Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Lenkerflattern nimmt kein Ende

Erstellt von Matti63, 27.04.2011, 19:28 Uhr · 53 Antworten · 9.065 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.529

    Standard

    #31
    Die Ausführungen von Dan hören sich interessant und logosch an.

    Ich montiere meine Reifen selbst, lasse mir dabei aber auch jede Menge Zeit um wahrscheinlich 70 % von dem man falsch machen kann dann auch gründlich zu tun.

    Ich hatte bisher keine Probleme, mit einer Ausnahme. Ein Satz Tourance EXP lies sich auch nach mehrfachem Drehen nicht wuchten, ich hatte über 100 Gramm (vorne) dran und das Rad drehte sich immer wieder auf die gleiche Stelle. Der Satz endete dann in einem Ring aus Feuer.

    Spaßigerweise ändert sich aber auch das Wuchtgewicht des TKC80 immer wieder. Ich habe einen Satz, den ich nur zu den Elefantentreffen montiere, dieses Jahr war das vierte Mal. Ich hab mal aufgeschrieben, welche Reifenbeschriftung zum ventil zeigt, dass der wieder an der gleichen Position ist, trotzdem hatte ich von 65 bis 15 Gramm (hinten) immer unterschiedliche Gewichte.

    Ich tippe allerdings bei Mattis Problem auch weniger auf REifen/Felgen, sondern eher auf das Lenkkopflager.

  2. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard Conti

    #32
    Hallo,
    ich hatte die Probleme auch alle mit dem Trial Attack von Conti.
    Conti weiß auch, dass hier Probleme mit der Karkasse bestehen und hat meiner Meinung nach perfekt reagiert!
    Ich habe nach meiner Reklamation neue bekommen und siehe da, shimmy weg!!!
    Auf diesen Reifen steht wieder "made in Germany" und sie haben eine gelbe Markierung bekommen.
    Der Reifen verhält sich wieder so, wie man es von ihm gewohnt ist. Ruhig und, zumindest im Trockenen, ist er sehr agil!!! Auch die Laufleistung ist sehr hoch. Nur im Nassen, ist er nicht sehr gut, kann aber auch an mir liegen:-)

    Der Service von Conti war beeindruckend, Fehler macht jeder mal...

    LG

  3. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen



    Ich tippe allerdings bei Mattis Problem auch weniger auf REifen/Felgen, sondern eher auf das Lenkkopflager.
    Hi,

    komischer Weise hat sich das Problem erst entwickelt, wie das erste mal der Reifen gewechselt worden ist.
    Vorher mit dem Tourance ist die Q wie auf Schienen gelaufen. Da wackelte nix und erst wie ich sie ( Nach Reifenwechsel )abholte fing das Problem an und das ist im Februar 11 gewesen.
    Seit dem " never ending Story "

    LG Matti

  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.529

    Standard

    #34
    Wenn der Reifen die Ursache wäre, könnte man das Problem ja mit einem Satz Tourance heilen... (woran ich nicht glaube) Das zeitliche Zusammentreffen von zwei unabhängigen Ereignissen (Reifenwechsel und Bemerken des Flatterns) erscheint mit wahrscheinlicher, als zwei defekte Vorderreifen hintereinander.

    Möglicherweise fällt Dir das mit dem präzise einlenkenden Conti ja auch erst auf, mit dem "abgefahrenen" Reifen (egal welche Marke) haste das vielleicht gar nicht so bemerkt...

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #35
    Hmmm, wenn ich das richtig sehe hat dein Moped ja noch Garantie, wenn ja, dann stell es bei deinem Händler ab und laß es in Ordnung bringen.
    Vielleicht bekommst du in der Zwischenzeit ja einen Vorführer oder so.
    Wenn dein Moped dann fertig ist, mach sofort eine Probefahrt, besteht das Problem weiterhin, stell ihm die Karre wieder auf den Hof.
    Irgendwie habe ich das Gefühl das sie dort etwas bemühter um den Kunden seien könnten.
    ...hast du nicht geschrieben das es seit Februar hin und her geht?

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Die Ausführungen von Dan hören sich interessant und logosch an.

    Ich montiere meine Reifen selbst, lasse mir dabei aber auch jede Menge Zeit um wahrscheinlich 70 % von dem man falsch machen kann dann auch gründlich zu tun.

    Ich hatte bisher keine Probleme, mit einer Ausnahme. Ein Satz Tourance EXP lies sich auch nach mehrfachem Drehen nicht wuchten, ich hatte über 100 Gramm (vorne) dran und das Rad drehte sich immer wieder auf die gleiche Stelle. Der Satz endete dann in einem Ring aus Feuer.

    Spaßigerweise ändert sich aber auch das Wuchtgewicht des TKC80 immer wieder. Ich habe einen Satz, den ich nur zu den Elefantentreffen montiere, dieses Jahr war das vierte Mal. Ich hab mal aufgeschrieben, welche Reifenbeschriftung zum ventil zeigt, dass der wieder an der gleichen Position ist, trotzdem hatte ich von 65 bis 15 Gramm (hinten) immer unterschiedliche Gewichte.

    Ich tippe allerdings bei Mattis Problem auch weniger auf REifen/Felgen, sondern eher auf das Lenkkopflager.
    Das Lenkkopflager? Da sind zwei Kugelköpfe verbaut, da ist sicher nichts mit Spiel.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von zonko Beitrag anzeigen
    Bitteschön:
    vorne:
    Bild

    hinten:
    Bild
    Sorry, da muss ich passen. Diese "Muster" habe ich noch nicht gesehen. Das sind beides Reifen die auf modernen Trommeln hergestellt wurden, mehr kann ich nicht sagen.

    Zonko, vielen Dank für die Bilder! Das war ja prompt!

  8. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Hmmm,
    ...hast du nicht geschrieben das es seit Februar hin und her geht?
    Ja genau und jedes mal beginnt es wieder von vorne. Letzte Woche hatte ich die 10000er und in dem Rahmen sollte das Problem behoben werden.

    Der Meister kam von der Probefahrt und sagte alles o.k!

    Ich fahre vom Hof und auf der Landstraße habe ich mal den Lenker etwas lockerer gehalten und so bei 70km/h ging es wieder los.
    Wenn ich die Hände weg nehme, dann flattert das Lenkrad schon sehr beängstigend. Aber 90Km/ h ist alles o.k und unter 60Km/h ebenfalls.

    Jetzt soll ja das Rad von Hand gespeicht werden und nächste Woche geht es wieder los.
    Dann bestehe ich auch auf einen neuen Reifen !
    Der jetzige ist drei mal drauf und drei mal runter ........wie oft das die Reifenwulst toleriert

    Aber ich glaube auch, dass die Mannschaft etwas überfordert ist.

    Dort werden die Reifen noch manuell gewuchtet. Ist das beim Händler so üblich
    Sollte es nicht auf elektronischen Wege sein

    LG Matti

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Matti63 Beitrag anzeigen
    Ja genau und jedes mal beginnt es wieder von vorne. Letzte Woche hatte ich die 10000er und in dem Rahmen sollte das Problem behoben werden.

    Der Meister kam von der Probefahrt und sagte alles o.k!

    Ich fahre vom Hof und auf der Landstraße habe ich mal den Lenker etwas lockerer gehalten und so bei 70km/h ging es wieder los.
    Wenn ich die Hände weg nehme, dann flattert das Lenkrad schon sehr beängstigend. Aber 90Km/ h ist alles o.k und unter 60Km/h ebenfalls.

    Jetzt soll ja das Rad von Hand gespeicht werden und nächste Woche geht es wieder los.
    Dann bestehe ich auch auf einen neuen Reifen !
    Der jetzige ist drei mal drauf und drei mal runter ........wie oft das die Reifenwulst toleriert

    Aber ich glaube auch, dass die Mannschaft etwas überfordert ist.

    Dort werden die Reifen noch manuell gewuchtet. Ist das beim Händler so üblich
    Sollte es nicht auf elektronischen Wege sein

    LG Matti
    Ich verstehe nicht warum du das Moped so mit nach Hause genommen hast, ich hätte schon auf dem Heimweg umgedreht, schließlich ist es kein Alteisen das du aus irgendeiner Schrauberbude mitgenommen hast.
    Reifen häufiger wechseln dürfte nichts ausmachen, schließlich wechselst du die ja auch, wenn sie runtergefahren sind, da kommenja auch mehrere Sätze im Jahr zusammen.
    Wenn jemand weiß was er macht kann man sehr gut ohne elektronischen Schnickschnack auswuchten.

  10. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    168

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen

    Zonko, vielen Dank für die Bilder! Das war ja prompt!
    Naja hatn bisschen gedauert bis ich den hinteren von der Felge hatte ;
    (war Spaß hab hier nen neuen Satz rumliegen und Kamera war zur Abwechslung auch mal geladen )

    Mir wurde hier auch schon prompt geholfen, da kann ja auch mal!


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektrik-Lurch und kein Ende, evt. Anlasser?
    Von stoe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 12:01
  2. Lenkerflattern
    Von tschuderheuel im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 22:37
  3. Untere Gabelbrücke und kein Ende!!??
    Von eLHa im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 18:14
  4. Das Grinsen mit der MM nimmt kein Ende....
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 20:20
  5. Der Wahnsinn nimmt kein Ende........
    Von GS Jupp im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 07:18