Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

LED-Positionsleuchten anschließen

Erstellt von Bastel Hugo, 31.08.2016, 11:50 Uhr · 17 Antworten · 1.476 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    70

    Standard LED-Positionsleuchten anschließen

    #1
    Hallo Leute!
    Ich will mir die LED-Positionsleuchten von Tankte L

    12V/10W
    an meine MÜ bauen.
    Normalerweise gehe ich mit einem Relais direkt an die Batterie und würde als Steuerleitung das Standlichtkabel nehmen. Wegen der CAN-Bus-Geschichte, dachte ich...

    Ist das nötig oder kommt das System mit den 10W auch so klar?

    Grüße
    Andre

  2. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    388

    Standard

    #2
    Wenn die immer leuchten sollen würd ich die Funzeln einfach an dem Standlichtbirnderl anschließen. Ohne Relais ...... das funzt und die Masse irgendwo vom Rahmen nehmen.

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    318

    Standard

    #3
    Hallo Andre, für dein Vorhaben brauchst du eine Relaiseschaltung. Standlichtlampe hat 5 W , wenn du da 15 W abnehmen willst merkt das das Steuergerät und schaltet ab. Über das Thema STVO schweige ich mal.

  4. Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    #4
    Hallo Microbi
    Die Dinger haben ein E-Prüfzeichen als Positionsleuchten und dürfen daher zusammen mit dem Abblendlicht (quasi als Standlicht) geschaltet werden. Sogar nachts. Es dürfen nach dem Gesetz zwei Standlichter gleichzeitig leuchten. Ich würde also das eigentliche SL abklemmen.
    Würde das System dann immer noch meckern? Es werden jetzt ja nur 10w abgenommen?

    LG
    Andre

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.536

    Standard

    #5
    Servus,

    zu deiner Frage der Schaltung:
    Relais mit Steuerstrom vom Standlicht (und ev. ein Schalter dazwischen) und dem Arbeitsstrom direkt von der Batterie (natürlich abgesichert) - das ist genau der richtige Weg.

    Hatte ich bei meiner 2006er GS auch so.

    Der ZFE ist das bisschen Strom das das Relais als Steuerstrom braucht egal.
    (Und mit CAN-Bus hat das nix zu tun!!)

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  6. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    388

    Standard

    #6
    Also ich hatte von Devil-Eyes Tagfahrleuchten am Standlicht ganz ohne Relais und es hat einwandfrei funktioniert

  7. Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    #7
    Werner
    weißt du noch wieviel Watt deine Leuchten hatten?

  8. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    388

    Standard

    #8
    Sorry .... weiß ich leider nicht mehr

  9. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.281

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Microbi Beitrag anzeigen
    Hallo Andre, für dein Vorhaben brauchst du eine Relaiseschaltung. Standlichtlampe hat 5 W , wenn du da 15 W abnehmen willst merkt das das Steuergerät und schaltet ab. Über das Thema STVO schweige ich mal.
    Ist auch besser so. Dazu steht nix drin!

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    4.238

    Standard

    #10
    .. vorne am cartool stecker anschliessen - oder unter der sitzbank an bordsteckdose anlöten -- beide vertragen lasten bis 5A


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Original LED - Zusatzscheinwerfer anschließen
    Von Zischke im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 22:58
  2. R 1200 GS Led`s richtig anschließen
    Von 1200er im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 06:57
  3. Unterschiede von LED Tagfahrlicht zu LED Positionsleuchten
    Von alex37 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 18:16
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 12:06
  5. CAN Bus (Anpassung LED Blinker etc.)
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 23:34