Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

M-Tec Umbau für GS 1200

Erstellt von Qstall, 01.11.2007, 13:45 Uhr · 16 Antworten · 19.321 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard M-Tec Umbau für GS 1200

    #1
    Hallo Zusammen,

    wie bereits in meiner Vorstellung geschrieben, bin ích noch in der Findungsphase.
    Die GS ist fahrwerkstechnisch das beste was ich bis heute gefahren habe.
    Meine Fahrerfahren beruhen auf
    XL 250R 17 dann Tuning auf 24PS
    KTM 600 LC 4
    TDM 850
    dann Probefahrten: GS 1150
    GS 1150 FAllert
    Fazer 1000
    Honda VFR 800
    Suzuki GSX 1400
    Bandit 1200
    KTM Adventure
    K 1200R
    usw.
    Aber immer wieder kam ich auf Grund der super Erfahrungen mit dem Fahrwerk auf die GS 1200.
    Nun habe ich bereits erwähnt, dass ich die Leistung der GS nicht besonders beieindruckend empfand.
    M- Tec schreibt auf seiner Web seite, dass die Fahrzeuge über 10000km auf der Uhr haben müßten, bis sie gut laufen.....
    Nun ja bei einem Vorführfahrzeug ist das natürlich schwer..
    Ich habe nun mit M- Tec gesprochen und hier den Eindruck gewonnen, dass man mit dem Tuningkitt auf 130PS 140NM kommend eine deutliche Steigerung des Spaßfaktores erreichen kann.
    Stellt sich die Frage was soll ich tun, mein Gedanke kreist über GS Gebraucht bis 10000Euronen zzgl. Umbau incl. SR Anlage für 4000€ und dann nur noch Spaß, oder ein neues Bike mit der Option einer Optimierung ohne großen Eingriff.
    Was würdet Ihr mir empfehlen??

    Freue ich auf Eure Tipps/ Erfahrungen!!

    Bis dahin

    Gruß

    QStall
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken q.jpg  

  2. Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    45

    Standard

    #2
    Auf neue GS warten.

  3. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard Warum auf neue GS warten??

    #3
    Hi,

    Ich hab mit dem freundlichen gesprochen, nach seiner Aussage kommt die neue mit 109PS jedoch mit Modifikationen, welche nicht unbedingt toll sind, Fahrwerk, Inspektionsanzeige, ASR usw
    Und ich dnek es ist noch ein weiter Weg von 109 auf 130 PS zumal nach seiner Aussage keine Parallelen zum HP2 Motor bestehen, von dem knnte man ja mögliche Rückschlüsse auf die GS 1200 bilden oder..??

    Gruß
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken q.jpg  

  4. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von w650 Beitrag anzeigen
    Auf neue GS warten.
    ...dann nochmal Probe fahren und dann entscheiden.

    4000Euronen sind ja auch ein Wort für den geplanten Umbau. Meist ist es sinnvoller dieses Geld in Serienleistung zu investieren (oder ins Fahrwerk)

  5. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard Dann noch mal probefahren....

    #5
    ich denke so soll es sein, aber wie ist dass mit den 10000km könnt Ihr das bestätigen?
    Dann wäre das mit der Probefahrt ja wieder eine neue unbekannte...
    Hat denn schon einer Erfahrungen mit M- Tec gemacht??

    Die geben ja Garantie aber nur auf die verbauten Teile, wie haltbar ist dann das Getriebe und die Kardangetrieberäder??

    Gruß

    Qstall
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken q.jpg  

  6. dominotec Gast

    Beitrag M-Tec Umbau für GS 1200

    #6
    Hallo Qstall,

    die R1200GS ist schon so, wie sie standardmäßig ausgeliefert ist "eigentlich" ausreichend. Die optischen Veränderungen hängen vom persönlichen Geschmack ab. Selbstverständlich gibt es Möglichkeiten der Q noch mehr NM zu verpassen, wenn Du technisch begabt bis kannst Du auch eine Turbine einpauen mit 2000 PS und hast dann noch mehr NM .

    Auch ich habe meine R1200GS umbauen lassen (SR-Racing Y-Rohr und Endtopf etc.) und habe gem. Prüfstandsmessung nach dem Umbau 121 NM bei 3.500 U/min. Der Unterschied beim Durchzug ist in jedem Fall spürbar und man hat den Eindruck, dass die Q ist wesentlich elastischer in allen Drehzahlen ist gegenüber der ausgelieferten Q. Der Preis für meinen Umbau von ca. 550,00 EUR ist hier aber wesentlich günstiger als der von M-Tec und das Grinsen hast Du genauso im Gesicht . Ob die unwesentlich mehr an NM von M-Tec den Mehrpreis rechtfertigen musst Du entscheiden.

    Meine Empfehlung: Kauf Dir lieber gute Motorradkleidung und Zubehör, Fahrwerk etc. für Deine GS, hier ist das Geld besser angelegt. Solltest Du wirklich mit dem Gedanken spielen mehr NM aus der Q rauszuholen, dann fahr doch einfach mal die originale GS, dann eine "modifizierte" Q von SR-Racing Schrobenhausen und eine von M-Tec und überlege Dir ob es die Euronen Wert sind.

    Aus eigener Erfahrung. Mit meinem 70-PS "getunten" Sport-Quad, einer Yamaha YFM 700R habe ich auch eine größere 4-stellige Summe für das Tuning ausgegeben (Chiptuning, Auspuff, Sekundärübersetzung, Leistungsprüfstand etc.), was ich heute auf keinen Fall mehr machen würde. Aber die Kosten von 550,00 EUR für das mehr an NM bei 3.500 U/min. meiner Q sind ok und überschaubar.

  7. Registriert seit
    31.01.2006
    Beiträge
    126

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Qstall Beitrag anzeigen
    Die GS ist fahrwerkstechnisch das beste was ich bis heute gefahren habe.

    Was würdet Ihr mir empfehlen??
    moin

    das bessere ist der feind des guten
    ich würde erstmal ein maßgeschneidertes fahrwerk von z.b. wilbers verbauen
    und dann fahren, fahren...

    meine GS hat jetzt 25tkm runter und geht wie sau
    nur mit gepäck und sozia an bord wünsche ich mir ab und an ein paar pferde mehr.

    HM

  8. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #8
    ich würde mir für das Geld dann doch lieber ne neue holen.Oder ne gute gebrauchte wo du auch noch genug reinstecken kannst.(Sitzbank,Federbeine und so allerlei Zubehör

  9. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #9
    Hallo,

    bevor Du das liebe Geld unnütz versenkst, unterhalte dich erst noch mit dem, mM, z.Zt. besten Boxer-Tuner Kurt Rösner.

    www.kurtroesner.com

    Das beste Forum für deine Interessen ist dieses

    www.boxer-speed-forum.de

    Nimm Dir Zeit und lies dich in die Materie ein, ist sehr umfangreich.


    Solltest Du mit Kurt in Kontakt treten, grüsse ihn von mir.



    Noch was, am 12.April 08 fondet bei Kurt der TDD, Tag des Donners, zum 5. oder 6. Mal statt. Da werden alle seine Umbauten und auch die BMW`s der Besucher kostenlos auf dem Prüfstand getestet. M-Tec ist auch eingeladen, würde mich aber wundern, wenn die kommen.

  10. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.122

    Standard

    #10
    jou Peter hat recht , erst mal schauen was es für Varianten und Möglichkeiten gibt
    aber eins sei gewiss billiges Tuning gibt es nicht , wenn du Qualität haben möchtest musst du investieren ,
    lass es dir von mir sagen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken akra-2-.jpg   akra-5-.jpg   kopie-von-akra.-11-.jpg  


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau GS 1200 über den Winter
    Von Motorradschneiderle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 17:56
  2. Winterabeit / Umbau 1200 GS
    Von Enduroopa im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 21:24
  3. Teile für Umbau R 1200 GS
    Von Black Rooster im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 09:44
  4. Teile für R 1200 GS, aus Umbau
    Von Alf15 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 17:18
  5. Spiegel und Windschild Umbau 1200 GS..
    Von thomas im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 15:58