Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Leerlaufsteller - Stepmotoren - Motorsteuerung

Erstellt von sheriff, 03.02.2009, 14:26 Uhr · 10 Antworten · 3.898 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    92

    Frage Leerlaufsteller - Stepmotoren - Motorsteuerung

    #1
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ...die GS hat an dieser Stelle die Stepmotoren an der Drosselklappe.
    ...
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Ja die Leerlaufdrehzahl wird durch die Motorsteuerung fest vorgewählt - die
    Grundeinstellung hierfür wird von Schrittmotoren an den Drosselklappengehäusen eingestellt.
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    ....die Dauer des Anlasserlaufs ebenfalls durch die Motorsteuerung festgelegt wird, damit der Start erfolgreich verläuft.
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    So gut wie alle Motorraeder mit elektronischer Motorsteuerung haben eine automatische Startregelung und darum keinen Choke.


    ...hallo liebe Freunde...

    ...ich habe lange gesucht aber ich habe nichts gefunden damit ich begreifen kann was das genau macht und wie das genau regelt die Leerlaufdrehzahl!...ist das eine hydraulische Funktion oder ist das mit Seele oder funktioniert mit Magnet?

    ...kann mir das jemand eklären ?...ich freue mich über jede Antwort!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken k25_13021c.jpg  

  2. Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    92

    Standard

    #2
    ... ich habe auch auf dieser Seite etwas gefunden aber es steht nichts mehr darüber! ...

    BING DKS Typ 77
    Für den BMW Boxermotor der R 1200 GS entwickelte BING den Klappenstutzen
    .....mit automatischer Leerlauf- und Startregelung.





    .............

  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #3
    Hallo Sheriff,

    der Stepmotor oder besser Schrittmotor ist das Stellglied für die Leerlauffüllungsregelung.
    In Leerlaufstellung der Drosselklappe wird damit der Luftstrom für den Leerlaufbetrieb eingestellt.

    Ein Schrittmotor ist ein Elektromotor der mit definierten Winkelschritten betrieben wird. Die Schrittmotoren für die Leerlauffüllungsregelung sind hier als Spindelmotoren ausgelegt, d.h. die Drehbewegung wird in eine Linearbewegung umgesetzt.

    Reicht das, oder was genau möchtest Du wissen ?

    Gruß

    Dietmar

  4. Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    92

    Daumen hoch

    #4
    ....mein Freund..... erstmal herzlichen dank für die Antwort !

    ...also damit ich das richtig begreifen kann

    ....schätzen wir das es draußen -5 grad ist!..... ich stecke den Schlüssel in Motorrad rein und drücke den Starter! ... der Motor springt an und dreht sich mit 1.800 Drehungen.... nach paar Sekunden reduzieren sich die Drehungen auf 1.500 und wenn der Motor richtig warm ist dann haben wir die normale 1.200 auf den Motor...

    ... mein frage ist was bewegt die Drosselklappen wenn die draußen Temperatur zu niedrig ist und wie wird das gemacht .
    Mit das was du mir gerade geschrieben hast habe ich verstanden das es Sensoren für die Temperatur gibt , die die zentral informiert und den Befehl gibt auf diesen Stepmotor (was ein Elektromotor ist) die Drosselklappe zu bewegen bis die richtige Temperatur erreicht ist!


    ... und wenn das so ist ....steckt dieser kleiner Elektromotor in dieses schwarze teil was wir Leerlaufsteller nennen?

    ... ich danke dir für deine Geduld!

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #5
    Die Drosselklappen werden in der Regel nicht bewegt, sondern der Leerlaufsteller öffnet und schließt einen Luftbypasskanal, der die Luft an der geschlossene Drosselklappe vorbei führt.
    So wie früher die "statische" Leerlaufschraube beim Vergaser.

    Die diversen Sensoren werden vom Motorsteuergerät ausgewertet und es bestimmt die Leerlaufluft- sowie die Einspritzmenge und den Zündzeitpunkt. Über einen Schrittmotortreiber (enthält z.B. 2 H-Brücken) im Motorsteuergerät werden dann der Leerlaufsteller entsprechend angesteuert.

    Und ja, der Leerlaufsteller ist dieses schwarze Teil an der Drosselklappe.

    Welche Sensoren jeweils für die Gemischaufbereitung herangezogen werden, findest Du auf S. 5 in diesem Dokument
    http://www.r1200gs.info/R1200GS-WD2.pdf
    Gruß

    Dietmar

  6. Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    92

    Daumen hoch

    #6
    Dietmar ! ... mein Freund du bist der Beste!

    ... du warst sehr genau und verständnisvoll!

    ...ich danke dir noch einmal!

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #7
    Gern geschehen !

    Gruß

    Dietmar

  8. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Welche Sensoren jeweils für die Gemischaufbereitung herangezogen werden, findest Du auf S. 5 in diesem Dokument
    http://www.r1200gs.info/R1200GS-WD2.pdf
    Gruß

    Dietmar
    Hy Dietmar,
    das ist ja super.....
    kannst Du dieses Dokument auch für die F800GS besorgen?

    LG Tom

  9. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #9
    Hallo Tom,

    das Dokument stammt leider nicht von mir, sondern unsere amerikanischen Freund habe es aufgetan und irgendjemand hatte es dort gefunden.

    Ich gehe jedoch davon aus, dass sich die Bordnetze ähneln.

    Gruß

    Dietmar

  10. hbokel Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von sheriff Beitrag anzeigen
    mein frage ist was bewegt die Drosselklappen wenn die draußen Temperatur zu niedrig ist und wie wird das gemacht .
    Ganz einfach: Deine GS weiß mehr als Du vermutest

    Die neuen BMWs sind mit Sensoren nur so gespickt. Und die verraten der Motorsteuerung alles, was sie wissen will:

    • Geschwindigkeit
    • Motordrehzahl
    • Leerlauf-Einstellung
    • Zylindertemperatur
    • Lufttemperatur
    • Luftdruck
    • Luftmenge



    Mit diesen Informationen kann die schlaue 1200 GS berechnen, wie der Motor zu steuern ist. Die 1150 GS (und jüngere) sind da weniger intelligent

    Gruß
    Heinz


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Motorsteuerung - R1200GS, Bj. 2010
    Von Der Schweizer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 10:16
  2. Ausfall der Motorsteuerung - R1200GS; Bj. 2010
    Von Der Schweizer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 14:49
  3. Gaszug klemmt / Motorsteuerung fehlerhaft?
    Von gstouri im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 14:11
  4. Probleme mit Leerlaufsteller
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 22:21