Ergebnis 1 bis 5 von 5

Lagerwechsel im Nehmerzylinder

Erstellt von locke1, 29.05.2016, 19:45 Uhr · 4 Antworten · 664 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.350

    Standard Lagerwechsel im Nehmerzylinder

    #1
    moin
    es geht um eine 12GS K25 BJ04 35tkm, die leider seltsame Geräusche beim losfahren von sich gibt (quitscht-kreischt) hörtsich metallisch an. Nicht immer und nur wenn sie warm ist, läst sich aber nicht provozieren.
    Hab vor kurzem den NZ abgenommen und anständig mit Fett versorgt und dabei feststellen müssen das daß Lager ein mächtig klapriegen eindruch macht. Nun die Frage: weiß jemand die Lagergröße von dem im NZ befindlichen Lager und die demontage, einfach Sprengring wech und Lager raus?

    Gruß Bernd

  2. Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    53

    Standard

    #2
    Nee so einfach geht das nicht.
    Ich habe den Kompletten Nehmerzylinder getauscht.
    Wen Du das alles zerlegst, wirst Du sehen das unter dem Lager der Zylinder schon eingelaufen ist, daher das wechseln nicht viel bringen wird. Laut reschersche in den Foren, hat noch keiner den Zylinder repariert, sondern immer kommplett gewechselt.(leider)
    Ich wüßte auch nicht, wie das Lager aus dem kleinen Zylinder, auszubauen wäre.

  3. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard Lagerwechsel im Nehmerzylinder

    #3
    Treten die Geräusche auf sobald die Kupplung betätigt wird oder eben beim losfahren?

    Du kannst das Lager samt Kolben aber ausbauen indem du den sicherungsring entfernst und Druckluft auf den Stutzen gibst.

    Allerdings gibt es das Lager nicht separat zu kaufen.

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.350

    Standard

    #4
    moin
    das Geräusch kommt, wenn überhaupt, beim losfahren allso wenn ich die Kupplung loslasse! hoffe ja mal das es nicht vom Getriebeeingangslager kommt!
    dann muß wohl der komplette NZ getauscht werden
    Gruß Bernd

  5. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    52

    Standard

    #5
    Das Lager ist ohne Last recht Spielbehaftet. Nimm mal einen Bleistift, oder was Ähnliches, drück auf den Lagerring und mach gleichzeitig eine Drehbewegung. Dann ist das Spiel weg. Sollten hierbei Rattermarken, oder eine andere Schwergängikeit feststellbar sein ist das Lager hinüber. Läuft es aber ganz ruhig und leichtgängig, dann gib ein wenig Heisslagerfett rein und Bau den Nehmerzylinder beruhigt wieder ein. Evtl mal die Druckstange auf eine Beschädigung (gebogen?) prüfen.
    VG
    Bernd


 

Ähnliche Themen

  1. Fahrt Ihr auch im Gelände?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 12:26