Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Lenker wackeln auf der Autobahn

Erstellt von DirkDiggler, 18.08.2010, 10:31 Uhr · 26 Antworten · 5.734 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #11
    Bei meiner neuen ADV sind die Metzeler drauf, Druck vorne 2,5/hinten 3,0 und wie gesagt: sie läuft wie auf Schienen bis 210 km/h. (bisher knapp 3,000km gefahren)

    Ich musste mir nur bei den hohen Geschwindigkeiten das krampfhafte Anhalten am Lenker abgewöhnen, vor allem wenn ich neben LKWs vorbeizog, da haben die Schultern die Unruhe reingebracht.

    Was mir bei den Metzelern nicht so gefällt ist, dass sie in Schräglage ganz ordentlich seitlich wegrutschen bei Teervergüssen oder Bodenmarkierungen. Das gibt schon ab und an ne Schrecksekunde, denn ich möchte meine geliebte Q nicht unbedingt auf den Zylinder ablegen ............

  2. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #12
    Lenkerflattern kenn ich auch, seit ich von Metzler auf Conti gewechselt habe. Ab ca. 130-140 km/h mit Koffern dran fängt das an.
    Stellt man das ESA auf Sport, wird es etwas weniger.

  3. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #13
    Hab ähnliches Problem, nur nicht so extrem. Wenn ich beim "indenOrtreinrollen" die Hände vom Lenker nehme, macht dieser leichte Pendelbewegungen. Ich vermute das Problem in einer Unwucht entweder am Reifen oder an der Felge. Habe noch die Erstbereifung Conti Trail Attack drauf. Übrigens für mich bei Nässe bisher der schlechteste Reifen. Der Trockengrip ist ja Ok, aber auf Nass hatte ich einige Rutscher. Das kenne ich vom Tourance überhaupt nicht. Lasse den Conti noch diese Saison, dann kommt der Tourance EXP-M oder Pirelli Scorpion Trail drauf. Hoffentlich ist das Lenkerwackeln dann auch weg. Sowas hatte ich auch noch nie zuvor...

  4. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    169

    Standard

    #14
    Hast Du Textil-oder Lederklamotten an? Seit ich von Goretexkombi auf Atlantis4 gewechselt habe ist mein Lenkerflattern weg... Habe es wohl selber übertragen.

    Peter

  5. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    137

    Standard Weniger Luftdruck macht die Reifen weniger sensibel

    #15
    Zitat Zitat von troed Beitrag anzeigen
    Bei meiner neuen ADV sind die Metzeler drauf, Druck vorne 2,5/hinten 3,0 und wie gesagt: sie läuft wie auf Schienen bis 210 km/h. (bisher knapp 3,000km gefahren)


    Was mir bei den Metzelern nicht so gefällt ist, dass sie in Schräglage ganz ordentlich seitlich wegrutschen bei Teervergüssen oder Bodenmarkierungen. Das gibt schon ab und an ne Schrecksekunde, denn ich möchte meine geliebte Q nicht unbedingt auf den Zylinder ablegen ............
    Hallo troed,
    ich habe die Metzeler Tourance EXP auf meiner GS. Wenn ich allein fahre mache ich 2,2 und 2,5 Bar auf die Reifen (wie in Bedienungsanleitung beschrieben).
    Ich hatte den Druck auf 2,5 und 2,9 Bar erhöht. Die GS war damit sehr sensibel und die Reifen haben beim Überfahren von Bitumenstreifen versetzt.
    Mit dem niedrigeren Luftdruck waren die gleichen Streifen nicht zu spüren.
    Das gleiche passiert auch bei niedrigeren Temperaturen.

    Gruß vom Odenwälder

  6. Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    #16
    Hast Du Textil-oder Lederklamotten an? Seit ich von Goretexkombi auf Atlantis4 gewechselt habe ist mein Lenkerflattern weg... Habe es wohl selber übertragen.
    Bingo, war bei mir genauso. Mit dem Wechsel auf die Atlantis wars außerdem unterm Helm wesentlich leiser. Also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das macht den Preis der Kombi wieder etwas erträglicher.

  7. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von moppedpitter Beitrag anzeigen
    Hast Du Textil-oder Lederklamotten an? Seit ich von Goretexkombi auf Atlantis4 gewechselt habe ist mein Lenkerflattern weg... Habe es wohl selber übertragen.
    Kann ich so auch bestätigen. Seitdem ich eine andere Enduojacke fahre läuft meine Adventure ach beu hohen Geschwindigkeiten pfeilgerade. Das Problem waren die Luftwirbel die sich an der zu weiten Jacke an den Schultern verfingen.

    Gruß,
    Stephan

  8. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von DirkDiggler Beitrag anzeigen
    Hi Leute,
    ich habe die aktuelle R1200GS seit ein paar Wochen. Ich war jetzt ein paar mal auf der Autobahn. Dort ist mir aufgefallen, dass sich der Lenker bei höherer Geschwindigkeit hin und her bewegt. Hin und wieder auch so stark, dass sich das ein bißchen auf Motorrad überträgt. Das Ganze ist schwer zu beschreiben. Wenn ich also bei ca. 160-180 km/h auf den Lenker schaue, dann sehe ich, dass er sich die ganze Zeit minimal hin und her bewegt. Ist das bei Euch auch so?
    Einzelne von diesen Bewegungen sind dann auch mal stärken und man merkt, dass sich das auf das Motorrad selber überträgt. Man hat irgendwie das Gefühl, dass der Lenker anfangen will zu schlagen.

    Würde ja gerne eine Wette mit Dir abschließen...

    Du hast sicher noch den Conti Trail Attack (bei der 2010er werksseitig) drauf...!!

    Hatte 20 TKM Michelin gefahren. Mit dem Umstieg auf den Trail Attack (bislang 16 TKM) ging es bei mir dann auch mit dem Lenkerschlabbern los. Ist bei mir auch immer von der Außen-, bzw. der Reifentemperatur (anderer Luftdruck) und des Beladungszustandes der Maschine abhängig.
    Extrem ist es bei mir, wenn ich nach ca. 2 Stunden Fahrt bei 90 Km/h die Hände kurz vom Lenker nehme. Dann beginnt er so stark zu schlagen, dass Du glaubst, gleich ins schlingern zu kommen und abzusteigen.

    Dennoch ist der Reifen sowas von Geil, dass ich das gezittere gerne weiterhin auf mich nehme!

  9. simon-markus Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von DirkDiggler Beitrag anzeigen
    Wenn ich also bei ca. 160-180 km/h auf den Lenker schaue, dann sehe ich, dass er sich die ganze Zeit minimal hin und her bewegt. Ist das bei Euch auch so?
    Jop, ist bei mir auch so (auch schon bei niederen Geschwindigkeiten, so ab 120 km/h). Solo oder zu zweit, mit oder ohne Gepäck. Man muss aber schon genau hinschauen.
    Sowohl bei der ersten GS (2004, 25 Mm) als auch bei der zweiten GS (2007, 48 Mm). Fahre immer und ausschließlich Tourance.
    Wie der TO schreibt: minimale Bewegung, hat mit Flattern oder Lenkerschlagen nix zu tun.
    Letztlich läuft die Fuhre aber bestens geradeaus. Insofern mache ich mir da keine Gedanken.

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #20
    Was für einen Reifen hast Du denn drauf? Beim TKC80 (der Stollenreifen) ist das bei den Geschwindigkeiten normal, ansonsten ist entweder das Vorderrad zu leicht oder der Lenkkopf nicht richtig fest. Da das Mopped neu ist -> Händler!


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nebelscheinwerfer wackeln...Halterung gebrochen
    Von bikeandsail im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 16:35
  2. Bitumenspur auf der Autobahn
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:30
  3. Suche F800GS Lenker Serie/HP2 Megamoto Lenker
    Von brumms im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:09
  4. Vibrationen Wackeln Vorderrad
    Von motonik im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 10:53
  5. Bei 200 km/h auf der Autobahn
    Von Herbi55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 13:27