Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Leichtes Ribbeln in der Linkskurve

Erstellt von Sealiner, 06.11.2011, 00:09 Uhr · 25 Antworten · 3.037 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    120

    Standard

    #11
    Kenn das auch vom CTA. Ist bei mir aber nur mit Sozia "auffällig" gewesen... und beidseitig.

    OFF-TOPIC:
    Bzgl. Linkskurven kenn ich eigentlich das Gegenteil. Hab mal was wegen ungleichem Verschleiß am PKW-Reifen gelesen. Da ist es auch der linke Reifen aber wegen dem mehr an "aktionsbedingten" (Bremsen/Beschleunigen) Rechtskurven.

    Da stand mal was mit Kreiseln (bei Reinfahren wird gebremst und beim Rausfahren beschleunigt) und Autobahnauf- und abfahrten sollten auch immer in der Richtung gefahren werden . Aber so richtige Belege gabs damals auch nicht.

    Das Thema ist aber noch ausbaufähig Ich fang mal an.
    Trifft die Theorie dass Linkskurven länger sind als Rechtskurven nur zu, wenn immer der gleiche Kurvenradius vorhanden wäre (für jede Kurve) bzw. man immer nur die selbe Kurve hin und her fahren würde?

    Ist glaub ich alles eine Glaubensfrage...
    Tomek

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    Sorry aber das ist keine theoretische Diskussion mit den Linkskurven. Setz Dich einfach auf Dein mopped und sieh's dir im RL an. linksrum ist der Weg um die gleiche Kurve immer länger und schneller gefahren als rechts rum. Wenn Du's gar nicht glaubst fahr mal zum Spaß ne Serpentine.

  3. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #13
    Aha, es wird phylosophisch!

  4. Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    120

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    ...um die gleiche Kurve immer länger und schneller gefahren als rechts rum. Wenn Du's gar nicht glaubst fahr mal zum Spaß ne Serpentine.
    Zitat Zitat von tomkaw Beitrag anzeigen
    ...immer der gleiche Kurvenradius vorhanden wäre ...
    habe doch nicht das Gegenteil behauptet...

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Wenn Du's gar nicht glaubst fahr mal zum Spaß ne Serpentine.
    mach ich und nach der Serpentine fahr ich evtl. eine langgezogene schnelle Rechskurve...

    Oh man, ich merke mein Beitrag wurde etwas zu ernst aufgefasst.
    Was ich eigentlich damit sagen wollte ist, dass man auf einer Route nicht zwangsweise die selben Kurven fährt (Hin- und Rückweg sind unterschiedlich) und somit kann es auch vorkommen, dass man evtl. mehr Rechtskurven hat... oder mehr schnelle Rechtskurven... oder aber auch anders herum... oder ich habe eine fahrerische Schokoladenseite... oder...

    Nagut... ich werde in Zukunft versuchen, meine Beiträge mit der nötigen Ernsthaftigkeit zu verfassen...

    Grüße
    Tomek

  5. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von tomkaw Beitrag anzeigen

    Oh man, ich merke mein Beitrag wurde etwas zu ernst aufgefasst.
    Was ich eigentlich damit sagen wollte ist, dass man auf einer Route nicht zwangsweise die selben Kurven fährt (Hin- und Rückweg sind unterschiedlich) und somit kann es auch vorkommen, dass man evtl. mehr Rechtskurven hat... oder mehr schnelle Rechtskurven... oder aber auch anders herum... oder ich habe eine fahrerische Schokoladenseite... oder...

    Nagut... ich werde in Zukunft versuchen, meine Beiträge mit der nötigen Ernsthaftigkeit zu verfassen...

    Grüße
    Tomek

    Hallo Tomek,

    was denn nu: ernst oder nicht ernst?

    Wie schon vielfach hier beschrieben, Sealiner braucht sich vermutlich um seine Q und die Reifen keine Gedanken machen. Aber es geht ja evtl. darum eine Erklärung zu finden, warum sein Reifen in Linkskurven diese Geräusche macht.
    Und vorausgesetzt ein Motorradfahrer fährt links- wie rechtsherum gleich flott (hat also keine Schokoladenkurvenseite) und auch vorausgesetzt, dass mit den Links- und Rechtkurven gleicht sich im laufe des Reifenlebens auch mehr oder weniger aus, ist es einfach so, dass sich ein Reifensatz in seinem Leben als Motorradreifen mehr (kilometertechnisch nicht zeittechnisch) in Linksschräglage befindet als in rechtsschräglage. Man kann auch behaupten, dass man durch eine einunddieselbe Kurve in beide Richtungen gefahren gleich schnell hindurchfährt. Aber rechtsherum habe ich weniger Weg, dafür eine geringere Geschwindigkeit - linksherum habe ich den weiteren Weg zu fahren, kann aber mit mehr Tempo durch die Kurve fahren (Stichwort Serpentine, wie Baumbart schon beschrieb). In England ist es genaus andersherum: dort verfährt man mehr Weg in Rechtsschräglage.

    Was das mit den Rechtsundlinkskurven für Dosen bedeutet, weiß ich nicht. Find´ ich aber auch interessant.

    Gruß

    Martin

  6. Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    120

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Hallo Tomek,

    was denn nu: ernst oder nicht ernst?
    50/50

    die ersten 50%:
    Also das Ribbeln kannte ich von meinem CTA auch. Bei mir war auch eine gewisse Sägezahnbildung vorhanden. Hat sich aber eigentlich nur bei Fahrten mit Sozia deutlich bemerkbar gemacht - und beidseitig.

    ich kann nur schwer glauben, dass man einen Reifen so unterscheidlich abzufahren kann - also nur einseitige Sägezahnbildung. Was nicht heißt, dass es nicht unmöglich ist. Ich kenn ja den Fahrer nicht.

    die anderen 50%:
    ich hatte beim meinem PKW festgestellt, dass der vordere linke Reifen mehr oder weniger glatt war, wogegen der rechte 1mm mehr hatte. Erst dachte ich an Spur & Co. Aber der Reifen war meinem Fahrstil entsprechend abgefahren. Somit hatte ich erst vor kurzem darüber ein klein wenig geschaut, als mir langweilig war. Jetzt ist es ja wirklich so, dass man mit dem PKW öfters links abbiegt als rechts. Kreisverkehr, Autobahnauf- und abfahrten und auch in Städten versucht wird, den Verkehr nach rechts abzuleiten. Alles wilde Theorien... aber wenn man sich mal beim Fahren selber beobachtet, merkt man ja selber wie man fährt. Wann bremst man, wann beschleunigt man, und und und...

    Klar ist der Umfang (Weg) Außen größer als Innen. Aber ist der Verschleiß Linkskurven wirklich immer höher. Ich denke nein (bezogen auf das IMMER). Nicht allein der Weg ist für den Verschleiß zuständig - auch die Belastung und noch viele andere Sachen. Kurz: Ich kanns meinen Reifen auch in Rechtskurven besorgen.

    Was ich eigentlich damit sagen wollte: alles Theorien und bei 10 Leuten gibts 10 Meinungen (in einem Forum vllt. sogar 12). Deswegen auch die Bemerkung mit dem "ausbaufähigem" Thema. Ich hätt einfach nach meinem ersten Satz (das ich das beim CTA kenn) auf "Antworten" klicken sollen...

    Grüße
    Tomek

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #17
    Tja, wenn man mit dem Mopped (oder Auto) gleichmäßig über die Landstrasse öttelt fährt man sich wohl die Reifen fast gleichmäßig ab.

    Fährst Du mit dem Auto bei gleichbleibender Geschwindigkeit eine Kurvenstrecke, müssen die Reifen in einer Rechtskurve mehr arbeiten weil die Kurve enger ist

    Mit dem Mopped fahren aber viele nunmal so, dass es eben Gas-Spass machen soll

    Das heißt: In einer Rechtkurve verlangst Du von dem Reifen (sagen wir mal) 50% Leistung ab....auf der Kurzen Strecke der Rechtskurve

    Auf der Langen Strecke der Linkskurve benutzt Du eben auf längerer Distanz mindestens diese 50% der Leistung

    Alles unter der Vorraussetzung, Du pflegst einen sportlichen Fahrstil

  8. Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    186

    Standard

    #18
    Mir ist das "Ribbeln" ebenfalls neuerdings aufgefallen. Hab mich echt erschrocken, weil ich es nicht einordnen konnte. Es war beim Linksabbiegen. Habe es aber (schwächer) auch in Rechtskurven wahrgenommen. Sägezahn? Nie gehört! Ihr sprecht davon, dass der Reifen links stärker abgenutzt ist. Da ich mich als Anfänger noch an Schräglagen rantaste, hatte ich eher den Verdacht, dass es durch "eckig" gefahrene Reifen kommt. Auf meinen Hausstrecken gibt es v.a. Landstraßen mit langgezogenen Kurven. Fürchte die Gelegenheitsslaloms reißen es nicht raus. Ich fahre die Metzeler Tourance schon über 7.000km. Davor war der Vorbesitzer schon mit ihnen unterwegs. Vor der nächsten Tour im Frühjahr kommen sie dann endgültig runter. Was meint Ihr? Kann es von eckigen Reifen kommen?

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Toccaphonic Beitrag anzeigen
    ...Kann es von eckigen Reifen kommen?
    Ich nehm das Ribbeln in Bereichen wahr, in denen ich recht langsam (ca. 10-40 km/h) und mit kaum Schräglage fast nur rollend mit Lenkeinschlag unterwegs bin. Beide seiten fast ähnlich stark, vielleicht minimal linkslastig!?
    Es fühlt sich in etwa so an als würde man über einen Gitterrost fahren !

    Ich arbeite "Anfängerbedingt" noch recht viel vor, in und aus Kurven heraus und habe noch keinen flüssigen Kurvenfahrstil ...
    Bremsen, teilw. stark abbremsen und beschleunigen in und aus der "noch geringen" Schräglage könnte die Ursache für mich sein und es ist auch weitgehend egal welchen Reifen ich drauf habe ...
    das war beim Tourance EXP, beim CRA2 und beim CTA jeweils auf den letzen ca. 1.500 km so.

    So denk ich mir das als Auch-Anfänger mit ähnlichen Problemen
    mach mir aber keinen Kopf, ich nehm es als "taktile Verschleissgrenzenanzeige" freu mich auch nen neuen Satz Gummi und vielleicht klappt es ja im zweiten Jahr besser mit der Kurventechnik

    Volker

  10. Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    186

    Standard

    #20
    Hi Volker, Die Fahrsituationen in denen der "Gitterrosteffekt" auftritt, hast Du auch für mich super beschrieben. Prima, dann weiß ich jetzt, was es ist. Ich hatte wie gesagt vor, meine Reifen (es ist noch ausreichend Profil drauf) erst im März zu wechseln. Vielleicht kommen über den Winter noch max 1.000 km Stadtverkehr und Hausstrecke drauf. Du meinst, das sei unproblematisch? Du beschreibst Dich zwar als Anfänger, scheinst ja aber schon mehrere Paar Reifen verschlissen zu haben! ;-)


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS als Enduro für leichtes Gelände
    Von stephanbaehr im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 17:41
  2. Motor läuft rauer in Linkskurve.
    Von fenek im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 14:45
  3. mit der dicken in leichtes Gelände... Erfahrungsbericht
    Von frei307 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 12:01
  4. leichtes,allwettertaugliches Bike
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 21:05
  5. leichtes Stottern nach Kaltstart
    Von palmstrollo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 12:26