Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 195

Loblied auf KTM Adventure: Testvergleich mit neuer GS 2010

Erstellt von casmi, 04.01.2010, 15:45 Uhr · 194 Antworten · 31.944 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Es ist ja andererseits nicht so, dass ich zum gehe und zwischen einer nagelneuen MÜ oder TÜ wählen kann. Wenn ich eine neue kaufen möchte, bleibt mir nur das 10er Modell.

    Grüße
    Steffen
    Genau so ist es. Und es wäre äußerst schade wenn der ganze DOHC-Zauber für die Katz wäre.

    Zitat Zitat von Motoduo Beitrag anzeigen
    AKÜFI-m. MÜ TÜ TÜ MÜ V

  2. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #42
    Die Leistungsdaten sind für mich auch ein Kriterium.
    Obwohl viele GS Fahrer ja sagen das die Leistung nicht so wichtig wäre.
    Da ist dann die Rede von "egal ob 100 oder 110 PS, 110 Nm oder 115 Nm".

    Es ist nun mal leider so, dass aus dem Boxermotor kein schnell hochdrehender Motor mit 150 PS und 120 Nm werden wird.
    Wer das will muß ein anderes Motorkonzept wählen.

    Gruss Stanley

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #43
    Der DOHC Motor hat in der HP2 doch 130 PS. Warum wurde die Leistung für die GS denn wieder kekappt? Der Drehmomentverlauf ist im Vergleich zum alten Motor nur ganz unten bis 3000U/min. und ab 5600U/min. besser. Dazwischen liegt der Bereich auf der Landstrasse und da hat der alte 1200er die Nase vorn. Wie viele GS Fahrer drehen ihre Mopeds immer bei 6000 Touren und mehr?

  4. Nero8 Gast

    Standard

    #44
    Der DOHC Motor hat in der HP2 doch 130 PS. Warum wurde die Leistung für die GS denn wieder kekappt?
    ...vielleicht weil die Reifenindustrie dann erst einmal Enduroreifen mit einem Reifenindex Z (>210km/h)produzieren müsste. Die bisherigen Enduroreifen sind mit H (<210km/h)gekennzeichnet und auch zugelasssen. Oder halt die letzten 2 Gänge im Getriebe sperren.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #45
    Aber bitte immer mit daran denken, dass der Motor der TÜ fast 30 PS (!) mehr zum Kardan schickt, als die selige 1150er, die wir doch fast alle vorher gefahren haben. Und wer von uns hat denn die 1150er für untermotorisiert gehalten? Ich jedenfalls nicht.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    393

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Für das Geld wüßte ich genau was in meine Garage kommt.

    1. BMW F 800 GS (gut 10000 euro)
    2. Triumph Street Triple 675 (7000 Euro)

    und du hast 2 der geilsten Fahrmopeds, die es gibt.
    Tiger
    Sehr gute Idee, hatte an ne gebrauchte GS800 und ne neue Ducati 1000S Classic gedacht.

  7. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    ...vielleicht weil die Reifenindustrie dann erst einmal Enduroreifen mit einem Reifenindex Z (>210km/h)produzieren müsste. Die bisherigen Enduroreifen sind mit H (<210km/h)gekennzeichnet und auch zugelasssen. Oder halt die letzten 2 Gänge im Getriebe sperren.
    *grins* kuck mal bei deiner 1200er, da steht "V" auf den Reifen.
    Ich denke, in erster Linie hat die 130PS-Variante neben aufwändiger gefertigten Zylinderköpfen (Kosten!) eine touren-untauglichere Motorabstimmung.

  8. Nero8 Gast

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    *grins* kuck mal bei deiner 1200er, da steht "V" auf den Reifen.
    Servus...isch haaabe gaaaarkeine BMW. Danke aber trotzdem für den Hinweis. Ich meinte ja nur daß manche BMW Fahrer allzu gerne Vergessen daß das allerletzte Verbindungsglied zwischen ihnen und dem Asphalt die Reifen sind. Gruß

  9. Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ausser der Guzzi und der KTM sind keine anderen Mitbewerber auf dem Markt.



    Das sind die Fakten, nix weisbblaue Brille.

    Hallo

    Ich bin ein neuling im Forum und stehe heute vor folgenden tatschen:
    Im Frühling will ich wieder Motorrad fahren. Nach dem ich im letzten Herbst meine 650 Dakar verkauft habe, bin ich noch im 2009 die GS und die Stelvio gefahren. Meine Entscheidung ist auf die GS gefallen, da der BMW-Händler wenige km entfernt ist; die GS einen besserer Wiederverkaufswert hat.
    Der BMW Händler hat die neue GS mitlerweile im Hause, aber wegen schlechtem Wetter konnte ich sie noch nicht Probefahren.

    Guzzi
    PLUS: Ich finde die Guzzi die schönere Maschine
    MINUS: Der Händler ist eine gute halbe Stunde entfernt (einen Weg), und ich finde die Bedienung an der Lenkung etwas Billig.

    Da BMW generell einen sehr guten „NAMEN“ hat, ist der Marktanteil in den letzten Jahren dementsprechend gewachsen. Weiter ist SIE „bench mark leader“ alle richten sich nach Ihr.
    Die KTM – SORRY aber no comment

    Frage: Nachdem ich im Forum einiges Lesen konnte, pro und contra, soll ich keine BMW GS MY 2010 anschaffen?
    Bin auf eure SERIÖSEN KOMMENTARE gespant....

    Gruss
    Sämi

  10. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Lord Monty Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ausser der Guzzi und der KTM sind keine anderen Mitbewerber auf dem Markt.
    Da BMW generell einen sehr guten „NAMEN“ hat, ist der Marktanteil in den letzten Jahren dementsprechend gewachsen. Weiter ist SIE „bench mark leader“ alle richten sich nach Ihr.
    Die KTM – SORRY aber no comment

    Frage: Nachdem ich im Forum einiges Lesen konnte, pro und contra, soll ich keine BMW GS MY 2010 anschaffen?
    Bin auf eure SERIÖSEN KOMMENTARE gespant....

    Gruss
    Sämi
    Also einen Motorradkauf nur daran festzumachen, weil der Hersteller Marktführer ist und einen guten Namen hat, halte ich für falsch.
    Persönlich lege suche ich mir ein paar in Frage kommende Modelle aus und fahre die erst mal Probe.
    Dabei erkundige ich mich gleich,
    was für Folgekosten in Form von Inspektions-,
    Ersatzteilpreise auf mich zu kommen.
    Bestes Beispiel war für mich die Aussage eines Triumphhändlers,
    wonach die große Inspektion 750 Euro Festpreis kosten sollte.
    Dann wird auch noch der Kaufpreis und der zu erzielende Rabatt
    (in welcher Form auch immer) in Betracht gezogen
    und auch der Restwert
    beim späteren Verkauf wird kurz mal überschlagen.
    So bin ich letztendlich bei der GS hängen geblieben:
    Super Fahrwerk, agiles Fahrverhalten mit den montierten Dunlop Roadsmart,
    nie mehr Kette spannen oder schmieren, einfache Motorwartung und für lange Winterabende auch viel zu überlegen,
    welche Teile man durch umfangreiches Zubehörangebot noch optimieren könnte :-)


 
Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) R1200GS Adventure BJ 2010
    Von Andi#87 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 17:22
  2. ESD Hurric an GS 1200 Adventure 2010
    Von Sven-Adventure im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 22:34
  3. R1200GS + Adventure Reparatur DVD 06-2010
    Von Hapedo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 18:17
  4. Zumo 660 an Adventure 2010
    Von Flader im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 10:57
  5. GS 2010 - Neuer Sound !!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 13:15