Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Lenkererhöhung sinnvoll? Um wieviel?

Erstellt von freshman, 10.03.2015, 17:32 Uhr · 31 Antworten · 4.209 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Frage Lenkererhöhung sinnvoll? Um wieviel?

    #1
    Leider half mir die Suchfunktion nicht.

    Ich fahre zu 95% Landstrasse, am liebsten ganz kleine, schrumplige, einspurige mit aufgebrochenem Asphalt, auf Anreisen auch mal sehr zügig Autobahn, wenig Stadt und max. 5 % auf Wald- und Wiesenwegen.

    Letzteres möchte ich in diesem Jahr ein bißchen ausbauen. Weniger Muffengang vor Sand, Spurrillen, Böschungen u.ä. will ich mir antrainieren. Daher liegt der Klappbremshebel der ADV für meine 12er GS BJ 12 schon bereit. Sonst komme ich im Stehen nicht leicht an die Bremse. Alu-BHs sind bereits dran, vielleicht kommen noch die originalen Motorschutzbügel dazu. Mal seh'n.
    Beim Stehendfahren bemerkte ich, daß der Lenker in meinem Fall (180 cm groß) dafür recht tief montiert ist, es fällt schwer entspannt zu stehen und dabei weit nach vorn zu schauen. Auch fällt mir auf längeren Strecken im Sitzen auf, daß mich die Position des Lenkers etwas noch vorn über die Tankattrappe zu spannen scheint, was zu einer etwas unangenehmen Anspannung im Schultergürtel führen kann. Also alles klar, dachte ich: Lenkererhöhung und er kommt höher und ein Stück näher.
    Nur welche? Es gibt leider keine Möglichkeit zum Probefahren und vergleichend Testen. Die teure Vario von Wunderlich scheidet aus. Hornig und Wunderlich bieten beide 20 mm an. Wunderlich noch eine mit 40 mm. Touratech eine mit 30 mm. Eine Kollege, ca. 190-195 cm groß, fährt die 30er und riet mir zu 15 oder max. 20 mm.

    Wer hat Erfahrungen mit der Höhe der Lenkererhöhung in Relation zur Körperhöhe? Mir geht es weniger um den Hersteller, als um die Größe und wie sich die neben dem Stehendfahren dann auf der Strasse auswirkt, z.B. in Form von zusätzlichem Lärm(der reicht mir jetzt schon, Standardscheibe, Schuberth S1 Pro). Habe eine Kahedo/TT Sitzbank mit ca. 835 mm Sitzhöhe drauf.


    Danke und Gruß
    freshman

  2. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    298

    Standard

    #2
    hab die tt, merkst du fast nicht, macht aber viel aus :-) das musst du probieren. kostet nicht die welt und kriegst du mit ein paar euro abschlag wieder weg, wenn´s wirklich nicht passt.
    ich dachte am Anfang "wirkung mäßig" , hab sie dann wieder abgebaut und danach sofort wieder drauf, weil gar so unkomfortabel ohne erhöhung. aber da ist jeder anders, wie bei sitzbank, endtopf, scheibe, spiegelverbreiterung, reifen und motorrad überhaupt.....
    wichtiger ist oft, die lenkerstellung zu verändern..... da merkst wirklich was, vor allem, wenn du bei langen fahrten schmerzen in den Händen/schultern/am hintern kriegst....
    das rät
    andreas

  3. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #3
    Danke, Andreas. Zwei Fragen noch: Fährst häufig stehend? Wie groß bist Du?

    freshman

  4. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    298

    Standard

    #4
    ja, aber nicht wirklich weit. nur wenn´s haarig wird. 195.
    körperhaltung kommt ja auch darauf an, wie hoch die rasten sind... theoretisch.
    praktisch merkst das ganze erst nach längerer zeit im rücken, wenn was nicht passt. aber gehts dauernd bergauf ist alles anders.... oder so. probier.

  5. ChristianS Gast

    Standard

    #5
    Ich bin 1,91m groß, fahre nie im Stehen und hab die 40mm von Wunderlich, die eigentlich 2x20mm sind.
    Seitdem der Lenker 40mm höher steht, hab ich Rückenschmerzen (LWS). Vielleicht weil ich zu aufrecht sitze. Werd demnächst mal 20mm wegnehmen....

  6. Aui
    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #6
    Ich bin 1,94 m, fahre die hohe TT-Sportsitzbank und habe erst letztes Jahr die 30mm TT-Lenkererhöhung verbaut. Das hätte ich schon früher machen sollen. Bin sehr zufrieden mit der aufrechteren Sitzposition. Ich möchte das Teil nicht mehr missen.

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.152

    Standard

    #7
    Folge grafebners Vorschlag!

    Ums Ausprobieren wirst Du nicht herumkommen, und mit weniger Kilometern als Deiner maximalen Tagestour, solltest Du kein Urteil fällen.

  8. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #8
    Hy Freshman!

    Also ne Lenkererhöhung bei ner 180er Größe auf der GS mutet erst mal seltsam an. Aber es gibt ja Menschen mit langem Oberkörper ;-)

    Eigentlich brauchst Du die Erhöhung nur, wenn Du ermüdungsfreier lange Strecken im stehen und vor allem OFFROAD unterwegs bist. Was das "im stehen fahren auf der Straße" soll, hat sich zumindest mir noch nie erschlossen - mal ganz davon abgesehen, dass es lächerlich aussieht.

    Ich an Deiner Stelle würde erstmal die grundlegenden Techniken des offroadens erlernen und wenn Du DANN über ausgetrocknete Salzseen oder durch Kilometerlange Tagebau-Strecken brennst und Dir die Arme dabei lang werden, über eine Erhöhung nachdenken...

    just my 2 cents
    Jan

  9. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    ...
    Eigentlich brauchst Du die Erhöhung nur, wenn Du ermüdungsfreier lange Strecken im stehen und vor allem OFFROAD unterwegs bist.
    Das ist der Plan, zumindest 'light', also hin und wieder ein paar Stunden und nur dort, wo man in Deutschland offiziell langfahren darf. Und keine abgesperrten Cross-Pisten oder Enduro-Parks. Einfach nur so durch die Landschaft eiern.


    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Was das "im stehen fahren auf der Straße" soll, hat sich zumindest mir noch nie erschlossen - mal ganz davon abgesehen, dass es lächerlich aussieht.
    Mir och nich. Ausser zur Entspannung der Muskulatur und des Gesäßes auf langen Strecken. Dafür isses dann aber auch ganz hilfreich.

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Ich an Deiner Stelle würde erstmal die grundlegenden Techniken des offroadens erlernen...
    Genau das will ich ja! Und mein zukünftiger Coach sagt: Lenker hoch, dann fällt's Dir leichter.

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    ...und wenn Du DANN über ausgetrocknete Salzseen oder durch Kilometerlange Tagebau-Strecken brennst und Dir die Arme dabei lang werden, über eine Erhöhung nachdenken...
    Wird wohl nie eintreten. Und Touratech, Wunderlich, Hornig & co. wären Pleite wenn alle Motorradfahrer so vernünftig wären


    freshman

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    Das ist der Plan, zumindest 'light', also hin und wieder ein paar Stunden und nur dort, wo man in Deutschland offiziell langfahren darf. Und keine abgesperrten Cross-Pisten oder Enduro-Parks. Einfach nur so durch die Landschaft eiern.
    Das wirst Du in Deutschland nicht finden... ;-)


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lenkererhöhung sinnvoll????
    Von Soran im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.06.2014, 12:48
  2. Lenkererhöhung um 25mm
    Von Tom_GS im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 00:19
  3. Lenkererhöhung. Wieviel geht?
    Von Kuh-Treiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 07:59
  4. Lenkererhöhung - Wieviele extra-mm empfehlenswert?
    Von Der_Tobi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 13:50
  5. Wieviel 11er gibts?
    Von Mabaisch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 11:49