Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Lohnt eine 2007er GS mit neuem ABS??

Erstellt von Forty5, 28.03.2009, 02:03 Uhr · 26 Antworten · 3.713 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    7

    Standard Lohnt eine 2007er GS mit neuem ABS??

    #1
    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier, mich hat nach 2 Töchtern und 13 Jahren Fahrpause ziemlich unvermittelt dieser GS Virus gepackt (Probefahrt, der BMW Händler ist schuld ;-), und nun ist Sie da - nicht die Grippe - sondern schon die fast krankhafte stereotype immerwieder angebotsvergleichende zeitraubende Frage: WELCHE KAUFE ICH DENN JETZT???

    Was würdet Ihr empfehlen:

    1. eine GS 1200 von 2005-2006 zwischen 8,5 und 9,5T€
    - angeblich mit ABS/Batterie Problemen

    2. eine GS 1200 von 2007 mit neuem ABS II (?) zwischen 9-10T€
    - angeblich mit der Technik der Mü 2008

    3. eine GS 1200 Mü von 2008 ab. 12T€
    - sprengt ein wenig meine Budget-Planung, lohnt sich das??

    Lieber privat oder beim Händler??

    Würde mich freuen wenn mir jemand Tipps geben könnte bezogen auf die Unterschiede und ob sich der jeweilige Mehrpreis wirklich lohnt.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus
    Gruß
    45

  2. Registriert seit
    31.05.2004
    Beiträge
    111

    Standard

    #2
    Hallo Forty,

    ich würde Dir zu einem 2007 er Modell raten. Das ist die ausgereiftere Version der 12er. Die 2008 er hat klar noch ein wenig mehr Spielzeug, aber das braucht man nicht wirklich. Gerade nach einer längeren Fahrpause müssen es nicht über 98PS sein und über das ESA streiten sich auch die Gelehrten.

    Gruß Jens

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Forty5 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier, mich hat nach 2 Töchtern und 13 Jahren Fahrpause ziemlich unvermittelt dieser GS Virus gepackt (Probefahrt, der BMW Händler ist schuld ;-), und nun ist Sie da - nicht die Grippe - sondern schon die fast krankhafte stereotype immerwieder angebotsvergleichende zeitraubende Frage: WELCHE KAUFE ICH DENN JETZT???

    Was würdet Ihr empfehlen:

    1. eine GS 1200 von 2005-2006 zwischen 8,5 und 9,5T€
    - angeblich mit ABS/Batterie Problemen

    2. eine GS 1200 von 2007 mit neuem ABS II (?) zwischen 9-10T€
    - angeblich mit der Technik der Mü 2008

    3. eine GS 1200 Mü von 2008 ab. 12T€
    - sprengt ein wenig meine Budget-Planung, lohnt sich das??

    Lieber privat oder beim Händler??

    Würde mich freuen wenn mir jemand Tipps geben könnte bezogen auf die Unterschiede und ob sich der jeweilige Mehrpreis wirklich lohnt.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus
    Gruß
    45

    1. Batterie / ABS Probleme? Das sagt ein Haendler so?
    Das bei diesen Modellen verwende ABS mit Bremskraftverstaerker hat einen enorm hohen Stromverbrauch. Bei Leuten mit niedrigeren Fahrleistungen und besonders bei haeufigem Kurztreckenverkehr in der kalten Jahreszeit kann das schon die Batterie arg belasten.

    2. Wie mein Vorgaenger sagte ein in vieler Hinsicht ausgereiftes Modell, mit dem besserem Nachfolge ABS, verbessertem Getriebe, und vor allem laeuft der Motor deutlich ruhiger und steht kraeftiger im Futter (mit regelmaessig gemessenen 105 Ps). Leider hat die das Showa Hollywood-Schaukel Fahrwerk.

    3. Die wenigsten Veraenderungen an der '08 sind "Spielzeug" - aber gerade die am haeufigsten herausgestellte Veraenderung, naemlich die Aufwertung des Motors auf 110 Ps ist es meiner Ansicht nach. Im Vergleich zur '07-er ist der Unterschied ein marginaler, der im Fahrbetrieb wenig ausmacht. Die wahren Verbesserungen hier sind hauptsächlich das verstärkte, noch besser schaltbare Getriebe (fast auf Japan-Standard!) und selbsverstaendlich das Fahrwerk. Endlich hat man den Showa Federbeinen das Schaukeln abgewöhnt. Egal ob mit oder ohne ESA, der Unterschied ist deutlich. Als dritten Punkt koennte man vielleicht noch die veraenderte Anordnung der Benzinpumpeneinheit nennen, die wohl dafuer sorgt, dass deren Steuereinheit nicht mehr in einer Wasserpfuetze regelrecht ersaeuft.

    Im Gegensatz zu der ueblichen japanischen Taktik "jedes Jahr die Pleuel 2 Gramm leichter, die Ventile 1/2 mm groesser und die PS Zahl 3 mehr" ist die GS tatsächlich kontinuierlich verbessert worden. Die Frage ist nur was Du machen willst, wieviel Km du fahren wirst, etc. etc., denn fuer einen entsprechend guten Preis sind auch die Modelle von '05 / '06 sehr gute Motorraeder fuer die meisten.

  4. ulixem Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    1. Batterie / ABS Probleme? Das sagt ein Haendler so?
    Das bei diesen Modellen verwende ABS mit Bremskraftverstaerker hat einen enorm hohen Stromverbrauch. Bei Leuten mit niedrigerem Fahrleistungen und besonders bei haeufigem Kurstreckenverkehr in der kalten Jahreszeit kann das schon die Batterie arg belasten.
    Sollte das auch auf meine 2006er ADV mit Nebelscheinwerferdauerbetrieb zutreffen?
    Hat die angeblich größere Lichtmaschine keine Vorteile diesbezüglich ?
    Fahre leider häufig in der Stadt und klemme sie jetzt immer ans Batterieladegerät.

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    Hallo und willkommen hier.

    Als erstes würde ich versuchen beim Händler zu kaufen.
    Dann würde ich alleine wegen dem Fahrwerk zur dritten deiner aufgeführten Varianten greifen. Aber natürlich sind auch deine ersten beiden Vorschläge ausgereifte Moppeds und sehr gut. Aber das Bessere ist nun mal des Guten Feind.

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Sollte das auch auf meine 2006er ADV mit Nebelscheinwerferdauerbetrieb zutreffen?
    Hat die angeblich größere Lichtmaschine keine Vorteile diesbezüglich ?
    Fahre leider häufig in der Stadt und klemme sie jetzt immer ans Batterieladegerät.
    Die groessere Lichtmaschinenleistung traegt im Winter nicht allzu sehr zur besseren Ladung der Batterie bei. Sonst haetten ADV Besitzer kaum Probleme. Sondern die 700 W sind eher geeignet die Reserve bei Zusatzscheinwerferbetrieb und niedrigen Drehzahlen zu erhalten. Ich empfehle trotzdem die Zusatzscheinwerfer nicht im Dauerbetrieb brennen zu lassen, und wenn sie an sind, dann jedes mal einige Minuten vor erreichen des Heimatstalls auszuschalten.

  7. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #7
    Ich fahre immer mit den Zusatzscheinwerfern, keine der o.g. Probleme sind mir bekannt, seit 3 Jahren die gleiche Batterie, kein ABS-Versagen oder sonstiges, absolut problemloses Mopped

  8. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #8
    Null Problem, Du kannst Nur Rabat fragen, das Moped läuft und läuft

  9. Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    #9
    Danke für die Antworten - Tendenz geht schon in die Richtung: Die Neuerungen lohnen sich.

    Ich komme gerade vom Händler und habe mich dort in eine 2006er Q mit vielen Veränderungen verguckt, die er sich allerdings auch bezahlen läßt:

    10.300.-€ für 1200 GS, 06/2006, 16.000 km,

    Extras:
    - Sonderlackierung mit zusätzlichen Carbon-Look Beschichtungen bei den Seitenteiilen/Schutzblech, Ventildeckel,
    - eine Kahedo Sitzbank,
    - eine White Power Sonderfahrwerk EDS (vgl. ESA),
    - eine große Tourenscheibe,
    - schwarz lackierte Felgen mit poliertem Felgenbett,
    - eine Adv. Scheibe
    - Zylinderschutz
    - Sonder-Luftfilterseitendeckel
    - neuer mattschwarzer AC Schnitzer Auspuff mit Carbon-Endteilen.

    Ist Sie das wert? Mir gefällt Sie optisch besser als die Neue 08er (stand daneben), allerdings bietet mir der gleiche Händler auch eine 2008er mit 0km zum guten Preis an - stehe aber ein wenig auf`s Customizing

    Mmh - Was haltet Ihr vom Angebot der 2006er, sind die EXTRAS zu teuer bezahlt??

    Gruß
    45

  10. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    #10
    Hi
    Ich fahre eine 2006er ohne angesprochene Probleme mit viel Freude.
    Die verbauten Sonderteile in dem Angebot sind echt teuer,also ist sie es wert.
    Um in der günstigeren Versicherungsklasse zu bleiben reicht die 98PS Maschine
    aus.Wenn Du anfängst mit diversen Umbauten,summieren sich die Kosten erheblich.
    Also gleich eine für Dich fertige kaufen.
    MFG MIKE


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Drossel bei neuem Motor
    Von DerZausel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 12:20
  2. An die Schweizer: Lohnt sich eine Wechselnummer?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 21:28
  3. Lohnt sich Super Plus für eine Gedrosselte Adventure?
    Von GhostRider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 14:26