Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Luftfilter f. ADV

Erstellt von Worldexplorer, 13.12.2010, 14:47 Uhr · 26 Antworten · 3.554 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #21
    Falls Dich weitergehende Info interessiert:
    - Hier ist ein allgemeiner Filtertest von einem Privatmann der US$ 1500 aufgewendet hat und Luftfilter nach ISO 5011 hat testen lassen: clicky .
    - Ein Privatmann testet einige Luftfilter nicht weniger aufwändig clicky . Das ist ein praktischer Test bei dem ein zweiter Filter dem Testfilter hintergeschaltet wurde, um zu sehen was dieser effektiv durchlässt.

  2. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Alle 20.000km einen neuen Filter finde ich nicht zu teuer. Was kostet der eigentlich in D?
    Hallo Peter,

    bei meinem Händler kostet der originale Luftfilter 18,20 Euro.

    Ohne BMW-Zeichen dürfte er noch etwas günstiger sein...

    Mit Boxergruß

    Roland

  3. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    305

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Falls Dich weitergehende Info interessiert:
    - Hier ist ein allgemeiner Filtertest von einem Privatmann der US$ 1500 aufgewendet hat und Luftfilter nach ISO 5011 hat testen lassen: clicky .
    - Ein Privatmann testet einige Luftfilter nicht weniger aufwändig clicky . Das ist ein praktischer Test bei dem ein zweiter Filter dem Testfilter hintergeschaltet wurde, um zu sehen was dieser effektiv durchlässt.
    Der erste Test hat eine Aussage . Der zweite eher weniger, da die Bewertung der Filterfliesse nur optisch erfolgte und das noch ohne Kalibrierte referenz.

    Interessant wäre gewesen, wo der OEM Luftfilter gelandet wäre....

  4. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    75

    Standard

    #24
    Hi Peter,
    Ja auch interessant dieser Testbericht, zwar sehr allgem. gehalten mit einer Herstellergruppe von Filterfabrikaten, welche mehr o. weniger bekannt sind und ich weiss ehrlich gesagt auch nicht genau, wie es mit dem Wahrheitsgehalt der Statistiken steht, denn oft haben sich im Nachhinein Produkte als totaler Flop o. Schrott herausgestellt, welche zuvor ein gutes Image hatten?! Alleine die Aussage des Privatmannes in seinem Bericht " So why don't these manufacturers do this? Hmmm? Probably not because they would feel guilty about taking more market share." gibt mir auch zu denken?
    Ich versuche mal, ein Statement (Testbericht/Result) des Herstellers von Pipercross Luftfilter MPX 098 zu bekommen, denn so etwas muss ja eigentlich über jedes Produkt existieren, bevor es auf den Markt kommt. So ist es jedenfalls in meinem Job, über alle Produkte gibt es safety data sheets und Discriptions and test reports, um dem Kunden das auf Verlangen vorzeigen zu können.
    Trotzdem danke Peter f. d. Tip/link nochmal, Gruss nach Singapore
    Thömer

  5. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #25
    Ich fahre nur K&N-Dauerfilter. Gibt auch noch andere Hersteller mit dem
    gleichen Prinzip. Diese "Blau-Dinger" und noch ein paar weitere.......

  6. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    75

    Frage Testbericht

    #26
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Ich fahre nur K&N-Dauerfilter. Gibt auch noch andere Hersteller mit dem
    gleichen Prinzip. Diese "Blau-Dinger" und noch ein paar weitere.......
    Hallo zusammen,

    Hier mal ein kurzer Bericht zum Pipercross Luftfilter Thema:
    Pipercross Luftfilter

    Keine andere Marke bietet eine solch breite Anwendungspalette und Erfahrung für die Straße sowie den Rennsport.
    Was Pipercross Produkte von den Mitbewerbern grundlegend unterscheidet, ist die hochwertige und aufwendige Konstruktion. Im Herzen eines jeden Pipercross- Filters sitzt eine speziell entwickelte, mehrfach laminierte Schicht aus netzartigem Polyurethan Schaumgitter. Diese wird mit einem schmutzabweisenden Medium imprägniert. Die Konkurrenz arbeitet aus Kostengründen, mit einem einfachen Baumwoll-Drahtgeflecht.
    Schaum als Filtermedium lässt gegenüber Papier einen stabileren und größeren Luftdurchsatz zu. Daraus resultieren mehr Leistung sowie ein besserer Sound.
    Die Besonderheit der geringeren Verstopfung aller luftdurchlässigen Schichten, garantiert längere Funktion und somit ausgedehntere Serviceintervalle. Versprechungen sind die eine Seite, Fakten und entsprechende Ergebnisse die andere. Aus diesem Grund wurden viele Tests absolviert. Diese können bestätigen, dass Performance und Qualität überdurchschnittlich besser sind, als bei allen anderen namhaften Herstellern, welche den deutschen Markt bisher bedienten.
    Bericht v. www.so-products.com
    und so könnte man unzählige Berichte mehr aufführen und auch negative dagegenhalten, wie das halt so ist in der Realität!!!
    Ich werde diesen Filter ausprobieren und dann sehen, was der Hersteller so verspricht!?
    Gruss Thömer

    Hier vielleicht noch ein Beitrag dazu, wenn von Interesse!
    http://www.motorradundreisen.de/moto...BCr%20BMW.html

    Und denkt immer dran:"Glaub keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!"
    Thömer

  7. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.357

    Standard

    #27
    Es ist doch eine Illusion zu glauben, einen höheren Luftdurchsatz bei gleicher Filterleistung zu bekommen. Dazu müsste man die Filterfläche deutlich vergrößern, was ja bauartbedingt nicht geht.

    Ergo lasssen K&N und Konsorten eben etwas mehr Partikel durch.

    Dazu sei mal an folgende Varianten erinnert:

    Über Jahrzehnte erfolreich eingesetzt, läßt aber Partikel bis 43mm (Käfer, Hummeln etc.) durch. Dennoch waren mehr als 100 Km ohne Düsenreinigung möglich ...


    Weiterentwicklung (beschränkt die Käfergröße deutlich):


    Das Bmw die Papierluftfilter gezielt zur Leistungsreduktion einsetzt, darf wohl bezweifelt werden. Die Filterleistung ist aber für alle Regionen dieser Erde ausreichend.
    Leistungssteigerungen sind also auch nur zu erwarten, wenn der Motor (und Abgasführung) auf den etwas höheren Luftdurchsatz abgestimmt wird.

    Welche Partikelmenge zu früherem Motorschaden führt, darüber darf trefflich gestritten werden. Wenn ich mir einen gebrauchten Papier-LuFi meiner Q nach ca. 10.000 Km ansehe, denke ich, mit 10 Schachteln Zigaretten einen dunkleren Farbton erreichen zu können...
    Evtl. eine Folge der sehr sauberen Luft hier im Norden

    Solange die Klimaerwärmung nicht zu regelmäßigen Sandstürmen in Mitteleuropa führt, sollte ein K&N ausreichend sein.
    Der PiperX liegt vermutlich in der Mitte, sofern er nicht zuviel Öl aufsaugt. Ich frage mich auch, wie man den Dreck aus dem Innern des Filters bekommt .
    Ich wäre bei schwammähnlichen Geweben in Verbindung mit Öl ehr zurückhaltend.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Biete F 800 GS K&N Luftfilter
    Von bikeronfire im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 11:39
  2. luftfilter
    Von scrubble im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 14:04
  3. K & N Luftfilter
    Von THE GHOST_909 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 17:26
  4. Luftfilter
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 14:16
  5. KN-Luftfilter oder BMC-Luftfilter ???
    Von Adventure-Biker im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 07:14