Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Leichter Ölverlust am Federbein

Erstellt von dan_lue, 08.11.2014, 10:40 Uhr · 30 Antworten · 3.526 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2014
    Beiträge
    45

    Standard Leichter Ölverlust am Federbein

    #1
    Moin Leute,

    habe nach der letzten Tour am hinteren Federbein einen leichten "Ölfilm" entdeckt. Das vermeintliche Öl ist fast ganz unten an der Stange da wo der Gummipuffer anfängt. Das Zeug ist irgendwie aber nicht so schmierig wie ich es von Öl erwarten würde. Zudem ist es fast ganz unten, da müsste die Kiste ja auch bis da hin ständig runter federn.

    Frage: Ist das normal? Wenn nicht und sollte es Öl, kann man das reparieren? Habt ihr da andere Erfahrungen?

    Gruß Daniel


    2014-11-07-17.47.265650.jpg

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #2
    Suche dir schonmal was anderes aus in Sachen Stoßdämpfer , Dir müsste klar sein das dies nicht besser wird .

    irgendwann hüpft das Moped nur noch auf der Feder rum ,ist alles eine Frage der Zeit .
    Ich habe gleich umgerüstet auf Wesa Wilbers ....und habe es nicht bereut.

  3. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #3
    Vollkommen normal!
    Der Vorredner meinte das ironisch!!
    Aber die Lauffläche deines Hinterrades sieht irgendwie "eckig" aus!! Sägezahn?? Falscher Luftdruck??

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #4
    Nein ,Qurator keineswegs meinte ich das Ironisch ....wenn er schon schreibt das Oel fühlt sich nicht schmierig an .kann doch nur ein Hydrauliköl sein oder Atf da letzteres Atf selten ist in der Gs ...sehr sogar kanns doch nur aus dem Dämpfer kommen.
    und ne Mü ist ja auch nicht mehr die Neueste .

  5. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Nein ,Qurator keineswegs meinte ich das Ironisch ....wenn er schon schreibt das Oel fühlt sich nicht schmierig an .kann doch nur ein Hydrauliköl sein oder Atf da letzteres Atf selten ist in der Gs ...sehr sogar kanns doch nur aus dem Dämpfer kommen.
    und ne Mü ist ja auch nicht mehr die Neueste .
    OK, ich bin halt noch nicht so gut in der "Ferndiagnose" Ich sehe das aber durchaus als normal an!! Was ist die Maschine denn gelaufen? Ab 50000 könnte man mal über eine Revision der Dämpfer nachdenken!
    Aber:
    Was haelst du vom Hinterradprofil!!!?

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #6
    Ich finde diesen leichten Ölfilm absolut normal. Da würde ich mir keinen Kopf machen, einfach weiter beobachten.
    Kenne ich zum Teil von meinen anderen Motorrädern auch. Bei meiner BMW g450x war der hintere Dämpfer undicht und da ist sehr viel Öl rausgekommen. Das sieht dann ganz änderst aus. Bei deiner IST das völlig normal....
    Wenn du zuviel Geld hast kannst du dir selbstverständlich was unnötiges neues einbauen.
    Gruß Andreas

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #7
    Hm , ok wenns dann Normal ist dann fährt einfach weiter ....ich habe ja nur geschrieben das es bald kommen wird , nicht Heute und nicht Morgen .....

    Nur mal so , es ist eben ein geschlossenes System ,die Menge X an Oel das zusammen mit der Größe des Luftpolsters bzw Stickstoff einen gewissen Dämpfereffekt hat , umso mehr Oel verlören geht ,umso weniger Dämpfung bleibt irgendwann mal übrig .

    und wenn der Mann im weißen Kittel sagt das ist Normal und ihr ihm vertraut ,dann macht das

    Der Mann im Grauen Kittel. TÜV prüfer wird den öligen Dämpfer aber auf die Mängelliste schreiben , das ist sicher ,jetzt die Preisfrage ,warum macht er das ...?

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #8
    Abputzen, beobachten ...

  9. Registriert seit
    15.01.2010
    Beiträge
    339

    Standard

    #9
    Ich sprühe meine Federbeinstangen (vorne und hinten) gelegentlich kräftig mit Balistol ein, bewege das Motorrad fest auf und ab und lass dann noch alle ESA Programme durchlaufen....bilde mir ein das tut den Dichtungen der Federbeine gut ....vor allem wenn man es nach dem langen Winterschlaf wieder bewegt.

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #10
    Das mag sein das es hilft ,

    Aber die Zeit sagt mir das alles vergänglich ist , die Weichmacher in den Dichtungen gasen aus ,Temperaturunterschiede Winter ,wenn hart
    - 20 im Sommer bis+ 45 Crad alles lässt nach .
    meiner Meinung gibt's eben nur 2 Zustände Dicht oder Nicht .!


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölverlust am Schauglas?
    Von pipi724 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 09:54
  2. Ölverlust am Kupplungsnehmerzylinder
    Von schmiu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 10:20
  3. Schleifspuren am Federbein
    Von ilix im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 16:01
  4. Ölverlust am Boxer
    Von Gastarbeiter im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 18:23
  5. leichter Ölaustritt am Ölstopfen, bei mehr als 5500 U/min
    Von GS Günni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 23:01