das bei gleicher Geschwindigkeit eine Drehzahlabsenkung um 10%.


    Meine Fragen:
    - Welche Endantriebe mit 2,62er Übersetzung passen auf die 2012er GS mit ABS und ASC? Gibt es da Einschränkungen vom Baujahr? Irgendwas worauf ich sonst achten muss?
    - Funktionieren ABS und ASC nach einem Umbau noch?
    - Benötigt man zusätzlich zum HAG noch weitere Bauteile?


    Danke im Voraus für eure Antworten!!!

    Viele Grüße,
    Steffen

  2. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #2
    Mechanisch sowieso kein Problem.

    Die Teilung auf dem Tellerrad für das ABS ist gleich.
    Die Zähenzahl des ABS Ringes vorne ist auch gleich.
    Der Druckmodulator ebenso.

    Also spricht nichts gegen die Verwendung eines solchen HAGs und dass alles elektronisch funktioniert.

    Umbau zirka 15 Minuten.

  3. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    #3
    Du kastrierst die GS mit der RT Übersetzung, ich habe eine RT und bin die GS gefahren, wirkt WESENTLICH spritziger, 6.Gang GS ist 5. Gang RT, da in Österreich hohes Dauertempo nicht möglich ist, finde ich die GS Übersetzung viel sinnvoller.
    lg
    Christian

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #4
    Frank hat die Ursprungsfrage bereits beantwortet.

    Ich gehe immer den umgekehrten Weg: kürzere Übersetzung.

    Ein 1200RT-Fahrer hat sich ebenfalls z. B. den 08-GS-Endantrieb, den ich auch in meiner R1200R verwende, eingebaut. Ist hoch zufrieden. Ich auch.

  5. Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #5
    Hallo Frank,

    erstmal danke für die unglaublich schnelle Antwort. Bei anderen Foren bekommt man in dieser Zeit noch nicht mal eine Anmeldung hin!

    D.h. ein Getriebe wie im Link unten würde schon passen? Also inklusive ABS und allem weiteren elektronischen Firlefanz? Sollte wirklich mal etwas LEICHT und OHNE PROBLEME funktionieren???

    http://www.ebay.de/itm/BMW-R-1200RT-...item256ea8a60b

    Danke & Grüße,
    Steffen

  6. Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #6
    Wow... hier ist ja richtig Leben in der Bude!

    @ qtreiber und Chris1965:
    Mir ist völlig bewusst, dass die GS damit an Spritzigkeit verliert. Ist mir aber komplett egal, da ich wie oben geschrieben allergisch gegen hohe Drehzahlen bin. Genau deswegen kaufe ich mir doch einen großvolumigen Zweizylinder. Wenn mich der Rest der GS nicht so dermaßen überzeugt hätte würde ich jetzt wahrscheinlich auch schon bei anderen Herstellern schauen...

    Außerdem bin ich in Sachen Durchzug und Spritzigkeit Kummer gewohnt. Die R1200 steht dann in der Garage neben einer R12 mit 18PS... Dagegen fühlt sich alles wie ein Supersportler an.

    Danke für euren Input!

    Steffen

    PS: Bei der R12 habe ich übrigens auch ewig lange nach Solo Keller-/Kegelrad gesucht weil mir die Gespann-Übersetzung viel zu kurz war... Wie gesagt, schlimmer Fall von Drehzahl-Allergie.

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #7
    Das HAG wäre mir etwas zu teuer.

    inklusive ABS und allem weiteren elektronischen Firlefanz?
    Das ist ja nur der Sensor. Befestigt mit einer Schraube.

  8. Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #8
    Hallo Frank,

    meinst du mit "zu teuer" dieses spezielle HAG bei E*ay? Falls ja, wie ist denn normalerweise der Kurs für ein HAG mit wenig Laufleistung?

    Grüße,
    Steffen

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #9
    Hast du dann ein Günstigeres bekommen? Und bist du nun damit zufrieden?
    Ist ja nun genügend lange her zum Probieren

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #10
    ... seine (PimPaul) letzte Aktivität war 2012.


 

Ähnliche Themen

  1. 2012er GS, geht bei Zwischengas aus
    Von marmidesign im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 15:14
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 12:41
  3. Längere Paraleverabstützung
    Von ralvieh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 22:36
  4. Längere Übersetzung
    Von Nichtraucher im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 15:32
  5. Längere Bremsleitung
    Von Fred im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 14:27