Ergebnis 1 bis 7 von 7

Lenkerbefestigung

Erstellt von Ralle75, 21.09.2011, 19:13 Uhr · 6 Antworten · 833 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    181

    Standard Lenkerbefestigung

    #1
    Hallo,

    sagt mal, hatte ja am WE meine TB zur 1000er Inspektion und den schiefen Lenker reklamiert.

    Mir ist jetzt aufgefallen, dass die zwei oberen, dickeren Schrauben an den Klemmböcken ganz reingedreht wurden, die zwei unteren kleineren Schrauben jedoch ca. 0,5cm die Klemmböcke auseinander stehen.

    Ist das normal ???

    Müßte das nicht ausgeglichen sein ????

    Da ich leider kein Innentorxschlüsselsatz habe, hoffe ich, dass
    dies korekt ist, sonst müßte ich wieder zum fahren......
    Gruß
    Ralle

  2. Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    26

    Standard

    #2
    also ich mach das bei meinen Bikes immer so, daß die Schrauben in etwa gleich tief eingedreht sind (hoffentlich ist das der technisch korrekte Ausdruck?).
    Wenn Du öfter mal selber an der Q schrauben willst, solltest Du Dir eh ein paar innentorx zulegen. Ist einfach besser....
    Viele Grüße
    Bernd

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #3
    Meinst du dieses Spaltmaß?

  4. Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Meinst du dieses Spaltmaß?


    Genau das, danke Doro.

    WEiß jemand, mit wieviel NM man die original Schrauben der Klemmböcke anzieht ???

  5. lechfelder Gast

    Standard

    #5
    Hallo Ralle,

    ja ist so korrekt. Zwischen den Klemmböcken auf Seite der großen Schrauben darf kein Spalt bleiben. Steht auch so auf der RepROM.

    Die grossen Schrauben M10 x 90 werden mit 36 Nm und die hinteren kleinen M8 x 30 mit 16 Nm angezogen. Werte gelten aber nur für MÜ und TÜ!

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #6
    Das ist wie mein Vorgaenger schreibt richtig so. Alulenker kann man nicht einfach irgendwie anwuergen (wie Stahlenker), das gäbe eine Katastrophe.

  7. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    111

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Ralle75 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, hatte ja am WE meine TB zur 1000er Inspektion und den schiefen Lenker reklamiert.

    Mir ist jetzt aufgefallen, dass die zwei oberen, dickeren Schrauben an den Klemmböcken ganz reingedreht wurden, die zwei unteren kleineren Schrauben jedoch ca. 0,5cm die Klemmböcke auseinander stehen.

    Ist das normal ???

    Müßte das nicht ausgeglichen sein ????

    Da ich leider kein Innentorxschlüsselsatz habe, hoffe ich, dass
    dies korekt ist, sonst müßte ich wieder zum fahren......
    Gruß
    Ralle
    Hallo grüß dich

    Das ist absolut Korrekt so.

    Es werden zunächst die beiden vorderen Schrauben bis zum Anschlag leicht angezogen, und dann die hinteren mit den entsprechenden NM festgezogen.Dann klemmt,s. meist ist ein nachziehen der vorderen Schrauben nicht mehr nötig ( möglich ). Dann kann natürlich trotz korrektem Drehmoment bei den hinteren Schrauben ein Spalt bleiben. Oder muss sogar ein Spalt bleiben. Is ja auch logisch, oder?

    Gruß aus Südhessen.


 

Ähnliche Themen

  1. Drehmoment Lenkerbefestigung
    Von sk1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 09:05
  2. Suche Ram Mount Kugel für Lenkerbefestigung
    Von franova im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 15:53
  3. Lenkerbefestigung
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 00:17