Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

LiMa Umbau GS > ADV

Erstellt von RichardO, 26.11.2009, 15:18 Uhr · 21 Antworten · 2.929 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard LiMa Umbau GS > ADV

    #1
    Moin,

    gibt es hier im Forum jemanden, der schon mal eine "normale" 1200 GS (Bj. ´04/´05) auf die größere LiMa der ADV umgerüstet hat? Die kleine LiMa von Denso hat abgesehen vom B+-Kabel einen Stecker mit zwei Kontakten, während die große von Bosch nur einen Kontakt hat. Kennt jemand das Problem und die Lösung?

    Schönen Dank im Voraus für hilfreiche Tips.

    Ciao
    Ondolf

  2. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Moin,

    gibt es hier im Forum jemanden, der schon mal eine "normale" 1200 GS (Bj. ´04/´05) auf die größere LiMa der ADV umgerüstet hat? Die kleine LiMa von Denso hat abgesehen vom B+-Kabel einen Stecker mit zwei Kontakten, während die große von Bosch nur einen Kontakt hat. Kennt jemand das Problem und die Lösung?

    Schönen Dank im Voraus für hilfreiche Tips.

    Ciao
    Ondolf
    .
    Das ist schonmal in der Diskussion gewesen - theoretisch machbar, Problem sind neben den mechanischen Änderungen die hohen Teilekosten.

    Bezogen auf die im Verhältnis dazu eher bescheidene Auswirkung - die Akkukapazität kann nicht gleichzeitig vergrössert werden, kaum wirtschaftlich leider.


    http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=300184


    Gruss aus Köln



    .

  3. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #3
    Laut Datenblatt haben 2010 Adventure und ihr kleiner Bruder beide die große LiMa drin. Scheint also wohl doch positive Wirkung zu haben.

  4. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Placebo Beitrag anzeigen
    Laut Datenblatt haben 2010 Adventure und ihr kleiner Bruder beide die große LiMa drin. Scheint also wohl doch positive Wirkung zu haben.
    .
    Die einheitliche Konfiguration gabs seinerzeit schon ab Erscheinen der 1200 GS ADV.

    Und übrigens nominal hat sich an der Limaleistung und Akkukapazität auch mit der 2010er nichts geändert.

    Bleibt zu hoffen, das wenigstens ein neuer Akkuhersteller gefunden wurde.


    Gruss aus Köln



    .

  5. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #5
    Moin,

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    .
    Die einheitliche Konfiguration gabs seinerzeit schon ab Erscheinen der 1200 GS ADV.
    Mmh, das ist IMHO erst seit Bj. ´09 der Fall.

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Bleibt zu hoffen, das wenigstens ein neuer Akkuhersteller gefunden wurde.
    Ja, ein neuer Akkuhersteller wurde gefunden - jedenfalls für meine Q! Ich hatte Ende September eine Hawker PC-535 eingebaut und seitdem bewußt nie ans Ladegerät gehängt. Einfach mal um mal zu sehen, wie lange sie ohne zusätzliche Ladung mein Mopped gestartet kriegt. Bei einem Online-Händler aus NL sind die Dinger inkl. Porto günstiger als das Original von BMW oder vergleichbare AGM-Typen. Neulich vor Fahrtantritt kurz die Spannung gemessen und der Anlasser drehte wider Erwarten - bei nur 12,36 V Leerlaufspannung - durch, und zwar ziemlich kräftig. Nicht mal das Display wurde dunkel, wie ich es von der serienmäßigen AGM bei niedrigen Spannungen bisher immer kannte.

    Aber zurück zum ursprünglichen Thema: nach hilfreichen Hinweisen von Steve aus dem amerikanischen ADVrider Forum und einem Gespräch mit einem lokalen Bosch Meister weiß ich jetzt, was für den LiMa-Tausch elektrisch zu tun ist. Sobald ich umgebaut habe, werde ich berichten.

    Ciao
    Ondolf

  6. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Moin,


    Mmh, das ist IMHO erst seit Bj. ´09 der Fall.



    Ja, ein neuer Akkuhersteller wurde gefunden - jedenfalls für meine Q! Ich hatte Ende September eine Hawker PC-535 eingebaut und seitdem bewußt nie ans Ladegerät gehängt. Einfach mal um mal zu sehen, wie lange sie ohne zusätzliche Ladung mein Mopped gestartet kriegt. Bei einem Online-Händler aus NL sind die Dinger inkl. Porto günstiger als das Original von BMW oder vergleichbare AGM-Typen. Neulich vor Fahrtantritt kurz die Spannung gemessen und der Anlasser drehte wider Erwarten - bei nur 12,36 V Leerlaufspannung - durch, und zwar ziemlich kräftig. Nicht mal das Display wurde dunkel, wie ich es von der serienmäßigen AGM bei niedrigen Spannungen bisher immer kannte.

    Aber zurück zum ursprünglichen Thema: nach hilfreichen Hinweisen von Steve aus dem amerikanischen ADVrider Forum und einem Gespräch mit einem lokalen Bosch Meister weiß ich jetzt, was für den LiMa-Tausch elektrisch zu tun ist. Sobald ich umgebaut habe, werde ich berichten.

    Ciao
    Ondolf

    .

    Hallo Ondolf,

    jo ein Mutiger hat sich da schonmal rangemacht. Umbau erfordert neben der LIMA ein andere Riemenscheibe/ PolyVRiemen und unterscheidet sich durch externen Überspannungsschutz.

    Berichte doch mal bei Gelegenheit was das insgesamt kostet.

    Drück die Daumen dafür !

    Gruss aus Köln



    .

  7. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #7
    Moin,

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    .
    .....erfordert neben der LIMA ein andere Riemenscheibe/ PolyVRiemen und unterscheidet sich durch externen Überspannungsschutz.....
    Nach allem was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, ist der Überspannungsschutz bei der 40A Denso-LiMa extern und bei der 55A Bosch-LiMa intern. Die Bosch-LiMa hat eine andere Riemenscheibe, zum einen mit anderem Durchmesser und zum anderen mit Freilauf.
    Eine 55A-Bosch-LiMa inkl. Riemenscheibe und Riemen habe ich günstig gebraucht erstanden. Es fehlt nur ein passender Stecker, den ich aber schon bei BMW geordert habe.
    Nun denn, ich werde berichten....

    Ciao
    Ondolf

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Moin,
    Neulich vor Fahrtantritt kurz die Spannung gemessen und der Anlasser drehte wider Erwarten - bei nur 12,36 V Leerlaufspannung - durch, und zwar ziemlich kräftig. Nicht mal das Display wurde dunkel, wie ich es von der serienmäßigen AGM bei niedrigen Spannungen bisher immer kannte.
    Mit 12,36 V gibt es keine Startprobleme, erst < 12 V.

  9. Freiburger Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Placebo Beitrag anzeigen
    Laut Datenblatt haben 2010 Adventure und ihr kleiner Bruder beide die große LiMa drin. Scheint also wohl doch positive Wirkung zu haben.
    Selbstverständlich.
    Und zwar die geringeren Lager-, Doku- und Kundendienstkosten, wenn man anstatt 2 nur noch ein Bauteil benötigt wird, welches dann durch die höhere Stückzahl beim Lieferent meist nicht mit mehr Geld bezahlt wird.

    Gruß

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich.
    Und zwar die geringeren Lager-, Doku- und Kundendienstkosten, wenn man anstatt 2 nur noch ein Bauteil benötigt wird, welches dann durch die höhere Stückzahl beim Lieferent meist nicht mit mehr Geld bezahlt wird.
    genau. Wenn die Batterie in Ordnung ist und man nicht ausschließlich Kurzstrecke fährt reicht die Originale (kleinere) Lima aus.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abdrückschraube-Lima-Rotor
    Von Charles50 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 13:39
  2. lima defekt??
    Von martinw im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 21:56
  3. Lima Leistung
    Von wko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 18:19
  4. Lima-Deckel
    Von Basti im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 18:17