Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

lückenloses Scheckheft

Erstellt von Matjuli, 03.06.2012, 10:09 Uhr · 30 Antworten · 4.410 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    866

    Standard

    #21
    Also mein Freundlicher meines Vertrauens hat mir erklärt das es die klassischen 10, 20 Tsd. usw. Inspektionen gar nicht mehr gibt. Es gilt - nach seiner Aussage - ein jährlicher Service ODER ein Service nach dem Erreichen der im Serviceheft eingetragenen Kilometerleistung. Es wird dann ein Individueller Wartungsplan für das Fahrzeug erstellt. Ich hoffe mal das so richtig ist......

    Ben.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #22
    Hi
    Mag sein, doch wie errechnet sich die "eigetragene Km-Leistung" und weshalb gibt es die Wartungspläne?

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    soweit ich mich erinnere, gibt es bei der zeitigen Inspektion Leistungen, die bei der wegabhängigen nicht gemacht werden und umgekehrt. Aber ich gebe Euch Recht, ein guter Händler sollte in der Lage sein, da eine tragbare Kombination draus zu stricken und im Ernstfall auch dafür gerade stehen. Früher hat das die NL FfM auch gemacht, aber früher war ich dort ja auch ein zufriedener Kunde, der binnen 4 Jahren 3 Neufahrzeuge dort gekauft und knapp 45 TEURO dort gelassen hat. Meine nächsten 15000 Hühner wollten sie anscheinend nicht mehr haben. Mir doch egal, findet sich immer jemand für
    Dazu gibt's bei PB den Universalwartungsplan. Der ist nicht selbst erstellt, sondern nur aus den diversen originalen Plänen zusammengeführt.
    Der zeitabhängige Plan ist ein Ausschnitt aus dem laufleistungsabhängigen. Z.B. wird das Öl eben jährlich gewechselt, die Ventile aber nicht eingestellt.

    Mal etwas übertrieben gesagt:
    Habe ich mein Mopped am 5.Mai 2007 erworben und am 29.April 2008 die 10TKm "voll", dann möchte mich BMW am 30.April zum 10TKm KD und am 5.Mai zum Jahrescheck empfangen?
    Da frage ich lauthals ob da einer was an der Waffel hat! Sogar schriftlich per Einschreiben! Das Öl das am 5.Mai schon wieder gewechselt werden soll kann man dem Nächsten doch als "neu" verkaufen!

    Welches Öl ich beistelle ist vollkommen belanglos. Wenn ich "Olivenöl extra vergine" hinstelle steht eben auf der Rechnung "Kundenbeistellung:
    Olivenöl extra vergine". Besser bei Diskussionen wäre zumindest "Kaufhausöl 20W50 API SL/CF/CG-4".
    Wichtig sind einzig die Angaben "20W50 API SL/CF/CG-4". Sie beschreiben die Eigenschaften.
    Natürlich wird BMW bei einem Motorschaden sagen "Ja, das war aber kein Öl von uns!" Die Antwort darauf lautet schlicht "Stimmt, aber es entspricht exakt der von Ihnen geforderten Spezifikation!" Und schon ist BMW wieder in der Nachweispflicht! Sinnvoll ist es geschlossene Gebinde beizustellen und auch ein Gefäss für das Altöl.
    Sollte z.B. ein Motorschaden tatsächlich und nachweislich(!) an einer beigestellte Kerze liegen, so haftet der Kerzenhersteller wenn er diesen Typ als "geeignet" verkauft.

    Wie grosszügig mit Kulanz umgegangen wird ist ohnehin sowohl vom Freundlichen wie auch von BMW abhängig.
    Der Freundliche weiss, dass der Kunde jeden Scheiss mit sich hat machen lassen, Jahres-KD und Km-KD in 14 Tagen Abstand "ertrug", etc..
    Dann, möglichst bei einem Schaden der bei 70% aller verkauften Maschinen auftrat, wird ihm sogar nach 25 Monaten noch Kulanz gewährt und 30% der Arbeitszeit werden ihm vergütet!
    Das ist eine simple Rechnung . Diesen Kulanzbetrag hat der Kunde schon lange selbst bezahlt!
    gerd

  3. Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    866

    Standard

    #23
    Ich hatte meine zum Service am 10.05.12. bei Km 16700. Eingetragen im Serviceheft nächster Service bei Km 26700 oder spätestens am 10.05.2013.

  4. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #24
    ...und ich hatte meine am 4.6.2012 beim Service, bei 4'000 km.

    Service-Heft:

    Nächster Service 4.6.2013 oder bei 10'000 km.

    Auf dem Wartungsplan: 4.6.2013, oder nach 6'000km oder bei km-Stand 10'000.

    Offensichtlich weiss entweder BMW oder die jeweiligen Händler nicht, was zutrifft. Oder die haben das bei der TÜ schon wieder anders geregelt.

    Und jeder Händler wird sagen: was ich eintrage, ist das Mass der Dinge.
    Und der Kunde MUSS das einhalten, denn das sind die Vorgaben, die er erhält. Schriftlich.

    KN-UT

  5. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.858

    Standard

    #25
    ich steh momentan vor folgender situation.
    R1200GS MÜ gebraucht gekauft vom BMW Händler mit 4000km drauf Anfang April dieses Jahres, Jahreservice wurde vor Übergabe durchgeführt.

    Jetzt sind die ersten 10000km auch schon wieder voll und in 2 Wochen gehts zum entsprechenden Service ...

    Ich mal mit der Auflistung der beim Jahresservice durchgeführten Arbeiten beim 10000er antanzen(andere Werkstatt trotzdem BMW) und fragen obs überhaupt sinn macht sachen die vor 3 monaten erst durchgeführt wurden gleich nochmal zu machen...

  6. Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    866

    Standard

    #26
    Bei mir wurde der Wartungsplan bei Abgabe mit Meister durchgesprochen. Da sich bei meiner Kuh die Zündspule und Lamdasonde bei Km ca. 12000 verabschiedet hatte und bei der Rep eine Synkronisation gemacht wurde, wurde das beim Service 5000 Km später nicht gemacht.....

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    ich steh momentan vor folgender situation.
    R1200GS MÜ gebraucht gekauft vom BMW Händler mit 4000km drauf Anfang April dieses Jahres, Jahreservice wurde vor Übergabe durchgeführt.

    Jetzt sind die ersten 10000km auch schon wieder voll und in 2 Wochen gehts zum entsprechenden Service ...

    Ich mal mit der Auflistung der beim Jahresservice durchgeführten Arbeiten beim 10000er antanzen(andere Werkstatt trotzdem BMW) und fragen obs überhaupt sinn macht sachen die vor 3 monaten erst durchgeführt wurden gleich nochmal zu machen...

    Es wird nur die "Differenz" gemacht bzw. kannst du auch solche Arbeiten vorziehen

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #28
    Hi
    Zitat Zitat von amelung Beitrag anzeigen
    Ich hatte meine zum Service am 10.05.12. bei Km 16700. Eingetragen im Serviceheft nächster Service bei Km 26700 oder spätestens am 10.05.2013.
    Das verstehe ich. Entspricht ja auch genau meinem Reden

    Zitat Zitat von KN-UT Beitrag anzeigen
    ...und ich hatte meine am 4.6.2012 beim Service, bei 4'000 km.
    Service-Heft:
    Nächster Service 4.6.2013 oder bei 10'000 km.
    Auf dem Wartungsplan: 4.6.2013, oder nach 6'000km oder bei km-Stand 10'000.
    Offensichtlich weiss entweder BMW oder die jeweiligen Händler nicht, was zutrifft. Oder die haben das bei der TÜ schon wieder anders geregelt.
    Und jeder Händler wird sagen: was ich eintrage, ist das Mass der Dinge.
    Und der Kunde MUSS das einhalten, denn das sind die Vorgaben, die er erhält. Schriftlich.
    Das verstehe ich nicht. Das Mopped hält 10TKm zwischen den KDs durch! Also ist der nächste bei 14TKm fällig! Das würde ich lautstark aber sachlich in dem Laden diskutieren.
    Es ist das Gleiche wie es in letzter Zeit beim TÜV war.
    TÜV um 23 Monate überzogen (kann beim Wohnwagen vorkommen), und es gibt ein Pickerl von "vor 23 Monaten". In 4 Wochen musste man noch mal hin. Das allerdings wollte der Gesetzgeber so.
    Meine Auffassung, die früher mal logisch war und es seit ca. 4 Wochen wieder ist: Der Prüfer untersucht den Karren und gibt eine Mutmassung ab ob er die nächsten 2 Jahre überstehen wird. Was war ist unerheblich. Wird man mit abgelaufenem "TÜV" erwischt, so hat der Gesetzgeber ohnehin Sanktionen vorgesehen! Da war die TÜV-Lobby nur vorübergehend erfolgreich.
    gerd

  9. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von amelung Beitrag anzeigen
    Ich hatte meine zum Service am 10.05.12. bei Km 16700. Eingetragen im Serviceheft nächster Service bei Km 26700 oder spätestens am 10.05.2013.
    Genau. Und das "oder" darf aber nicht als "oder" sondern als "je nach dem, was früher erreicht wird" verstanden werden und ist dann u. U. auch noch als ein "und" zu verstehen .

    Hatte mal so eine schwachsinnige Diskussion mit einem Wekstattleiter auch mit dem Inhalt "Wenn Sie aber die volle Gewährleistung haben möchten, dann besteht BMW auf die genaue Einhaltung der Servicevorgaben..." gehabt. In diesem Jahr habe ich dann für den Jahresservice "und" den 10.000-er-Service fast 400,- Euronen hingeblättert. Danke BMW. A....l...en. Seitdem wird die Mühle selbst gewartet.
    Soll bei anderen Herstellern anders sein (z. B. bei Honda, da müssen manche Kisten erst nach 12.000 Km zum Service), weiß ich aber nicht ganz genau.

    Gruß

    Martin

  10. Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    866

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Genau. Und das "oder" darf aber nicht als "oder" sondern als "je nach dem, was früher erreicht wird" verstanden werden
    Korrekt.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheckheft lückenhaft
    Von Strubbi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 20:31
  2. Biete Sonstiges Verkaufe R 850 R '03 81T km, Scheckheft
    Von RomanFranziskus im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 11:58
  3. R 1150 GS, 13700 km, Scheckheft
    Von TigerGS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 20:10
  4. R 1150 GS ( lückenloses BMW Scheckheft)
    Von onlinebiker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 22:11