Ergebnis 1 bis 10 von 10

Lenkerbefestigung

Erstellt von Ron, 27.05.2005, 00:22 Uhr · 9 Antworten · 1.285 Aufrufe

  1. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard Lenkerbefestigung

    #1
    Heute ist mir ja eine blöde Sache passiert: bin eine meiner
    Lieblingsstrecken gefahren. Eine ca. 7km lange Schotterpiste.
    Wegen der Winteraufbrüche war die Strecke ziemlich hart.
    Also teilweise sehr tiefe Schlaglöcher. Bin da stehend mit
    etwa 50 km/h durch. Und dann das: der Linker knickt ein! :?

    Das heißt die Halterung war nicht mehr fest genug und der
    Lenker kippte zu mir hin ein. Wohl weil ich mich darauf
    abgestützt habe. Habe dann angehalten und den Lenker wieder
    "hochgezogen". Bin dann vorsichtig weiter und das ganze
    dann sitzend, damit ich mich nicht mehr abstützen mußte.

    Aber das reichte nicht aus. Allein durch die Schläge des
    groben Weges sackte der Lenker immer wieder weg. Mußte
    ihn mehrfach während der Fahrt wieder hochziehen und dachte
    schon, daß ich ihn irgendwann in der Hand halten würde.

    Einmal war er so tief eingesackt, daß es ein für mich undefi-
    nierbares kratzendes bis "kreischendes" Geräusch gab. Hat
    jemand eine Idee, was das gewesen sein kann? Im ersten
    Schrecken dachte ich schon an den BKV und habe mir die
    Bremsleitung genauer angesehen. Und richtig: die Handpro-
    tektoren haben tatsächlich die Leitung "angekratzt". Also
    die Plastikhülle der Stahlflexleitungen eingeritzt. Glaube ja
    nicht, daß das ausreichen könnte, um Druck in der Leitung
    aufbauen zu können, der dann die BKV-Motoren anwerfen
    könnte. Aber wer weiß, wie das ohne Stahlflex ausgesehen
    hätte! Werde das ganze jedenfalls mal an BMW schreiben.
    Mal sehen, was die dazu sagen.

    Auch später auf der Autobahn haben selbst leichte Wellen auf
    dem Asphalt ausgereicht, um den Lenker wieder zu verstellen.

    Werde morgen früh versuchen, mir die Schrauben fest ziehen
    zu lassen. Das blöde ist, daß ich morgen unbedingt nach Hamburg
    mit der Maschine fahren muß.

    Vermute, daß die Ursache dafür der Anbau des Navis gewesen
    ist. Dabei wurden (glaube ich) die originalen Lenkerschrauben
    ersetzt durch welche, die einen Gewindeaufsatz für die Navi-
    Schrauben haben. Die werden dann wohl nicht richtig angezogen
    worden sein. Werden also meinen Händler ebenfalls informieren.

    Gruß Ron

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #2
    Hi Ron,
    Bei der 2ten 12er die ich beim Händler abgeholt habe, das gleiche.
    Rein in den Transporter,die Gurte angezogen,der Lenker ging nach unten
    so ich die Gurte spannte. Den Werkstattmstr. dazu geholt.Das ganze war nicht richtig fest.Ist eine schwache Leistung der Werkstatt.
    Peter

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #3
    Hi Ron,

    das ist ja "toll", und dank minimalistischem Bordwerkzeug konntest Du den Lenker dann nicht mal festziehen. :evil:
    Das nehme ich jetzt jedenfalls mal an, oder sind das eh Spezialschrauben ?

    Ach, nur mal so nebenbei, wo ist diese Piste ?? 8)

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #4
    Moin Ron,
    Zitat Zitat von Mister Wu
    das ist ja "toll"
    find ich auch - hau deinen Werkstattfritzen mal ordentlich auf die Pfoten! :evil:

  5. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Standard Lenkerklemmung

    #5
    nee, ne? Was für eine ........rei, aber wahrscheinlich das DIN-ISO-Zertifikat an die Wand hängen. Da kann man ja nur mit dem Kopf schütteln!

  6. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #6
    Jungs,

    ich glaube Ihr habt den Sinn der "Uebung" noch nicht ganz verinnerlicht. :shock: :roll:

    Nachdem BMW mit der K1200S einen Supersportler auf den Markt gebracht hat wollen Sie halt jetzt der 12GS noch einige sportliche Gene mitgeben. :roll:

    Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu vernehmen war ist ab jetzt der Lenker nur noch zur Ueberfuehrung nach oben gerichtet. Vor der Inbetriebnahme des Moppeds muss der Lenker komplett demontiert werden, sowie in der Horizontalen gedreht und nach unten geschwenkt werden. Dann hat man eine Sitzposition aehnlich der K1200S, nur dass der Lenker breiter ist, was fuer Off-Road Einsaetze sinnvoll ist. So richtig ueber den Tank gebueckt mit den Armen weit nach links und rechts ausgestreckt und nach untern greifend hat man nun auch einen Tollen Windschutz hinter dem Schild.

    Klaro? :shock: :roll:

  7. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #7
    Habe heute einen Anruf aus München bekommen.
    Das Problem ist wohl bisher nicht aufgetreten und
    das Geräusch konnten sie sich auch nicht erklären.

    Aber immerhin: sie reagieren wenigstens und habe
    auch die Zusage bekommen, daß die Stahfllexleitung
    auf Garantie bei der nächsten Inspektion ausgetauscht
    wird.

    Gruß Ron


    @Frank: die Piste liegt südlich von Jüterbog zwischen
    Seyda und Mügeln. Gleich in der Nähe sind viele
    "Straßen" dieser Art.

    guckst Du hier:


  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #8
    Dankeschöööön !!

  9. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #9
    Hallo Ron,wurde der Navihalter von Deinem BMW-Händler drangeschraubt?Viele Grüsse,Klaus

  10. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #10
    @Klaus: ja.

    Gruß Ron


 

Ähnliche Themen

  1. Lenkerbefestigung
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 16:32
  2. Drehmoment Lenkerbefestigung
    Von sk1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 09:05
  3. Suche Ram Mount Kugel für Lenkerbefestigung
    Von franova im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 15:53