Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 104

Licht wie die Multistrada

Erstellt von Rubberduckxi, 19.12.2014, 06:30 Uhr · 103 Antworten · 11.815 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Soran Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Leute denen sind die Reifen nicht schwarz genug und die finden sicher eine Spezialfirma die Reifen nachschwärzt :-))
    Fahre seit 30 Jahren unfallfrei Motorrad....ohne Xenon, ohne LED und ohne Kurvenlicht....bei jährlich 10.000km.
    Man muss nicht jeden Scheiß an seinem Motorrad haben....wenns dann verreckt, geht das große Wehklagen los.
    Eine H7-Longleif Lampe kostet etwa 5 EUR. Und wenn ich wirklich mal nachts fahren muss, dann passe ich halt meine Geschwindigkeit an die Sicht an und gut ist es.
    mit der Einstellung würd sich gar niGS weiterentwickeln, weil es ja immer genug gibt, die mit der bereits vorhandenen Technik problemlos zurechtkommen...
    aber so muß halt jeder für sich entscheiden...

    Du hast sicher ABS an deiner TÜ - warum eigentlich - gab ja schon genug, die auch ohne gut zurecht gekommen sind...
    und warum 110 PS,
    und warum überhaupt Zusatzscheinwerfer an der GSA - musst sonst ja nur die Geschwindigkeit etwas weiter anpassen..
    t.b.c.

  2. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Moin Moin,
    also ich weiß nicht was ihr habt. Ich bin mit meinem Licht sehr Zufrieden. Wenn ich dann noch die Zusatzscheinwerfer einschalte, ist es Tag hell. Wieviel Licht braucht ihr noch. Im Normalen Strassenverkehr ist das mehr wie ausreichend. Alles mehr geht in den Gegenverkehr. Aber rücksichtslose gibt es halt überall.

    Ich finde es wirklich nett von Dir, dass Du auf diesen illegalen Umbau an Deiner GS verzichtest, stattdessen lieber mit "Zusatzscheinwerfern" rumfährst, welche selbstverständlich völlig blendfrei eingestellt sind und Dir anmasst, Anderen Blendung des Gegenverkehrs und Rücksichtslosigkeit vorzuwerfen DAS HAT WAS!

  3. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Soran Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Leute denen sind die Reifen nicht schwarz genug und die finden sicher eine Spezialfirma die Reifen nachschwärzt :-))
    Fahre seit 30 Jahren unfallfrei Motorrad....ohne Xenon, ohne LED und ohne Kurvenlicht....bei jährlich 10.000km.
    Man muss nicht jeden Scheiß an seinem Motorrad haben....wenns dann verreckt, geht das große Wehklagen los.
    Eine H7-Longleif Lampe kostet etwa 5 EUR. Und wenn ich wirklich mal nachts fahren muss, dann passe ich halt meine Geschwindigkeit an die Sicht an und gut ist es.
    Sorry, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, wenn Du Xenon am Motorrad nicht kennst, solltest Du es nicht "als jeden Scheiß" titulieren. Ich finde zum Beispiel einen "anderen Endtopf (egal ob von ebay oder sonstwo ersteigert) als nicht unbedingt notwendig. Gutes Licht (um selbst zu sehen) hingegen schon. Mit "10000 km pro Jahr und davon 500 km bei Nacht" bist Du nicht wirklich ein Vielfahrer und auch nicht wirklich darauf angewiesen, bei Nacht etwas sehen zu müssen.

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #64
    sprechen wir nun vom verboten ausgetauschten Xenon Brenner gegen H7, oder von OEM Xenon?
    Unabhängig von der Lichtausbeute und Farbtemperatur der Xenon, ich finde die Strassenausleuchtung gerade beim Abbiegen in Schräglage und die Blendung des Gegenverkehrs, bzw. auf der anderen Kurvenseite den nahen Lichtkegel bei Motorrädern die Nachts fahren und was sehen müssen, nicht mehr Zeitgemäß.
    BMW hatte doch so was wie neigungsabhängiges Kurvenlicht entwickelt, ist das nicht in der 1600 er drin als Option?
    Zwar "unbezahlbar" aber doch in die richtige Richtung entwickelt.
    Als Tagfahrer ist's sicher egal. Da reichen paar Blender LED auch.
    Hatte mal probeweise verbotenes Xenon eingebaut, aber die Hell- / Dunkelgrenze ist nicht scharf,
    und stelle ich's runter, sehe ich weniger als vorher mit H7, stelle ichs normal weit, blendet es.
    Also wieder ausgebaut. Wobei die 4300 K schon sehr gut sind.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    BMW hatte doch so was wie neigungsabhängiges Kurvenlicht entwickelt, ist das nicht in der 1600 er drin als Option?
    Zwar "unbezahlbar" aber doch in die richtige Richtung entwickelt..
    nicht unbezahlbar, BMW bietet es in der Gs halt nicht an. die Mitbewerber KTM und Ducati sind da schon weiter. LED Kurvenlicht ist bei der 1290er Super Adv und bei der Multistrada S serienmäßig

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    BMW hatte doch so was wie neigungsabhängiges Kurvenlicht entwickelt, ist das nicht in der 1600 er drin als Option?
    Zwar "unbezahlbar" aber doch in die richtige Richtung entwickelt.
    Unbezahlbar keineswegs. Im Safety-Paket mit anderen Gimmicks kostet es 900 Euro, aber als einzelnes Ausstattungsdetail ist es nicht zu bekommen. Die Tatsache, dass dieses "adaptive Kurvenlicht" in der neuentwickelten LC-RT nicht verfügbar ist, weist eher darauf hin, dass BMW diesen aufwändigen Weg nicht weiter beschreiten wird.

  7. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    Ich finde es wirklich nett von Dir, dass Du auf diesen illegalen Umbau an Deiner GS verzichtest, stattdessen lieber mit "Zusatzscheinwerfern" rumfährst, welche selbstverständlich völlig blendfrei eingestellt sind und Dir anmasst, Anderen Blendung des Gegenverkehrs und Rücksichtslosigkeit vorzuwerfen DAS HAT WAS!
    Moin Moin,

    da muss ich dir recht geben. Die Einstellung der Nebellampen an de GSA habe ich schon merfach versucht besser einzustellen. Ziemlich schwierig. Händler überfordert. Ich wollte eigentlich auf einen andrere Sache hinaus. Ich darf diese Lampen fahren. Ich darf sie sogar zusätzlich anmachen, zum Normlfahrlicht. Beim Auto nicht ohne Nebel unter 50m. Das heißt ich blende erlaubt den Gegenverkehr bei falscher Einstellung. WARUM MUSS ICH ABER VIEL ZU HELLE UND GARNICHT ERLAUBTE AN MEIN FAHRZEUG SCHRAUBEN UND SAGEN SCHEIß AUF MEINEN GEGENVEKEHR. Hauptsache ich seh was. Das finde ich rücksichtslos. Und Genau darum gings.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Beim Auto nicht ohne Nebel unter 50m.
    Schon falsch. Deine Aussage betrifft nur die Nebelschlussleuchte, nicht aber die Nebelscheinwerfer an der Front des Fahrzeugs. §17 Abs.3 StVO besagt, dass bei erheblicher Sichtbehinderung durch Nebel, Schnee oder Regen die Nebelscheinwerfer benutzt werden dürfen.

  9. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    ... Ich darf diese Lampen fahren. Ich darf sie sogar zusätzlich anmachen, zum Normlfahrlicht. Beim Auto nicht ohne Nebel unter 50m.
    Du solltest Dich mal kundig machen, was die StVO dazu sagt!
    Wo hast Du das mit dem Auto und unter 50 m her? Kaffeegrund ...
    Wozu außer zum Normalfahrlicht sollte man sie sonst einschalten können?

    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    WARUM MUSS ICH ABER VIEL ZU HELLE UND GARNICHT ERLAUBTE AN MEIN FAHRZEUG SCHRAUBEN UND SAGEN SCHEIß AUF MEINEN GEGENVEKEHR. Hauptsache ich seh was.
    Woher weißt Du das MEINE den Gegenverkehr blenden? Annahme oder Behauptung?

    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Das finde ich rücksichtslos. Und Genau darum gings.
    Hauptsache zum Thema klug gesch*ssen!

  10. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    Du solltest Dich mal kundig machen, was die StVO dazu sagt!
    Wo hast Du das mit dem Auto und unter 50 m her? Kaffeegrund ...
    Wozu außer zum Normalfahrlicht sollte man sie sonst einschalten können?



    Woher weißt Du das MEINE den Gegenverkehr blenden? Annahme oder Behauptung?



    Hauptsache zum Thema klug gesch*ssen!

    Na ja bevor du so einen auf Schlaumeier machst, lies halt auch mal die StVo, Par. 17, Abs 3
    Ich finde es ja Lustig wie sich manche Aufregen .......... ach nee ich sag nichts mehr dazu.

    Viel Spass mit euren Lampen und allseits Gute fahrt.



    Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

    I. Allgemeine Verkehrsregeln

    §17 Beleuchtung

    (1) Während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, sind die vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtungen zu benutzen. Die Beleuchtungseinrichtungen dürfen nicht verdeckt oder verschmutzt sein.

    (2) Mit Begrenzungsleuchten (Standlicht) allein darf nicht gefahren werden. Auf Straßen mit durchgehender, ausreichender Beleuchtung darf auch nicht mit Fernlicht gefahren werden. Es ist rechtzeitig abzublenden, wenn ein Fahrzeug entgegenkommt oder mit geringem Abstand vorausfährt oder wenn es sonst die Sicherheit des Verkehrs auf oder neben der Straße erfordert. Wenn nötig ist entsprechend langsamer zu fahren.

    (2a) Wer ein Kraftrad führt, muss auch am Tag mit Abblendlicht oder eingeschalteten Tagfahrleuchten fahren. Während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, ist Abblendlicht einzuschalten.

    (3) Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. Bei zwei Nebelscheinwerfern genügt statt des Abblendlichts die zusätzliche Benutzung der Begrenzungsleuchten. An Krafträdern ohne Beiwagen braucht nur der Nebelscheinwerfer benutzt zu werden. Nebelschlussleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel die Sichtweite weniger als 50 m beträgt.

    (4) Haltende Fahrzeuge sind außerhalb geschlossener Ortschaften mit eigener Lichtquelle zu beleuchten. Innerhalb geschlossener Ortschaften genügt es, nur die der Fahrbahn zugewandte Fahrzeugseite durch Parkleuchten oder auf andere zugelassene Weise kenntlich zu machen; eigene Beleuchtung ist entbehrlich, wenn die Straßenbeleuchtung das Fahrzeug auf ausreichende Entfernung deutlich sichtbar macht. Auf der Fahrbahn haltende Fahrzeuge, ausgenommen Personenkraftwagen, mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t und Anhänger sind innerhalb geschlossener Ortschaften stets mit eigener Lichtquelle zu beleuchten oder durch andere zugelassene lichttechnische Einrichtungen kenntlich zu machen. Fahrzeuge, die ohne Schwierigkeiten von der Fahrbahn entfernt werden können, wie Krafträder, Fahrräder mit Hilfsmotor, Fahrräder, Krankenfahrstühle, einachsige Zugmaschinen, einachsige Anhänger, Handfahrzeuge oder unbespannte Fuhrwerke, dürfen bei Dunkelheit dort nicht unbeleuchtet stehen gelassen werden.

    (4a) Soweit bei Militärfahrzeugen von den allgemeinen Beleuchtungsvorschriften abgewichen wird, sind gelb-rote retroreflektierende Warntafeln oder gleichwertige Absicherungsmittel zu verwenden. Im Übrigen können sie an diesen Fahrzeugen zusätzlich verwendet werden.

    (5) Wer zu Fuß geht und einachsige Zug- oder Arbeitsmaschinen an Holmen oder Handfahrzeuge mitführt, hat mindestens eine nach vorn und hinten gut sichtbare, nicht blendende Leuchte mit weißem Licht auf der linken Seite anzubringen oder zu tragen.

    (6) Suchscheinwerfer dürfen nur kurz und nicht zum Beleuchten der Fahrbahn benutzt werden.


 
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 16:10
  2. Besseres Licht für die 650er Einzylinder
    Von Nothinel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 18:12
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 15:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 15:36
  5. 1150 GS so stark wie die 1200 GS?
    Von Nachtwandler im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 11:43