Seite 4 von 22 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 212

Li-Ionen Starterbatterie fuer GSA

Erstellt von Andreas-SIN, 07.09.2011, 06:12 Uhr · 211 Antworten · 44.889 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #31
    Der empfohlene max Ladestrom ist 18 A, dass heißt bei 18 A ist die Batterie von Null Ladung in etwa 20 Minuten rappelvoll.

    Praxisgerecht ist eher ein 50 % Ladezustand und z.B. ein Ladegerät mit 4 A. Dann ist die Bakterie in unter einer Stunde nachgeladen.

    Wenn die Lichtmaschine im Motorrad 60 A hat stehen vielleicht 30 wirklich zur Verfügung. 30 - max. 60 Minuten Fahrt sollten auch ein teilendladene Batterie immer auf einem guten Niveau halten. Das ist ja der Vorteil einer Lithium.

    Ich mag immer Eigenbaulösungen. Aber erklär mal warum man 60 A braucht?

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.155

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Aber erklär mal warum man 60 A braucht?

    Schweissgerät dabei?

  3. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #33
    Das hat nichts mit brauchen zu tuen,sondern damit,was die Batterie verträgt.Die Shorai halt die 18A Ladestrom und die Headway 60A.Da es durchaus vorkommen könnte das mit mehr als 18A geladen wird denke ich schon,hängt ja vom Ladezustand des Akkus und der Leistung der Lichtmaschine ab.

    Harald

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #34
    Also verkaufen die uns eine Batterie, die in unserer GS explodiert?

  5. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #35
    Explodieren wohl nicht,die Zellen dürften eigensicher sein.Meine Frage bezog sich ja ursprünglich dadrauf,welcher Akku bei bekannten Daten(Ladestrom/Entladestrom) der geeignetere ist.Das mit mehr als 18A (ca.200W) geladen werde könnte scheint mir klar.

    Harald

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #36
    Das war auch mehr ironisch gemeint.

    Du verwechselt "empfohlener maximaler Ladestrom" und "maximale Belastbarkeit".

    Ausserdem, wenn eine Lichtmaschine auch 60A liefern kann, dass hat nix damit zu tun was am Ende an der Bakterie ankommt. Wenn das überhaupt mal 18 A sind.

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das war auch mehr ironisch gemeint.

    Du verwechselt "empfohlener maximaler Ladestrom" und "maximale Belastbarkeit".

    Ausserdem, wenn eine Lichtmaschine auch 60A liefern kann, dass hat nix damit zu tun was am Ende an der Bakterie ankommt. Wenn das überhaupt mal 18 A sind.
    Dazu müsste man wissen was eine Q so an Strom braucht wenn alle Lichter aus sind, also Zündung, ABS etc.

    Ansonsten ist die Rechnung eher simpel

    Hauptschweinwerfer 55W
    Nebelschweinwerfer 110W
    Rücklicht LED - keine Ahnung, nehmen wir mal 25W an
    also all in all übern Daumen 200W mit der Instrumentbeleuchtung etc..

    Macht nach Adam, seinem Riesen gute 15 Ampere.
    Jetzt sind es noch ca. 3-5 Ampere bis zur Ladeleistung im Leerlauf.
    Mehr kann es nicht sein, denn meine Batterie wird auch im Stadtverkehr geladen und ist immer proppevoll. Ferner lässt sich auch im Leerlauf noch ein Ladestrom in Richtung Bakterie messen.
    Bisher verballere ich also 20A sagen wir mal.
    Die LiMa leistet 720W bei der Hausnummer 14V sind das 51 und ein bissl Ampere.
    Abzüglich des Verbrauchs kann die LiMa also durchaus mit 30 Ampere laden, sogar mit knapp 40 wenn ich die Nebler abschalte.
    Diese 50A liefert die LiMa ungefähr bei 5000 Touren, ist man also auf der Landstraße unterwegs bei der Hälfte der Drehzahl ist die Schätzung mit den 18A schon ziemlich passend und kein Problem.
    Bei überwiegendem Stadtverkehr könnte aber ein zu kleiner Stromspeicher zum Problem werden.

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard Soweit zu Halbwissen.

    #38
    Wenn es möglich wäre 30 oder 40 A in eine Batterie zu bringen dann bräuchte man nur 10 - 15 Minuten auf die Landstrasse fahren und sie wäre proppenvoll.

    Alle Lipofe Batterien um diese Grösse haben eine empfohlenen maximalen Ladestrom von 15 - 20 A, auch die hier erwähnten Headways Zellen. Nebenbei: Glaubt Ihr tatsächlich ein Hersteller würde eine Batterie für ein Modell empfehlen, dessen Ladestrom sie dann zerstört? Unnütze Diskussion mit Halbwissen.

  9. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #39
    http://www.stefansliposhop.de/liposh...dway::851.html

    Ladestrom max.5C =60A
    Wie Du jetzt auf 15-20A kommst kann ich nicht nachvollziehen.
    Außerdem wollte ich keine Diskussion starten sondern hatte lediglich eine Frage gestellt,nämlich Shorai mit 6Ah und 18A Ladestrom aus USA für ca. 140€ mitbringen oder nen Headway mit 12Ah und 60A Ladestrom für 100€ selber bauen.

    Harald

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #40
    Nicht der maximal mögliche Zellen-Ladestrom, sondern das ist das wahre Pfund, was Du mit dieser Batterie hättest. Der fertige Powerpack entspräche etwa der Leistungsfähigkeit einer 36 Ah Säurebatterie.

    Und Entschuldigung, es stimmt Du hast nur gefragt, ich habe etwas überreagiert.


 
Seite 4 von 22 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lithium-Ionen Akkus
    Von McLovin im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 07:58
  2. Lithium-Ionen-Starterbatterie
    Von moto im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:04
  3. Starterbatterie
    Von cpt.mo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 06:03