Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

lautes Tickergeräusch aus rechten Zylinder - was ist die Ursache?

Erstellt von gsisbest, 04.08.2011, 21:10 Uhr · 19 Antworten · 8.104 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #11
    @Martin; was ist mit dem Steuerkettenspanner?

    Gerade auf der rechten Seite sehr schnell zu tauschen. Notfalls bei einem 'Kollegen' zum Testen rausschrauben.


    Damit wäre eine weitere mögliche Ursache ausgeschlossen.

  2. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    @Martin; was ist mit dem Steuerkettenspanner?

    Gerade auf der rechten Seite sehr schnell zu tauschen. Notfalls bei einem 'Kollegen' zum Testen rausschrauben.


    Damit wäre eine weitere mögliche Ursache ausgeschlossen.
    Habe ich nicht mehr getestet, da der Fehler (dasTickern) nach Einstellung des Spiels der Kipphebel beseitigt war.
    Man hat es übrigens beim Hin- und Herschieben der Kipphebel per Hand schon hören können.

    Einen Steuerkettenspanner habe ich bei allen meinen Moppeds (GSXR/Fireblade) auch bei Laufleistungen über 50.000 km noch nie tauschen müssen....

    Trotzdem Danke,

    Martin

  3. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Standard

    #13
    Hallo Martin

    Wie stelle ich den einen Kipphebel ein? Der ist doch vermutlich nur auf dei Welle geschoben und die Welle ist verschraubt.

    Gruß Peter

  4. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #14
    Moin Peter,

    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Wie stelle ich den einen Kipphebel ein? Der ist doch vermutlich nur auf dei Welle geschoben und die Welle ist verschraubt.
    hier ein Auszug aus der BMW RepROM Stand 06/2006 als Antwort. Ich hoffe, das widerspricht in dieser Form nicht den Forumsregeln und dem Copyright des Verfassers.

    Ciao
    Ondolf
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #15
    Wie RichardO schon gezeigt hat, wird der untere Lagerbock gelöst, nach oben geschoben und dann wieder festgezogen.
    Zwischen die Kipphebel und den Lagerbock wird dabei eine Fühlerlehre mit einer Stärke von 0,05 oder 0,10mm geschoben, um ein Minimalspiel zu gewährleisten.

    Achtung, dabei unbedingt nach Handbuch oder Reprom arbeiten, da eine Schraube der Lagerbockbefestigung ein Dehnungsverhalten hat, und stufenweise angezogen werden muss !!!

    Gruss
    Martin

  6. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #16
    Ich habe hier die Erfahrung gemacht, dass das Spiel aber ringsrum um die Lagerwelle nicht gleichmäßig ist. Das scheint daran zu liegen, dass die Flächen Kipphebel -Lagerbock nicht 100% parallel zueinander sind. Wenn man z.B. vorn 0,2 misst, kann es sein, dass hinten mur noch 0,05 da sind etc.. Ich habe mich immer am kleinsten messbaren Spiel im hinteren Bereich (also zum Zylinderkopf zu) orientiert.

    Die Reprom geht darauf nicht ein. Vielleicht hat jemand anderes diesbezüglich Praxishinweise.

    Gruß Berte

  7. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #17
    Hm,

    ist mir noch nicht aufgefallen.
    Ich messe das Kipphebelspiel immer von oben (also zum Ventildeckel hin).

    Ist aber nicht kritisch.
    Wichtig ist nur, daß überhaupt ein Spiel da ist, und dass dieses nicht so gross ist, daß es laut tickert (war bei mir wie gesagt bei 0,4mm der Fall, also eigentlich noch im Soll).

    Gruss
    Martin

  8. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von gsisbest Beitrag anzeigen
    Hm,

    ist mir noch nicht aufgefallen.
    Ich messe das Kipphebelspiel immer von oben (also zum Ventildeckel hin).
    eben dieses oben (ich hab es vorn genannt) hat mehr Spiel als das unten, zumindest bei meiner Karre. Aus Sicht BMW ja auch unbdenklich, da die Toleranz für dieses Spiel ja riesig ist, 0,05 - 0,45 wenn ich mich recht erinnere. Die Gefahr ist aber, dass man vorn/oben auf 0,05 stellt und tatsächlich jetzt aber gar kein Spiel mehr hat.

    Gruß Berte

  9. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #19
    hy, hatte ich auch schon. aber da war nichts mit einstellen zu machen. alles im grünen bereich .

    umstellung aud 20 w 50 mineralöl hat geholfen.

    gruß axel

  10. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #20
    Ich fahre grundsätzlich in einem luftgekühlten Motor ein 50-er Öl (15W-50 Mobil1 vollsynth.). Ist wirklich leiser.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Klappergeräusche am rechten Zylinder
    Von balu67 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 20:15
  2. Lautes, mechanisches Klackern aus dem linken Zylinder
    Von eihill im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 13:57
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 12:34
  4. Geräusch vom rechten Zylinder
    Von Chrisflyer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 17:28
  5. Geräusche am rechten Zylinder
    Von softy67 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 17:44