Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Lenkervibrationen, Kaltlaufverhalten 2010er 1200GS TÜT

Erstellt von Arik, 07.10.2010, 14:29 Uhr · 16 Antworten · 2.242 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    #11
    Hast du die Vibrationen im Lenkrad... ääh, Lenker auch, wenn du z. B. im dritten Gang mit der gleichen Drehzahl fährst, oder hängt das ausschließlich mit der Geschwindigkeit zusammen? Wenn letzteres dann könnte eine Unwucht im Rad/Reifen für die Vibrationen sorgen. Wenn es immer vibriert, dann passt das zum schlechten Kaltstartverhalten und irgendwas ist am Motor verstellt. Klemmt vielleicht ein Zug? Den nachschauen lassen...

  2. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Matti63 Beitrag anzeigen
    Hi,



    Bin vorher DUC gefahren und der Boxer ist dagegen eine Wohltat.
    Ich hatte oft kribbelnde Hände und durch eine Lenkerverstellung sind diese weitgehend verschwunden.
    Prima!!
    LG Matti
    Hi Matti !

    Was fuer eine Lenkerverstellung hast du genau gemacht ??

    Die Vibrationen, die auf Dauer zum "Einschlafen" der haende fuehren, haben nicht mit der Geschwindigkeit zu tun, sondern treten bei entsprechenden, hohen Drehzahlen auf.

    Hab den Eindruck, dass meine MÜ von 2008 bei ca 1000 UPM weniger aehnliche Lenkervibrationen hatte. War aber nicht so bedeutend weil ich halt auf der AB immer schneller fahre.

    Ne Lenkerverstellung waere ja schon mal ein Ansatz. Gibt es nicht irgendwelche anderen (nicht von BMW stammende) "Vibrationsschlucker" die seitlich am Lenker die Originalen BMW- teile ersetzen koennen und besser sind ?

    Gruss, Arik

  3. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #13
    Hi,

    ich denke, dass sehr oft die Vibrationen primär nicht für die kribbelnden Hände verantwortlich sind.
    Eher die Position der Hände resp. Arme und Schultern zu dem Lenker.
    Ich habe meinen Lenker 30mm höher gesetzt und ein wenig nach vorne geschwenkt.
    So habe ich eine gebeugte Armposition und entspannte Hände am Lenker

    Aber so ganz verschwinden die Symptome nicht. Bin heute noch über 200km unterwegs gewesen und habe ca. 50km davon auf der Autobahn verbracht.
    Ich muß gestehen, dass bei Geschwindigkeiten jenseits von 150km/h die Probleme erneut, wenn auch nicht mehr so stark auftreten.

    Es bleibt ein Boxer

    LG Matti

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Die Vibrationen, die auf Dauer zum "Einschlafen" der haende fuehren, haben nicht mit der Geschwindigkeit zu tun, sondern treten bei entsprechenden, hohen Drehzahlen auf.
    Das lässt nach 10.000 km deutlich nach (wird aber nie so wie bei den Modellen '04 - '09).

  5. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #15
    @peter-k

    mußte gerade so lachen . Muß auch sagen bin erst gerade aus dem Bett.
    Ich hatte zuerst gelsen ab 10000 Umdrehungen hört das wieder auf.
    Der wär aber nicht schlecht gewesen.
    So, euch einen schönen Tag! Wir fahren jetzt ne Tour!

    LG Matti

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #16
    ... und zwar endgültig

    Berichte mal was aus dem Fahrverhalten / Vibrationen nach der 10.000 -er geworden ist. Ich habe des öfteren von schlechtem Fahrverhalten und manchmal sogar kurzzeitigem ausgehen in den ersten paar 1000 km gelesen. Meine war auch derart "betroffen", dass ich schon dachte: Und das soll nun er berühmte Boxer-Motorlauf sein?

    Ansonsten kann es wichtig sein sowas beim Händler frühzeitig als Problem loggen.

  7. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ... und zwar endgültig

    Berichte mal was aus dem Fahrverhalten / Vibrationen nach der 10.000 -er geworden ist. Ich habe des öfteren von schlechtem Fahrverhalten und manchmal sogar kurzzeitigem ausgehen in den ersten paar 1000 km gelesen. Meine war auch derart "betroffen", dass ich schon dachte: Und das soll nun er berühmte Boxer-Motorlauf sein?
    .
    Also meine Mü 50`Km (Verschleissgelumpe alles neu und gut eingestellt) geht auch zur rechten Zeit aus. Aber das passiert ausschliesslich wenn man mit Motorbremse im 2. mit Schmackes zb. abbiegt und ggf. noch weiter in den 1. schaltet oder nur kurz Kupplung zieht und dazwischen nen kurzen Gasstoß gibt. Dann geht sie mit nem lauten Krachen aus. Aus meiner Sicht ist sie in der Situation mit der Zündung gerade sehr früh dran und beim kurzzeitigen Gasgeben in der Aufwärtsbewegung des Kolbens bekommt sie dann eine volle Frühzündung mit viel zu viel Sprit auf den Kolben und dann kracht es wie beim Motorklingeln und sie geht aus. Kurz den Anlasser gedrückt und es geht im Schwung sofort weiter.
    Probs mit Vibrationen hab ich keine. Allerdings ist eine Lenkererhöhung und die Lenkerquerstrebe verbaut.

    Beste Grüße
    Walter


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Rundlauf Kreuzspeichenräder 2010er 1200GS ADV und zentrieren dieser
    Von GSler_Mirko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 18:44
  2. Suche Suche Koffer für 2010er 1200GS
    Von bachl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 23:15
  3. 2010er R1200GS TÜ
    Von Jörgen im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 14:36
  4. Garmin GPS 278 auf GS Tü 2010er
    Von Blubber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 12:59
  5. Umbauten 2010er GS
    Von andys im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 08:35